Sie sind nicht angemeldet.

Superandy

Silver User

  • »Superandy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 104

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Amelinghausen

Level: 32

Erfahrungspunkte: 445 006

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 6. September 2009, 17:56

Xenon Licht spinnt total...

Hallo Leute, ich habe Probleme mit meinen Scheinwerfern. Die eistellungen stimmen zur Zeit Gar nicht mehr. Wenn ich losfahre dan ist es kurzzeitig alles in Ordnung und dann wir der Kegel echt sehr kurz.... wenn ich dann aber voll in die bremse gehe so das der Wagen vorne absackt und hinten hochkommt dann sieht man ganz gut das die Leuchtweitenregulierung zuckt...aber dann ist es nach ein paar Metern wieder sehr kurz...Hat da jemand helfen??? :?: :?: :(
Audi A6 Quattro =WSI =Waffenschmiede Ingolstadt


Robert*58

Moderator

  • »Robert*58« ist männlich
  • »Robert*58« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 703

Fahrzeug: A8 D2 4,2 Quattro & Audi Cabrio 2,6 E

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: HeLi

Level: 56

Erfahrungspunkte: 26 458 698

Nächstes Level: 30 430 899

Danksagungen: 1 / 2

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 6. September 2009, 21:54

Hast du schonmal den FSE ausgelesen? Könnte sein, dass einer der Sensoren eine Macke hat.
Audi A8 4,2 Quattro RHD in melange Metallic
Audi Cabriolet 2,6 RHD in byzanz Metallic


Benzin ist viel zu wertvoll, um es in popeligen Autos zu vergurken.

Sabo

Silver User

Beiträge: 183

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Friedberg (Hessen)

Level: 34

Erfahrungspunkte: 578 018

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

3

Montag, 7. September 2009, 09:36

evtl ist auch der vordere sensor ausgehängt. schau doch einfach MAL nach.
kann schon MAL vorkommen, dass er nicht richtig sitzt und sich dadurch nur noch über den hinteren orientiert. der sitzt auf der fahrerseite, hinter den bremsen. ganz nach links einschlagen, dann müsstest du ihn eigntl schon sehen können.

gruß


Superandy

Silver User

  • »Superandy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 104

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Amelinghausen

Level: 32

Erfahrungspunkte: 445 006

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

4

Montag, 7. September 2009, 19:17

Ok Danke...der FSE war leer...ich werde morgen MAL sachsehen was der Sensor macht. Das könnte schon hinkommen, den es wurde vor ein Paar Monaten links die Manschette gemacht....komischer zufall....
Audi A6 Quattro =WSI =Waffenschmiede Ingolstadt

F1Sebi

A6-Prinz

  • »F1Sebi« ist männlich
  • »F1Sebi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 743

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Sonthofen

Level: 55

Erfahrungspunkte: 24 771 663

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

5

Montag, 7. September 2009, 19:38

Ja das legt der auch net im Fehlerspeicher ab!

Beiträge: 80

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Rebecq

Level: 30

Erfahrungspunkte: 271 984

Nächstes Level: 300 073

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 8. September 2009, 13:09

Ich schließe mich Robert*58, Sabo und F1Sebi an, was den Sensor angeht. Sobald hier ein Fehler vorliegt gehen die Xenons in die tiefste Position um eine Blendung des Gegenverkehrs zu vermeiden.

Gruß Thorsten
Audi A6 Avant 2,5 TDI Quattro, Bj. 5/2000


CrazyOlli

Neuling

Beiträge: 15

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Hannover

Level: 24

Erfahrungspunkte: 64 809

Nächstes Level: 79 247

  • Nachricht senden

7

Samstag, 12. September 2009, 14:43

Moin zusammen. Ich habe ein ähnliches Problem. Allerdings reagieren meine Xenons unterschiedlich: Nur der Linke sackt im Laufe der Fahrt langsam nach unten AB. Das bedeutet anhalten, Motor aus, Motor wieder an, Scheinwerfer gehen wieder in Normalstellung. Nach kurzer Zeit, wobei ich noch nicht erklären kann, was der Grund ist (Bremsen, Kurve fahren, unebene Fahrbahn?) macht der Linke Scheinwerfer wieder schlapp. Aber nicht plötzlich, sondern nach und nach. Hat irgendjemand eine Idee, was das sein könnte? Der :razz: hat "sowas noch nicht erlebt" und rechnet mit mindestens 5 Stunden Fehlersuche durch einen Eletroniker:-(
A6 (4B) 2,5 TDI, Avant Quattro, 132Kw, Bj. 11/2001

F1Sebi

A6-Prinz

  • »F1Sebi« ist männlich
  • »F1Sebi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 743

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Sonthofen

Level: 55

Erfahrungspunkte: 24 771 663

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

8

Samstag, 12. September 2009, 16:42

Evtl der Leuchtweitenregulierungsmotor defekt.

CrazyOlli

Neuling

Beiträge: 15

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Hannover

Level: 24

Erfahrungspunkte: 64 809

Nächstes Level: 79 247

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 13. September 2009, 10:44

Zitat von »"F1Sebi"«

Evtl der Leuchtweitenregulierungsmotor defekt.


Hmm...dagegen spricht eigentlich, dass er ja nach jedem Motorstart artig und ohne zu mucken runter und dann in seine Normalstellung geht. :? Oder?
Könnte man den denn einzeln tauschen und wie kompliziert ist das?
A6 (4B) 2,5 TDI, Avant Quattro, 132Kw, Bj. 11/2001


A4Avanti

A6-Freund

  • »A4Avanti« ist männlich
  • »A4Avanti« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 4 775

Fahrzeug: S6 Plus

EZ: 03/1996

MKB/GKB: AHK/DGU/CKF

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Bad Schwalbach

Level: 54

Erfahrungspunkte: 20 039 781

Nächstes Level: 22 308 442

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 13. September 2009, 10:58

KLAR kann man den einzeln tauschen. Hat man halbwegs gelenkige Hände, gehts sogar ohne Ausbau des Scheinwerfers.

Servus
Frank
S6 Plus Limousine
... da warens nur noch 16...

TT Roadster 8N

80 Avant 8C

CrazyOlli

Neuling

Beiträge: 15

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Hannover

Level: 24

Erfahrungspunkte: 64 809

Nächstes Level: 79 247

  • Nachricht senden

11

Montag, 14. September 2009, 21:08

Vielen Dank für die Analysen bisher. Die Lösung ist es aber noch nicht. Es gibt Neuigkeiten von meinem Phänomen: Also, der linke Xenon, der nach und nach absackt, scheint auf härtere Schläge zu reagieren. Nachdem ich kurz nach dem Start über eine Bodenwelle gefahren bin, ging es los. Ganz nebenbei: Beim scharfen Bremsen reagieren beide normal und regeln ihre Leuchtweite nach. Habe ich ein Geister- oder Montagsauto? Wäre toll, wenn jemand eine Lösung für das Problem hätte. Das macht mich nämlich wahnsinnig :shock:
A6 (4B) 2,5 TDI, Avant Quattro, 132Kw, Bj. 11/2001

Sabo

Silver User

Beiträge: 183

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Friedberg (Hessen)

Level: 34

Erfahrungspunkte: 578 018

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

12

Montag, 14. September 2009, 22:01

in bereich xenon kenn ich mich zwar ganz gut aus aber hab auch MAL eine frage zur leuchtweitenregulierung :)

hab jetzt wieder MAL ein anderes auto mit xenon gefahren und hab gesehen. dass da die leuchtweitenregulierung sehr schnell und sehr oft reagiert.

bei mir ist da so gut wie kaum was sichtbar. auch beim starten gehen die scheinwerfer von anderen sehr weit runter und dann in die normalstellung.
bei mir hingegen gehen sie kaum runter und dann auch nur genauso wenig wie vorher.

ist das normal beim vfl oder stimmt was mit meinen stellmotoren nicht?


CrazyOlli

Neuling

Beiträge: 15

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Hannover

Level: 24

Erfahrungspunkte: 64 809

Nächstes Level: 79 247

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 22. September 2009, 16:52

So, ich den Stellmotor ohne den Scheinwerfer gewechselt und ich sage ich MAL ganz deutlich: In 10 Minuten ausgebaut, kein Problem.
ABER: Den Stellmotor wieder reinzubekommen ist eine wahnsinns Fummelarbeit und hat sehr viel mit Glück zu tun. Ich habe leider versäumt, ein Foto zu machen. Deshalb MAL kurz ne Beschreibung:

Das ganze System besteht nämlich NICHT nur aus dem Stellmotor mit seinem lustigen Kugelkopf von dem man meinen könnte, dass man ihn einbaut und der Kopf versinkt einfach in einem dafür vorgesehen, passgenauen Loch. Nein, auf dem Stellmotor sitzt noch eine weitere Vorrichtung von der weder in den Foren, noch in einigen Büchern die rede war. Eine Art Zusatzgelenk, was man nach dem Ausbau ab- und auf den neuen Motor aufschrauben muss. Damit aber nicht genug, denn das Zusatzgelenk endet in einer Platikklemme, die man auf eine Plastiknase im Scheinwerfer stecken muss. Ist ja alles schön....wenn man die Nase trifft. Denn erstens sieht man nicht, wo man das Teil gerade platziert und zweitens ist es kaum möglich das Ding da drauf zu friemeln, denn Gelenke haben nunmal die Eigenschaft, nachzugeben.

Ich glaube, ich habe es mit viel Glück geschafft, es wieder richtig einzubauen. Allerdings strahlt mein Scheinwerfer jetzt in den Himmel. Das heißt entweder, dass ich es doch nicht richitg gemacht habe, weil die Klmme doch nicht richitg auf der Nase sitzt oder der Freundliche muss nach dem Tausch des Motoras sowieso ne Neueinstellung machen.

Ein Gutes hat es: Er scheint nicht mehr während der fahrt abzusacken. Von daher ist das eine Problem gelöst, aber es ist ein Neues dazugekommen.
A6 (4B) 2,5 TDI, Avant Quattro, 132Kw, Bj. 11/2001

A6er

Audi AS

Beiträge: 384

Fahrzeug: Audi A6 4B 2,5 TDI

EZ: 01.02.2000

MKB/GKB: AKN-/-DQS

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 268 490

Nächstes Level: 1 460 206

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 22. September 2009, 17:05

Musst beim freundlichen einstellen lassen. Meine sind auch gewechselt worden und der Depp von Nissan hat sich mit nem Schraubenzieher dran versucht, das Ende vom Lied irgendwas drin kaputt und nochmal nen SW tauschen müssen. Obwohl ich se drauf hingewiesen habe dass se die beim freundlichen per Diag stellen lassen müssen.
A6 4B Bj: 2000 grau alles original.

F1Sebi

A6-Prinz

  • »F1Sebi« ist männlich
  • »F1Sebi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 743

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Sonthofen

Level: 55

Erfahrungspunkte: 24 771 663

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 22. September 2009, 17:52

Ja muss ne Grundeinstellung gefahren werden!


CrazyOlli

Neuling

Beiträge: 15

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Hannover

Level: 24

Erfahrungspunkte: 64 809

Nächstes Level: 79 247

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 29. September 2009, 11:12

So, ich wollte dann doch nochmal Vollzug melden: Ich habe beim Einbau tatsächlich Mist gebaut. Mein Schrauber hat es wieder gerichtet und auch gleich den 2. Motor gewechselt. Hat mich 30 Euro Arbeitslohn und natürlich die Motoren gekostet. Meine spinnenden Xenons funktionieren nach dem Wechsel der Stellmotoren wieder bestens.
A6 (4B) 2,5 TDI, Avant Quattro, 132Kw, Bj. 11/2001

cracker62

A6-Prinz

  • »cracker62« ist männlich
  • »cracker62« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 6 578

Fahrzeug: A6 4B 2.4 V6 06/2002

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: 74379 Ingersheim (Nähe Stuttgart)

Level: 56

Erfahrungspunkte: 30 195 552

Nächstes Level: 30 430 899

Danksagungen: 5 / 1

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 29. September 2009, 11:18

CrazyOlli,

darf man fragen, was denn so ein Stellmotor kostet ?
Schwäbische Grüße
Thomas
(ADMIN)

!!! bitte Bildbreite von max. 640 Pixel beachten !!!



CrazyOlli

Neuling

Beiträge: 15

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Hannover

Level: 24

Erfahrungspunkte: 64 809

Nächstes Level: 79 247

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 29. September 2009, 11:48

Zitat von »"cracker62"«

CrazyOlli,

darf man fragen, was denn so ein Stellmotor kostet ?


Einer knapp 60 Euro. Ging bei mir nur Original.
A6 (4B) 2,5 TDI, Avant Quattro, 132Kw, Bj. 11/2001


stefanbeyer86

Silver User

  • »stefanbeyer86« ist männlich

Beiträge: 103

Fahrzeug: A6 4B 2.5TDI V6 11/2002

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Rostock

Level: 31

Erfahrungspunkte: 326 045

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

19

Montag, 1. November 2010, 12:00

Hallo!

Ich hab auch MAL wieder ein Problem mit meinem Xenon. Vor etwas einem Jahr ging es los, dass der Brenner auf der Fahrerseite sporadisch ausgefallen ist. Beim erneuten einschalten wieder anging. Bis dann nach etwa einem halben Jahr nix mehr ging. Das soll heißen der linke Brenner ist komplett ausgefallen. Ich dachte mir klare Sache Brenner durchgebrannt. Hab mir einen neuen Phillips Brenner bestellt und eingebaut. Siehe da alles funktionierte wieder.
Nun habe ich den etwa 4 Wochen drin und es geht wieder los. Wenn ich einschalte, geht er MAL an und MAL nicht. Wenn er an geht, dann leuchtet er manchmal gelb,grün, lila...und dann fällt er aus. Wieder an aus machen und er geht wieder wird aber leicht gelblich. Was ist da los???
Ist es der Brenner oder das Steuergerät? Wie lässt sich das überprüfen?

Freu mich über hilfreiche Antwort!!!
Ist die Straße nass runter vom Gas! Ist die Straße trocken drauf den Socken!

cracker62

A6-Prinz

  • »cracker62« ist männlich
  • »cracker62« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 6 578

Fahrzeug: A6 4B 2.4 V6 06/2002

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: 74379 Ingersheim (Nähe Stuttgart)

Level: 56

Erfahrungspunkte: 30 195 552

Nächstes Level: 30 430 899

Danksagungen: 5 / 1

  • Nachricht senden

20

Montag, 1. November 2010, 13:00

stefanbeyer86,

Brenner einfach MAL mit der anderen Seite tauschen, wenn er dort einwandfrei funktioniert, hat das Steuergerät was.
Schwäbische Grüße
Thomas
(ADMIN)

!!! bitte Bildbreite von max. 640 Pixel beachten !!!



Lesezeichen: