Sie sind nicht angemeldet.

EXALHAMBRA

Foren AS

  • »EXALHAMBRA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 27

Erfahrungspunkte: 156 599

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

1

Montag, 30. März 2009, 21:07

Welche Reifenmarke ?

Ich weiß, ich werde jezt gleich gesteinigt und gekreuzigt hier im Forum, aber ich möchte mir einen Satz Billigreifen zulegen. Nun ich möchte von diesen angeblichen Schrott das beste, aber welche. Ling Long, WanLi, Clear oder Accelera(andeblich guter Reifen nach Deutscher fertigung).
Ich bin bereit das zu riskieren weil ich vor einem Jahr LingLong Reifen gefahren habe und die waren Gar nicht so schlecht, auf jeden fall besser als ihr Ruf. Allerdings war es ein Alhambra und die Reifengröße war auch etwas kleiner 215/55R16. Habe damals 37,-Euro bezahlt für einen Neureifen.
Der Reifen war gut sogar bei nasser Fahrbahn und ich bin bestimt nicht wie ein Engel gefahren. Nun möchte ich wissen ob mir jemand einen von diesen Reifen empfehlen kann.
mfg. Robert
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.


2

Montag, 30. März 2009, 23:52

Sorry nein, aber ich glaub da wird dir hier keiner einen Reifen empfehlen der 37 € neu kostet, sowas kann garnicht gut sein!

Und nix gegen dich, aber ich verstehe nicht, wie die Leute sich nen A6 leisten können, aber kein Geld für gute Reifen haben.

Slowfinger A6

Moderator

  • »Slowfinger A6« ist männlich
  • »Slowfinger A6« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 831

Fahrzeug: Audi A6 Avant 2,7 Biturbo Handschalter

EZ: Siehe Sig. :-)

MKB/GKB: ARE-/-FRQ

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Dresden

Level: 51

Erfahrungspunkte: 11 993 971

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 4 / 5

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 31. März 2009, 00:10

Guckst du hier http://www.a6-freunde.com/viewtopic.php?t=8369&highlight= vielleicht hilft dir der Thread auch wenns net ganz deine Größe is aber das sind wenigstens vernünftige Hersteller, aber billigreifen würd ich aus Sicherheitsgründen und aus Angst um meinen Dicken schon nicht nehmen. Ansonsten schließ ich mich Manuel an
Audi A6 4B Avant 2,7 Biturbo 6-Gang Handschalter Quattro Bj 03/2002
Tagebuch
Audi A6 4B Avant 2,4 V6 5-Gang Handschalter Fronti Bj 05/1998
Tagebuch

R.I.P Paul Walker :-(


WAUZZZ4BZ1N

A6-Freunde

4

Dienstag, 31. März 2009, 00:22

Ich muss Manuel Recht geben!

Ein Satz Reifen hält im Schnitt sicher 40000 km. Bei 700 Euro für eine Standardgröße am A6 205/55 R16 oder 215/55R16 macht das keine 2 Cent pro gefahrenen Kilometer aus!

Und jetzt wird mancher noch schreien: "700 Euro sind zu viel! Wer mehr als 500 Euro zahlt ist dumm! Und ich schaffe locker 50000 km!"

Allein der Sprit (Super-Benzin) kostet für dieselbe Fahrleistung das 10-fache! Vom Wertverlust und den Instandhaltungskosten ganz zu schweigen. Reifen machen also nur einen unbedeutenden Teil der Gesamtkosten aus. Daran zu sparen und damit ein Sicherheitsrisiko einzugehen (lies die Tests mal!), ist wirklich am falschen Ende gespart!

prozac

König

Beiträge: 960

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 12/2008

MKB/GKB: CDYA

Wohnort: Fulda

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 114 105

Nächstes Level: 3 609 430

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 31. März 2009, 08:02

Ich denke der Threadersteller ist sich schon bewusst, dass günstigere Reifen auch weniger bieten als Premium-Reifen, möglicherweise reicht das dem Threadersteller aber aus.

Und solche Argumente wie, wer sich einen A6 leisten kann, der kann sich auch teure Reifen leisten, sind ja MAL wenig konstruktiv. Das heißt dann wohl, dass ein Fiat Panda Billigreifen draufmachen darf und ihr damit vollkommen leben könnt!?
A6-Fahrer sollten dann sicher auch nur an Marken-Tankstellen tanken und nicht an freien und das teuerste Öl einfüllen ...

Ich persönlich würde auch von Wanli, Linglong und sowas abraten, aber wenn's günstig sein soll, dann probier MAL den Nankang NS-II, fahren bei uns einige und im Netz hört man auch nur gute Erfahrungswerte.

Rudi

A6-Prinz

Beiträge: 5 282

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 55

Erfahrungspunkte: 22 549 529

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 31. März 2009, 08:16

Viktor fährt die Goodride und ist zufrieden.
http://www.reifensuche-shop.com/skriptEK/doDetail.asp?id=86129

Ich würd mir auch keine "Billigreifen" aufziehen, bei einem Auto, was locker über 200 fährt und 1,8T wiegt.
Jeder so, wie er es verantworten will.
Audi A6 Avant 3.0 Mein Album


wiesel

König

Beiträge: 1 214

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: emden

Level: 44

Erfahrungspunkte: 3 922 225

Nächstes Level: 4 297 834

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 31. März 2009, 08:31

Moin,um MAL ganz ehrlich zu sein wir sind hier in einem Forum für Autos der Oberklasse und die sind nun MAL im Unterhalt nicht billig und das dürfte jedem hier KLAR sein bevor man sich so ein Teil zulegt. Wenn ich dann lese "ach nee 400-500€ sind mir zuviel für einen Satz Reifen für mein Oberklasseauto" frage ich mich (und auch sicher vielen andere)
warum kaufen sich Leute so ein Auto wenn ihnen der Unterhalt zu hoch ist? Ist doch schon fast peinlich mit so einen Auto vorzufahren und nach billig Produkten zu fragen vor allem wenns um solche Sicherheitsrelevanten Teilen wie Reifen geht.
Da kommt einem echt der Känguruh gedanke "Große Sprünge nix im Beutel" :P
Das ist meine Meinung und es sollte sich keiner Persönlich angesprochen fühlen,aber man sieht immer wieder das bei vielen der Schuh passt.
mfg. wiesel
Arroganz ist die Perücke der geistgen Kahlheit
Audi A6 4B Avant 2,8 Riegerfront,Alutec 8x18, 225 vorn 255 hinten Eibach Pro Street Gewindefahrwerk.

BIT-UR 80

Haudegen

  • »BIT-UR 80« ist männlich

Beiträge: 909

Fahrzeug: Allroad

EZ: 05/2002

Wohnort: Berlin / Stade

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 258 867

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 31. März 2009, 08:37

In der aktuellen Ausgabe der Sportcars ( von Autobild ) ist ein Reifen-Test drin. Da haben die Hankook am Besten abgeschlossen. Die liegen im Preis zw. den Premiummarken ( wie Conti, Dunlop, Pirelli, usw. ) und den Billiganbietern.

In der Grösse 215/55 16" kosten die Reifen je nach Marke und Profiltyp
Dunlop = 107,20 - 155,50 Euro
Continental = 128,90 - 158,30 Euro
Hankook= 85,20 - 96,20 Euro
Billiganbieter zw. 45,- bis 70,- Euro
( Preise von Reifendirekt )
MfG Maik

5/2002er Allroad 2,5TDi mit 10x20 ET44 + 255/30
11/2001er Limosine 2,7T-K16 Quattro mit 666PS/820NM

Rudi

A6-Prinz

Beiträge: 5 282

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 55

Erfahrungspunkte: 22 549 529

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 31. März 2009, 08:40

Seit wann ist der 4b ein "Oberklasse" Auto?

Preis/Leistung würd ich auch Hankook empfehlen.

Denke aber, daß man ein Hankook 235/40 18 nicht unter 100€ bekommt. ;)

Den S1 bekommt man für ca 125€ und den K104 für 115€

http://www.yatego.com/reifen-shop/p,48ee7d7aeab35,428344cdb186c9_9,235-40-r18-xl-95y-hankook-ventus-s1-evo-k107?sid=04Y1238485835Y0ff68fe93406ac268b

http://www.reifen-preisfuchs.de/reifen-14221i.html
Audi A6 Avant 3.0 Mein Album


prozac

König

Beiträge: 960

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 12/2008

MKB/GKB: CDYA

Wohnort: Fulda

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 114 105

Nächstes Level: 3 609 430

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 31. März 2009, 08:51

Ich ziehe mir für diese Saison auch die Hankook Ventus V12 auf, sollte preis-leistungs-technisch wohl eine gute Lösung sein.

Naja, und ein 4B als Oberklasse zu bezeichnen ... Die Autos kosten auch nicht mehr als ein Bora Variant.

Wenn's ein 4F wäre, sähe das anders aus, aber wenn 1/10 des Wertes meines Autos der Sommerreifensatz ausmacht, dann würde mir ja was fehlen.

11

Dienstag, 31. März 2009, 09:47

Hankook ist ja auch keine Billigreifen, sondern Mittelklasse, und das der 4b nicht die Welt kostet, ist auch KLAR, aber wenn was kaputt geht, dann sind wir schon wieder ganz schnell bei der Oberklasse!
Ich würde mir niemals Billigreifen aufziehen, da ist mir mein Leben viel zu wichtig für, das ich nur ein paar Euro sparen kann.

WAUZZZ4BZ1N

A6-Freunde

12

Dienstag, 31. März 2009, 10:07

Hankook ist für mich mit Preisen AB 70 Euro kein Billigreifen-Hersteller mehr.

Wenn ich aber Linglang ansehe, die keine Sicherheitsreserven haben und somit im Hochsommer bei beladenem Fahrzeug bereits platzen können, bleibe ich dabei: Finger weg! Egal bei welchem Auto. Denn wie reagieren sie auf Bordsteine, die ohnehin Gift für Reifen sind aber in der Praxis doch MAL "mitgenommen werden".


BIT-UR 80

Haudegen

  • »BIT-UR 80« ist männlich

Beiträge: 909

Fahrzeug: Allroad

EZ: 05/2002

Wohnort: Berlin / Stade

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 258 867

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 31. März 2009, 10:19

Es hat hier ja auch keiner gesagt, dass Hankook Reifen = Billigreifen sind. Aber immerhin werden die auch in Korea hergestellt! Und das Preisleistungsverhältnis ist bei den Dingern Top!
Ich habe auch einige Freunde, die auf ihren Passats ( 3BG 2,5TDi ) Nankang fahren. Bei Nässe kannste die Dinger vergessen! Vom Verschleiß ganz zu schweigen.
MfG Maik

5/2002er Allroad 2,5TDi mit 10x20 ET44 + 255/30
11/2001er Limosine 2,7T-K16 Quattro mit 666PS/820NM

wiesel

König

Beiträge: 1 214

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: emden

Level: 44

Erfahrungspunkte: 3 922 225

Nächstes Level: 4 297 834

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 31. März 2009, 10:45

Zitat von »"Rudi"«

Seit wann ist der 4b ein "Oberklasse" Auto?


Ja OK dann obere Mittelklasse.Trotzdem weiß ich was für Kosten auf mich zu kommen sei es Reifen ,Querlenker oder sonst was. Dementsprechend kaufe ich aber auch Erzatzteile aber keinen Billigschrott ,nur weil mir die angemessenen Teile für solch ein Auto zu teuer sind.
@ prozac: Schau dir MAL die Preise für einen 2003er Bora TDi Variant an und dann A6 4b Avant selbe bj, gleiche km an.
mfg.wiesel
Arroganz ist die Perücke der geistgen Kahlheit
Audi A6 4B Avant 2,8 Riegerfront,Alutec 8x18, 225 vorn 255 hinten Eibach Pro Street Gewindefahrwerk.

EXALHAMBRA

Foren AS

  • »EXALHAMBRA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 27

Erfahrungspunkte: 156 599

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 31. März 2009, 15:42

Hallo,
ich habe gewußt das ich mir mit meiner Frage keine Freunde mache und gelincht werde. Naja aber wenigstens habe ich den Tip mit den Nankang oder Hangkoog.
Habe auch kein Problem 400,- für Reifen auszugeben aber wenn ich lese 265,- für einen Michelin Reifen dann denke ich mir ist das normal. Komisch bei einem kleineren Reifen z.b. 185/60R14 ist der unterschied zwischen den Billigsten und teuersten nur ein paar Euro aber bei meinen sind es bis zu 240,- unterschied.
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.


Rudi

A6-Prinz

Beiträge: 5 282

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 55

Erfahrungspunkte: 22 549 529

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 31. März 2009, 16:19

Mit den Hankook bist du komplett mit Versand bei 500€ und hast einen Super Reifen.
Oder die Goodride für 260€ komplett.
Audi A6 Avant 3.0 Mein Album

WAUZZZ4BZ1N

A6-Freunde

17

Dienstag, 31. März 2009, 18:03

Zitat von »"EXALHAMBRA"«

aber wenn ich lese 265,- für einen Michelin Reifen dann denke ich mir ist das normal.

Hallo,

265 Euro ist auch für einen Michelin-Reifen nicht normal!. Oder brauchst Du einen ungewöhnlichen Reifen oder eine umgewöhnliche Größe?

Such MAL bei Google nach Michelin Primacy. Ich habe darüber den Primacy schon unter 90 Euro das Stück gefunden. Der höchste Preis war knapp 125 Euro. Versand ist häufig frei. (übliche Größen für einen 4B)

Manche liefern an den nächsten eine Werkstatt in Deiner Nähe und die will vielleicht 50 Euro für den Tausch und Altreifenentsorgung.

EXALHAMBRA

Foren AS

  • »EXALHAMBRA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 27

Erfahrungspunkte: 156 599

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 31. März 2009, 19:42

Nun eine Stellungsnahme von mir zum diesen Thema.
1. Habe ich nicht fest vorgehabt einen extrem Billigreifen zu kaufen sondern wolte mich nur im Forum erkundigen ob einer von denen was taugt oder jemand gute erfahrungen damit gemacht hat. Nur bei mehreren positiven Berichten würde ich vieleicht (aber nur vieleicht)einen kauf in dieser Preiskategorie vorziehen.
2. Nur weil ich einen A6 fahre muß nicht gleich heißen das Geld aus dem Fenster zu werfen. Würde ich wie hier von manchen angedeutet ,den A6 nicht wert sein und statt dessen einen alten rostigen Golf fahren der zufälig 18" Felgen drauf hat, würde ich das gleiche Problem haben. Es hat auch nichts mit der geschwindigkeit zu tun da auch alte Böcke(mit viel weniger PS) die 200km/h grenze locker erreichen.
3. Sicherlich sind solche Billigreifen nicht mit teueren Markenreifen zu vergleichen, aber sie müssen nicht unbedingt Lebensgefährlich sein.
Ein gut kopierte Reifen aus China muß nicht gleich schlechtere Qualität haben was Material anbelangt. Viele Markenprodukte werden in China hergestelt weil dort die Arbeitskraft nichts kostet.
Hat schon jemand darüber nachgedacht warum mann nur Teuere Reifen Testet und zwischen durch MAL mit billigen vergleicht. Ich kann auch nicht einen Q7 mir Dacia Sandero Testen und vergleichen. Aber mit beiden komme ich von A nach B. Die Reifenindustrie wäre blöde wenn sie es zulassen würde das mann im regulären Test zeigt das auch billigprodukte bei normalen gebrauch durchaus
mithalten können. Was ich damit sagen will ist ,wenn ich nicht gerade mit 120 Sahen enge Serpentinen beim strömenden Regen fahre und anschliesend 230 stundenlang auf der Autobahn brettere dann können auch etwas billige Reifen vieleicht??? ausreichen. Ich binn bestimmt kein Engel aber ich fahre überwiegend in der Stadt und auf der Landstrasse wo mann vor lauter LKW sowieso nur 60-90 fahren kann. Auf der Autobahn versuche ich wenn es möglich ist zwischen 140 und 190 zu Fahren was meistens nicht klappt(zu viel verkehr oder Geschwindigkeits Begrenzungen)also was solls.
4. Als ich anfang der 80 Jahre auf meinem Audi Toyo Reifen montierte wurde ich von meinen Arbeitskolegen genauso bestürzt angeredet wie ich mich traue einen Japanischen billigreifen zu fahren. Heute ist diese Marke in meiner grösse nicht unter 150,-€uro zu haben und dieser Reifen würd sogar von Autoherstellern montiert.
Wie bereits oben geschrieben suche ich nach einem gutem Preis / Leistungsverhältnis in der Grüße 235/40 R 18.
Würde ich natürlich 4000,- oder 8000,-Euro im Monat verdienen wie manche, dann würde ich nicht mit der Wimper zu zucken und einfach 1000,- Euro für satz Reifen hinblättern. Dann wäre ich aber nicht in diesen Forum sondern in Q 7 Forum.
Naja zum Glück sind wir nicht alle gleich sonst würde es nichts zum Meckern geben.
mfg. Robert
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.


EXALHAMBRA

Foren AS

  • »EXALHAMBRA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 27

Erfahrungspunkte: 156 599

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 31. März 2009, 20:55

Zitat von »"Rudi"«

Mit den Hankook bist du komplett mit Versand bei 500€ und hast einen Super Reifen.
Oder die Goodride für 260€ komplett.

Hallo Rudi,
also die Hankook wurden schon oft gelobt, werde mir es überlegen.
Die Goodride wurden noch nie irgendwo erwähnt weder Positiv noch negativ.
Die sind mir doch etwas zu billig.
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.

Rio

Silver User

Beiträge: 134

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 59269 Beckum

Level: 32

Erfahrungspunkte: 415 893

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 31. März 2009, 21:32

Also ich fahre als Sommerreifen Fulda Carat Exelero. Sind Gut - aber nicht Spitze. Jedoch ist der Preis recht überzeugend gewesen. (war letzten Sommer ein Sonderangebot) Laufleistung kann ich nicht sagen - erst ca 2 Monate gefahren.
Habe vorher den Vredestein Ultrac gefahren - der war ziemlich teuer und klebte Saugeil auf der Strasse. War aber auch schnell runter. Schätze ca 35.000km.
Winterreifen Michelin Alpin. Auch nicht ganz billig, aber rentiert sich. Habe den mittlerweile in der 2 Wintersaison drauf und die sind immernoch nicht ganz runter. (Ich fahre etwa 40.000km/Jahr) Und ist auf Schnee und Eis sehr zuverlässig! Die angeblich extreme Laufleistung (die sich bestätigte) war für mich das Argument den zu kaufen. Den Kaufpreis hab ich damit eig schon längst wieder raus gefahren denkich.

Hinweis: Die genannten Reifen habe ich bisher auf minem Passat Variant 3B gefahren. Format: 225/45/17 (Sommer) Winterformat auch Standard - weissich aber grad nicht. Die Sommerreifen mit Felgen übernehme ich aber für den A6 4B den ich mir in den nächsten Tagen kaufe. Passen 1-1 auch auf den Audi ...

Lesezeichen: