Sie sind nicht angemeldet.

seisel

Silver User

  • »seisel« ist männlich
  • »seisel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Fahrzeug: A6 4F 2.0 TDI Multitronic

EZ: 11.2010

MKB/GKB: CAHA/LDV

Wohnort: Biskirchen

Level: 32

Erfahrungspunkte: 421 844

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

1

Montag, 24. Oktober 2011, 23:25

Schrauben vom Ventildeckel waren fast alle lose beim 2,3er

Servus,
Wie oben schon geschrieben warn bei mir fast alle Schrauben vom Ventildeckel lose.
Teilweise konnte ich die Schrauben von Hand nachziehen!!!
Jetzt stellt sich mir die frage wie kann das passieren und muss der Krümmer noch runter, weil da sitzen noch 2 Schrauben bzw sind es ja Muttern an die ich so nicht dran komme.
Gibt es eigentlich irgendwelche sozusagen vorwahnungen, wenn die Zylinderkopfdichtung kaputt geht?
Wenn es hinten weiß qualmt ist es ja eher zu spät. Ich will das Geld dann nicht mehr in das Auto stecken. Wer weiß was und wann als nächste kommt... ist zwar schade aber alles hat ein Ende!
Ich habe leichten Kühlwasserverlust festgestellt... kann aber auch an einem Schlauch liegen (der war etwas feucht).
Gruß Sascha


Audi 100 C4 2,3E

Silver User

  • »Audi 100 C4 2,3E« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 104

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 31

Erfahrungspunkte: 301 386

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 25. Oktober 2011, 16:28

hallo!

Ansaugkrümmer muss runter sonst bekommst du den Ventildeckel nicht runter.Wenn es dich beruhigt bei mir waren alle Muttern locker und zwei sogar weg!!!
Anschrauben mit Drehmomentschlüssel und nach richtiger Reihenfolge. Normalerweiße werden diese auch nicht locker. Zylinderkopfdichtung kündigt sich durch weißen rauch , Wasser im Öl an aber bis jetzt noch nie eine Zylinderkopfdichtung beim 2,3E gebraucht auch mein Freund nicht und dem seiner hat schon 600000km drauf.

lg

seisel

Silver User

  • »seisel« ist männlich
  • »seisel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Fahrzeug: A6 4F 2.0 TDI Multitronic

EZ: 11.2010

MKB/GKB: CAHA/LDV

Wohnort: Biskirchen

Level: 32

Erfahrungspunkte: 421 844

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 25. Oktober 2011, 20:14

Hey,
danke für die Info... also ich dachte mir schon, wenn es dramatisch sein sollte, dann hätte ja schon längst was passieren müssen!
Ich will den Ventildeckel ja nicht runter machen der war ja nur locker und hab ihn jetzt gut von Hand mit einer Ratsche angezogen :-)
Dann muss ich wohl AB und an MAL danach gucken...
Naja ich denke außer Ölverlust hab ich nichts großes zu befürchten oder?
Was meinst du mit richtiger Reihenfolge? Über kreuz?
ich hab die einfach nach und nach angezogen ;-)
Na dann sollte wohl die Dichtung dicht halten :-D
Gruß
Sascha


F1Sebi

A6-Prinz

  • »F1Sebi« ist männlich
  • »F1Sebi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 743

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Sonthofen

Level: 55

Erfahrungspunkte: 22 735 291

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 25. Oktober 2011, 20:28

Wusst ich doch dass nicht nur ich ein paar Schrauben locker hab... LOL

Audi 100 C4 2,3E

Silver User

  • »Audi 100 C4 2,3E« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 104

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 31

Erfahrungspunkte: 301 386

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 19:53

ja bei der neuen Dichtung war die richtige Reihenfolge aufgezeichnet und das drehmoment aber ich glaub wenn du es mit der Hand angezogen hast sollte es schon passen.Falls es dich beruhigt ich hab auch noch die erste Zylinderkopfdichtung drin und die ist auch schon 20jahre alt und noch immer dicht.

lg

seisel

Silver User

  • »seisel« ist männlich
  • »seisel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Fahrzeug: A6 4F 2.0 TDI Multitronic

EZ: 11.2010

MKB/GKB: CAHA/LDV

Wohnort: Biskirchen

Level: 32

Erfahrungspunkte: 421 844

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 23:04

jo muss reichen^^ werde in zukunft öfter MAL nach gucken

ja und die zylinderkopfdichtung hat einfach nicht kaputt zu gehen... fertig... aus de maus :wink:
das muss ich dann auch MAL beobachten... wir werden sehen sagte der bilnde :razz:

gruß
sascha


Corradodriver

Silver User

Beiträge: 140

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Berlin

Level: 30

Erfahrungspunkte: 270 321

Nächstes Level: 300 073

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 14. März 2012, 22:25

Re: Schrauben vom Ventildeckel waren fast alle lose beim 2,3er

Man müsste jetzt viell. dazu sagen, das die Ventildeckelschrauben glaube nur mit 10-20 Nm angezogen werden. Das ist grad MAL "Handfest". Wenn sich da die Dichtung im laufe der Jahre setzt, kanns durchaus vorkommen, das sich da MAL ne Schraube löst und verfliegt...
MFG Andy

A6 Avant 4B 1.8T, TT, Noch Serie ;)

Lesezeichen: