Sie sind nicht angemeldet.

Christina

Ewiger User

  • »Christina« ist weiblich
  • »Christina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Fahrzeug: A6 C5 2.4 V6

EZ: 05/1999

MKB/GKB: ARJ

Level: 20

Erfahrungspunkte: 29 229

Nächstes Level: 29 658

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 21. September 2014, 12:44

Unsere Erfahrung Tempomat-Nachrüstung E-Gas

Hallo Forengemeinde,
evtl. ist das Thema hier falsch hoffe jedoch es wird beim ersten Beitrag verziehen ;)
Als wir unseren 4B mit TT5 Getriebe gekauft haben war ich etwas enttäuscht das er keine GRA hatte. Bei der Recherche im Netz fand ich jede Menge Anleitungen für die Nachrüstung und es las sich irgendwie einfach.
Als dann sich ein Schnäppchen im Kaufhaus für einen originalen Lenkstockhebel aus 99 anbot konnte ich nicht widerstehen. Geiz ist Geil-Mentalität hat dann ein Angebot für den Kabelsatz aus selbigem Laden zu uns gebracht.
Leider hab ich nicht richtig aufgepasst und den Satz für den TDI bestellt (Angebotsbeschreibung: Passat 3B TDI, 3BG, A6 4B), klang irgendwie richtig.

Am Samstag also erstmal die Batt. ebgeklemmt und das Steuergerät raus. War ja einfach ....
Die Verkleidung im Fussraum ab, danach den Airbag gelöst (sich geerdet) und ausgebaut. Lenkrad abgeschraubt (die Nuss kostete 12Euro) und die Verkleidung runter.
So jetzt den Schleifring markiert und mit klebeband fixiert, abgenommen und die Hebel abgesteckt. Der Rest war wie erwartet simpel da nur die Hebel getauscht wurden, die Stecker wieder angebracht und den Kabelsatz mal hinter der Verkleidung in den Fussraum fallen lassen.

Der "weiße" Stecker im Stg-Kasten durchzudrücken Richtung Innenraum war einfach, aber leider ist der so kurz das von innen nicht dranzukommen ist.
Also wie beschrieben Sicherungskasten-alle Relaiträger abgeschraubt und soweit möglich zur Seite gedrückt.
Immer noch kein arbeiten :(
Also den "Träger" welche die Stecker zum Steuergerät beinhalten auch noch ausgebaut, so nun ging es einigermassen und nach vielen Zigaretten ebenso viel Kaffe und kaputten Rücken (ok der war vorher schon hin) hing der Stecker geöffnet und fertig zum einpinnen.
Wie oben bereits erwähnt war es ja der falsche Kabelsatz (die richtige Pinbelegung hab ich durch ewiges suchen im Netz angepasst) und das rächte sich jetzt.
Die Pins passten nicht in den Stecker, wegen starken Regenfällen war es mittlerweile Sonntag und ein Neukauf somit ausgeschlossen.

Nachdem ich mal nebenbei im Netz gelesen hatte das jemand die Kabel direkt angelötet hatte überlegte ich mir eine ähnliche Variante.
Der Gedanke ist folgender: Die Kabel vom Steuergerät sind zwar eingepinnt laufen aber ohne Tempomat ins Leere, also warum nicht den Stecker komplett umgehen?
Gesagt getan und den Kabelsatz durch die Öffnung in den Steuergerätekasten gezogen, alle Relaiträger und die Steckeraufnahme wieder zurück an ihren Platz und im Gegenstück zum weißen Stecker die erforderlichen Pins (7-8-9-10) ausgepinnt.
Ich habe nun die jeweiligen zugehörigen Kabel verkrimpt und mittels Schrumpfschläuche gesichert. Kabelbinder und alles gut verstaut sieht man nicht viel, Stg wieder angeschlossen und eingabaut.
Jetzt noch das letzte Kabel auf S5 in den Sicherungskasten, das Lenkrad und Airbag wieder dran und Fertisch. :thumbsup:

Alles funktioniert wie erwartet und es kann falls gewollt wieder der originale Zustand hergestellt werden, da die Kabel im Stg noch genug Spiel zum einpinnen hätten, nur wer wollte das?

Ich schreibe das, weil ich eigentlich nicht empfehlen kann sich den Aufwand mit dem Stecker zu machen. Falls die Kabel direkt verbunden werden dürfen ist diese Möglichkeit die weitaus bequemere und sicherlich nicht Fehleranfälliger als die einpinnerei. Es müssen weder die Relaiträger raus noch verrenkt man sich ohne Ende.

Sicher macht es wohl bei den Fahrzeugen, wie dem TDI, weniger? Sinn da es dort wohl mehrere Stecker sind aber in unserem Fall sag ich nur Nie Wieder.

In diesem Sinne knitterfreie Fahrt
Christina und Franz

P.S. Bilder gibts leider keine, das hätte mein Nervenkostüm nicht hergegeben.


LY7Q

Audi AS

  • »LY7Q« ist männlich

Beiträge: 342

Fahrzeug: A6 4B 2.7T Quattro / Audi Cabrio 2.0E

EZ: 4/2002 - 4/1995

MKB/GKB: ARE/FRQ-ABK/CPB

Wohnort: Bochum

Level: 33

Erfahrungspunkte: 484 468

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 6 / 2

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 21. September 2014, 15:28

Hallo,
also ich habe diese Arbeit noch vor mir und habe auch nicht gutes in Bezug auf Rückenprobleme gelesen :lol:
Wenn ich dich also richtig verstanden habe dann hast du die Kabel direkt an den Stecker im STG angehängt ?
Hast du den Kabelbaum verlängert oder passte es so ?


Danke


Gruß
Frank
Der goldene Reiter

ChristinaFranz

A6-Freunde

3

Sonntag, 21. September 2014, 16:07

Hallo,
Ja das Passte super, habe zuerst das Kabel hochgelegt und verbunden dann hat mein Mann Vorsichtig von innen zurück gezogen. Dann erst zum sicherungskasten.
Achja Achtung beim löten, sind doch einige Kabel dort: (
Viel Erfolg


Lewismaster

Foren Legende

  • »Lewismaster« ist männlich
  • »Lewismaster« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 319

Fahrzeug: A6 Avant (4B) 2.5 TDI V6 Quattro TT5 S-Line Sport+

EZ: 04.2003

MKB/GKB: AKE / FAU / EUS

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Hamburg-Eidelstedt

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 029 488

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 21. September 2014, 16:42

1. :a6-freunde:

2. Naja ich denke wenn der richtige Leitungssatz gekauft, etwas weniger Geiz, jedoch mehr Geil genommen worden wäre, wäre die Nachrüstung wohl etwas problemloser von statten gegangen. :lol:
VCDS 17.1.3 (HEX+CAN USB)

Erl. Rep.:
Turbolader, Unterdruckschläuche, AGR, LMM, Batterie, Ventil N75,div. Kosmetik, Triplex Antenne, SH-FFB (T60) gegen T90+STG ersetzt.
VA+HA Bremsscheiben+Beläge, VA-Achsmanschetten, beide ABS-Sensoren, Domlager und der kompl. 1BV Querlenkersatz (Lemförder).
Kosten bis dato: ~2800€


Offene Rep.:
ZR/NW/WP > 1300€; Kleinteile 326€> neuer Motor :rolleyes: ; Verdichter, Klimakühler, Trocknerpatrone, Drossel > 540€;

Christina

Ewiger User

  • »Christina« ist weiblich
  • »Christina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Fahrzeug: A6 C5 2.4 V6

EZ: 05/1999

MKB/GKB: ARJ

Level: 20

Erfahrungspunkte: 29 229

Nächstes Level: 29 658

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 21. September 2014, 17:47

2. Naja ich denke wenn der richtige Leitungssatz gekauft, etwas weniger Geiz, jedoch mehr Geil genommen worden wäre, wäre die Nachrüstung wohl etwas problemloser von statten gegangen. :lol:
Hallo Lewismaster,
das denken wir eben nicht, da beim direkten verbinden nur das Kabel durch die Öffnung gezogen werden muss und man somit nahezu nichts im Innenraum an den Relais lösen muss und sich auch nicht ewig verrenken darf.
Das sich der Kabelsatz (war übrigens laut Tüte und Kabelaufdruck direkt von Kufatec!) als falsch herausstellte war zu diesem Zeitpunkt ja zweitrangig, da ja schon alles ausgebaut wurde.
Die von bereits mindestens einem anderen A6-fahrer durchgeführte und von uns kopierte Möglichkeit hätte uns eine Menge Arbeit erspart, auch mit dem richtigen Kabel.
Die richtige Zuordnung der Kabel von Kufatec -> Stg war etwas knifflig, aber wie man sieht nicht unmöglich. Sollte ich die Aufzeichnung finden werde ich sie hier posten, sollte noch jemand in diese missliche Lage kommen.

lg Christina

Also herausgefunden habe ich folgendes: Sollte jemand versehentlich :huh: sich ein Kabel für den Passat 3B zugelegt haben und es am z.B. A6 Benziner anpassen wollen, so sollte diese anordnung passen. Bei uns stimmte sie, aber natürlich ohne Gewähr (nicht das zum schießen :whistle: )

Original am Kabel - Pin am weißen Stecker

Brauner Stecker Pin 1 - weißer Stecker Pin 7
Gelber Stecker Pin 1 - weißer Stecker Pin 8
Schwarzer Stecker Pin 8 - weißer Stecker Pin 9
Gelber Stecker Pin 9 - weißer Stecker Pin 10

Und natürlich die Stromversorgung an Klemme 15 = Sicherungskasten #5
Noch als Hilfe am weißen Stecker: an der Reihe wo ein Pin nicht! belegbar ist, liegen Pin 9 und 10 (9-leer-10-11-12-13-14-15) ansonsten steht es vom Steuergerät kommend auch gut lesbar auf dem Stecker. Das mit dem Gewehr äh Gewähr gilt natürlich auch hier.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Christina« (22. September 2014, 15:08) aus folgendem Grund: Die versprochene Pinbelegung