Sie sind nicht angemeldet.

warbird

Foren AS

  • »warbird« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Ludwigsburg

Level: 29

Erfahrungspunkte: 230 762

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

1

Montag, 1. August 2005, 13:22

Freigabe für 235/40/18 auf A6 BJ99

Mahlzeit,

ich wollte letztens meine Felgen eintragen lassen. Da meint der (wirklich sehr freundliche) Herr von der Dekra dass er eine Bestätigung (woher auch immer) dafür braucht dass die Tachoabweichung bei der Reifengrösse innerhalb der Toleranzen liegt. (steht sogar im Felgengutachten, habs selber gesehen)

Woher bekomme ich sowas??


Michael

Audi AS

Beiträge: 332

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 39

Erfahrungspunkte: 1 560 526

Nächstes Level: 1 757 916

  • Nachricht senden

2

Montag, 1. August 2005, 13:48

Nennt sich Reifenfreigabe und bekommst Du vom Reifenhersteller.

warbird

Foren AS

  • »warbird« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Ludwigsburg

Level: 29

Erfahrungspunkte: 230 762

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

3

Montag, 1. August 2005, 14:23

Ich dachte das gibt es seit einigen Jahren nicht mehr... Nun gut, dann werd ich da MAL anfragen.
Audi A6 Avant Typ 4B 2,5TDI; 235/40ZR18 auf 8x18 OZ-Vela; Chip; weiteres folgt...


Michael

Audi AS

Beiträge: 332

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 39

Erfahrungspunkte: 1 560 526

Nächstes Level: 1 757 916

  • Nachricht senden

4

Montag, 1. August 2005, 15:32

Nicht Reifenfreigabe mit Reifenbindung verwechseln!

Die Reifenfreigabe sagt lediglich aus, dass von Seiten des Herstellers keine Bedenken bestehen, den Reifen X auf Felgen der Dimension y-z in Verbindung mit Deinem Fahrzeug zu verbauen.

Die Reifenbindung ist eine vom Felgenhersteller oder aber dem Sachverständigen der die Abnahme vornimmt, festgelegte Massgabe, an die man sich als Fahrzeughalter bei der Erneuerung der Reifen halten musste. Diese gibt es aber schon ein paar Jahre nicht mehr.

luckyheiko

Routinier

  • »luckyheiko« ist männlich

Beiträge: 513

Fahrzeug: A6 4B 2.8 Avant

EZ: 1998

MKB/GKB: ALG/DHY

Wohnort: Unterfranken / SW

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 400 899

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

5

Montag, 1. August 2005, 23:04

kann dir dabei nur soviel sagen ..
das ich vor 2 wochen beim TÜV war ..
mit Avantgarde Felgen .. in 8,5J18 ET 32 ..
auf den felgen waren 225/40 18 ..

war freitag 5 vor 5 .. also 5 min vor schluß ..
der tüvler .. rannte in sein büro ( hatte kein gutachten das die felgen ja angeblich nimmer gibt )
und kam nach 3 min wieder her ..

sagte die felgen kann ich dir eintragen .. mußt aber 225/40 18
oder 235/40 18 draufhaben ..

ich noch schnell gefragt .. kein gutachten ?? nur felgen und reifgen ??

er noch ma hecktich .. jaja ..

also ich schnell heim felgen geputzt und samstag 5 vor 8 beim TÜV :)
er macht um 8 auf ..

und wirklich war .. *mir sind die augen ausn kopf gefallen* .. innerhalb von 15 min waren die felgen mit 225er eingetragen ..

:arrow: lange rede kurzer sinn ;) .. wenn unser tüvi .. das so zu mir sacht das 225 und 235 er gefahren werden können dann wird das so sein :) .. weil unser tüvi ist wirklich pingelig ..
MfG Heiko

Mein Aktuelles Auto: Audi Cabrio 2.8er mit GIS und E-Verdeck und Rieger und FOX-AGA usw usw usw.
Schönwetter: Audi Cabrio 2.3 mit FMS AGA und ohne alles ;)
nun VCDS Support im Raum SW.

warbird

Foren AS

  • »warbird« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Ludwigsburg

Level: 29

Erfahrungspunkte: 230 762

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

6

Montag, 1. August 2005, 23:28

Ok, die Reifenfreigabe hab ich gefaxt bekommen. Ich hoffe MAL dass das reicht.

Und leider war ich nicht 5 mion vor DZE da, aber die Taktik ST gut, werd ich versuchen. :-)
Audi A6 Avant Typ 4B 2,5TDI; 235/40ZR18 auf 8x18 OZ-Vela; Chip; weiteres folgt...


Beiträge: 1 179

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 92648 Vohenstrauß

Level: 46

Erfahrungspunkte: 5 414 469

Nächstes Level: 6 058 010

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 3. August 2005, 16:34

Für die Originalfelgen haben die TÜV Stationen die Unterlagen von Audi da. Die müssen nur "wollen", dann ist das Eintragen eines Originalrades kein Problem.
Der TÜV bei uns in Weiden will bei solchen Dingen niemals, der weigert sich eine Felge einzutragen zu der er kein Gutachten hat. Auch wenns eine Originalfelge ist... :evil:
Tja hat er Pech gehabt, das Geld hat dann der TÜV Bayreuth verdient.
Inzwischen fahr ich Gar nicht mehr in Weiden zum TÜV, sondern gleich nach Bayreuth. Denn die denken wenigstens mit.
Die haben mir ohne Probleme meine Bremsanlage eingetragen, die RS6 Sommerräder und die S6 Winterräder. Und das noch dazu zu moderaten Preisen, nix mit deftigem Sonderabnahmezuschlag.
Das Einzige was ich an Mehraufwand habe, sind rund 70km einfache Strecke. Die fahr ich aber gern wenn ich weiß dass mir geholfen wird.
Mit freundlicher Lichthupe,
Markus Zimmermann

warbird

Foren AS

  • »warbird« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Ludwigsburg

Level: 29

Erfahrungspunkte: 230 762

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

8

Montag, 15. August 2005, 08:16

So Felgen sind eingetragen... war diesmal bei ATU beim TÜV und der hatte damit 0 Probleme, hat nichtmal wegen Freigängigkeit geschaut. Ein guter Mann ;-)
Audi A6 Avant Typ 4B 2,5TDI; 235/40ZR18 auf 8x18 OZ-Vela; Chip; weiteres folgt...

Beiträge: 1 179

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 92648 Vohenstrauß

Level: 46

Erfahrungspunkte: 5 414 469

Nächstes Level: 6 058 010

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 16. August 2005, 18:33

Das hört sich ja MAL gut an.
Was hat er dir dafür abgeknöpft?
Mit freundlicher Lichthupe,
Markus Zimmermann

Lesezeichen: