Sie sind nicht angemeldet.

Masterplan

Silver User

  • »Masterplan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 214

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: GF

Level: 35

Erfahrungspunkte: 690 998

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

1

Samstag, 13. Juni 2009, 09:36

Schon wieder obere Querlenker

Ich weiß: Es wurde schon oft darüber geschrieben, aber ich muß meine Querlenker oben rechts wechseln und bin schon am verzweifeln bei der 100er Schraube (Hab ich auch schon neu da) und Quäl mich damit AB.
Nur habe ich das Forum schon durchsucht und noch keine eindeutigen Hinweise darauf gefunden wie ich die Schraube rausbekomme.
Warm machen. OK..........(hab keinen Brenner da).
In Graphit/ Wander/ Wunderkriechöl hab ich das Ding schon gebadet.
Hat jemand von euch schon einmal versucht die Schraube zu zerflexen?
Denn es sind ja zwei Schlitze in dem Gehäuse wo die Schraube durch geht und ich bin am überlegen ob ich mir meine ggggaaaannnzzz dünne Trennscheibe auf die Flex schnalle und die "Zensur" Schraube durchtrenne und die Stücke mit einem Treiber raus kloppe.


Dann der nächste Teil meines "Wissen wollens":
Ich habe das Federbein oben mit den drei Schrauben gelöst und eigentlich darauf gehofft das die dann auch gleich absackt, was aber nicht der Fall ist.
Normal?
Muß ich die runter ziehen?
Oder sind doch 4 Schrauben verbaut und ich Blindfisch habe eine übersehen???
Fragen wo man keine Lust hazt drauf zu antworten weil es das Thema schon häufig gab, aber ich brauch halt ne Innitialzündung wie ich diese Neuteile in meinen A6 bekomme.


MASTER

PS Werd mich MAL solange mit dem Waschen meiner Wohndose beschäftigen und auf eure Antworten hoffen.


Masterplan

Silver User

  • »Masterplan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 214

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: GF

Level: 35

Erfahrungspunkte: 690 998

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

2

Samstag, 13. Juni 2009, 11:42

So.
Es hat sich einiges getan.
Ich habe den Wowa natürlich nicht gewaschen, aber die Finger von dieser "Fluch" Schraube habe ich auch nicht gelassen.

Denn nachdem ich ihr den Kopf abgedreht und die Flex mit der dünnen Trennscheibe angeworfen habe, bin ich gerade beim ausbohren des Gewindestücks in der Mitte.
Bis zum 8mm Bohrer bin ich gekommen und habe den 9ner eingespannt, angesetzt und der ist dann natürlich gleich abgebrochen.
ALso Zange holen und den Rest rauspuhlen.

Dann gehts weiter.


MAL sehen wann ich Vollzug melden kann.
Ich hoffe noch vor 14.30 Uhr, denn dann wird meine Wohndose besichtigt und ich will den nicht mit A-klamotten gegenüber treten.


MASTER
";Ihre Argumente sind wirklich schwach. Für solche faulen Ausreden müssen Sie sich einen Dümmeren suchen, aber den werden Sie wohl kaum finden";

CruX

König

Beiträge: 1 179

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Flensburg

Level: 44

Erfahrungspunkte: 4 164 339

Nächstes Level: 4 297 834

  • Nachricht senden

3

Samstag, 13. Juni 2009, 12:06

Du musst die Mutter ein wenig lösen und durch Hammerschläge versuchen die Schraube aus zu treiben,da du ansonsten die Schraube samt Gewinde verbiegst.
Falls das alleine nicht klappen sollte,dann muss einer versuchen die Schraube zu drehen,während der andere sie ausschlägt.
Brenner,Flex und Bohrmaschine sind nicht zu empfehlen.

Hast du den Dämpfer unten am Querlenker gelöst?
Ansonsten kann dir das ganze Teil ja auch nicht runterfallen.
Lieber vier Ringe am Wagen,als einen am Finger


Masterplan

Silver User

  • »Masterplan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 214

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: GF

Level: 35

Erfahrungspunkte: 690 998

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

4

Samstag, 13. Juni 2009, 12:31

Zitat von »"CruX"«

Du musst die Mutter ein wenig lösen und durch Hammerschläge versuchen die Schraube aus zu treiben,da du ansonsten die Schraube samt Gewinde verbiegst.
Falls das alleine nicht klappen sollte,dann muss einer versuchen die Schraube zu drehen,während der andere sie ausschlägt.
Brenner,Flex und Bohrmaschine sind nicht zu empfehlen.

Hast du den Dämpfer unten am Querlenker gelöst?
Ansonsten kann dir das ganze Teil ja auch nicht runterfallen.


Schraube war gelöst und verbogen hab ich sich gleich am Anfang.
Deshalb hat auch immer wieder die Klemmwirkung zur Klemmung des Querlenker eingesetzt.
Deshalb MAL links und MAL rechts rum gedreht.
Ergebnis: Kopf abgedreht.


Jetzt habe ich aber den größten Teil vom Schaft draussen und mich erstmal mit einer frisch geräucherten Forelle gestärkt und mit nem Bierchen gehts dann weiter.
So langsam nehm ich es sportlich.
Nach dem Motto: Du willst mich ärgern du Sa.???. Mit mir nicht.:D


MASTER

Masterplan

Silver User

  • »Masterplan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 214

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: GF

Level: 35

Erfahrungspunkte: 690 998

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

5

Samstag, 13. Juni 2009, 12:32

Ach so.
Dämpfer muß ich auch noch lösen.
Vorrausgesetzt der Radträger kommt dann runter.


MASTER
";Ihre Argumente sind wirklich schwach. Für solche faulen Ausreden müssen Sie sich einen Dümmeren suchen, aber den werden Sie wohl kaum finden";

CruX

König

Beiträge: 1 179

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Flensburg

Level: 44

Erfahrungspunkte: 4 164 339

Nächstes Level: 4 297 834

  • Nachricht senden

6

Samstag, 13. Juni 2009, 12:34

Den Dämpfer musst du unten auf jeden Fall lösen.
Lieber vier Ringe am Wagen,als einen am Finger


aaqklaus

Audi AS

Beiträge: 341

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Leipzig

Level: 39

Erfahrungspunkte: 1 469 031

Nächstes Level: 1 757 916

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 23. Juni 2009, 11:04

hi,

oh mann ein Leidensgenosse, also das erste MAL obere Querlenker rausnehmen (um die Achse für Manschettenwechsel raus zu bekommen, ging anders irgendwie nicht..) hat 6 Stunden NUR für diese mist Schraube gekostet..... beim zweiten MAL mussten die querlenker wirklich alle raus, also wenn der Achsschenkel draussen ist, gehts auch nicht leichter....wir haben jedenfalls beide ausgebohrt, und schraube dann richtig fett mit Kupferpaste eingeschmiert.... die eine seite ging beim zweiten MAL dann wenigstens fast von allein raus, KEINE gewalt nötig.....

Hast denn die Dämpfer nun raus bekommen?

Wenn nicht, oben im Domlager sind 2 kleine schrauben, müssten vom Motorraum her stopfen zu sehen sein, auf der Fahrerseite ist einer unter den Leitungen die in den wasserkasten gehen, mit 3 anderen Schrauben löst Du das Domlager, was auch sinn macht, aber normal solltet Du eben zuerst die 2 kleinen Muttern (13er) lösen, dann unten die querschraube des Dämpfer, dann kannst ne eigentlich einfach raus nehemn
Einmal Quattro - immer Quattro !
Auto-Magazin24.de

DECTANE, K-Sport, FOX ARTIKEL mit Rabatt, einfach PN


Masterplan

Silver User

  • »Masterplan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 214

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: GF

Level: 35

Erfahrungspunkte: 690 998

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

8

Samstag, 27. Juni 2009, 11:58

Vielen Dank für die Mühe an alle........

ich habe das ganze Gedöns mit der gggaaannnnzzzz dünnen Trennscheibe und der richtigen Bohrerausstattung hinbekommen.
Kurzum:
Arbeitszeit von 8.30 - 17 Uhr mit zwischendurch den alten Wowa verkaufen und dann noch ne gute halbe Stunde das ganze Werchzeuch entsorgen.


MASTER
";Ihre Argumente sind wirklich schwach. Für solche faulen Ausreden müssen Sie sich einen Dümmeren suchen, aber den werden Sie wohl kaum finden";

serge

Foren AS

Beiträge: 84

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Luxemburg

Level: 31

Erfahrungspunkte: 362 129

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 30. Juni 2009, 10:09

Hallop, ich habe bis jetzt 2x diese Mistschraube rausnehmen müssen. 2x habe ich sie mit dem Brenner rot gemachjt und dann mit der Ratsche dran gedreht und mit dem Hammer und austraiber gleichzeitig rausgeklopft. Danach die neuen Schrauben mit reichlich Fett eingesetzt und werde sie nun jedes Jahr aus und einbauen um sie zu schmieren :-) Gehen jetzt fast ohne Werkzeug raus:-)
A4 Avant 2,5 tdi AFB BJ2000
eingelaufene Nockenwellen bei 130000km

Lesezeichen: