Sie sind nicht angemeldet.

schlumpf-nu

Haudegen

  • »schlumpf-nu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 765

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Neu-Ulm

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 446 114

Nächstes Level: 3 609 430

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 16. Juni 2005, 15:31

Beulendoktor

Hallo,
es gibt doch die sog. " Drücker " welche jede Beule aus den Blech drücken, ohne Lackarbeiten. Können diese Drücker auch den Kotflügel; Radlauf ein wenig nach aussen drücken? Früher bei den Winterautos hat man halt eine Eisenstange zwischen Rad und Radhaus gerollt, für einen Winter hats das getan. Habt Ihr schon MAL solch eine Arbeit machen lassen?
Mehr als zwei sind eine Gruppe, sind es dann drei,
nagelt man mit Engelsmine, den Vierten auf die Schiene.
-------------------------------
Viele Grüße aus Neu-Ulm
Thomas Schluppeck

-------------------------------

postet with Mac OS X


2

Donnerstag, 16. Juni 2005, 16:27

hi,

Radläufe ziehen um die Freigängikeit zwischen Rad und Radhaus zugewährleisten-meinst du sowas? :?:

Also dafür gibt es doch ein Bördelgerät das an der Radaufnahme verschraubt wird.Das Gerät stößt sich dann im Radhaus AB und mit hilfe eines Kunststoffrads das an der Kotflügelkante langläuft wird diese dann-je nachdem mit wieviel druck sich das Gerät im Radhaus abdrückt-nach außen gedrückt.Wichtig dabei ist das man vorher den Lack gut anwärmt da er sonst platzen bzw.aufreißen könnte.
Ich persönlich würde von sowas abraten da es meistens irgendwelche teuren Nacharbeiten erforderlich macht(Spachteln,Lackiern).Und da der A6 ja eh schon sehr weit ausgestellte Radhäuser hat ist es nach meiner Ansicht auch nicht nötig. :lol:
Ich hab auf meinem A6 hinten 10x18 ET42 mit 255/35ZR 18 drauf und diese werden mit dem unbearbeiteten Radhaus noch sehr gut bzw. für den TÜV ausreichend abgedeckt.

schlumpf-nu

Haudegen

  • »schlumpf-nu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 765

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Neu-Ulm

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 446 114

Nächstes Level: 3 609 430

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 16. Juni 2005, 17:11

@Mr.A6-2.5,
hinten ist auch nicht das Problem, vorne sezten die 8,5 x 19 " auf. Wenn es mit dem Radhaus weiten nicht klappt, wird das kW einen Tick härter eingestellt 8). Da ich die Radnaben der 8 Zylinder drauf habe und weiterhin meinen org. Kotflügel dran :?, sehe ich doch eventuell beim TÜV ein kleines Problem :(. Aber wo ein Wille auch ein Gebüsch äh ein Weg :oops:.
Mehr als zwei sind eine Gruppe, sind es dann drei,
nagelt man mit Engelsmine, den Vierten auf die Schiene.
-------------------------------
Viele Grüße aus Neu-Ulm
Thomas Schluppeck

-------------------------------

postet with Mac OS X


4

Donnerstag, 16. Juni 2005, 20:34

Vorn hab ich 8,5x18 ET 36 mit 235er.Ich hab mir aber nur 40er Federn reingesetzt und hab deswegen keine Probleme mit den Platzverhältnissen.Aber mit 19 Zöller wirds da ja schon enger 8)
Vieleicht würden bei dir auch schon nen paar Federwegbegrenzer helfen.Sind sehr effektiv,günstig und schnell verbaut.Vorrausgesetzt das bringt bei dir noch was,weiß ja nicht wie tief dein A6 ist!! :lol:

schlumpf-nu

Haudegen

  • »schlumpf-nu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 765

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Neu-Ulm

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 446 114

Nächstes Level: 3 609 430

  • Nachricht senden

5

Freitag, 17. Juni 2005, 05:44

Hallo Mr.A6-2.5,
am Wochenende werde ich mein Auto waschen und dann setzte ich ein Bild ein 8).
Mehr als zwei sind eine Gruppe, sind es dann drei,
nagelt man mit Engelsmine, den Vierten auf die Schiene.
-------------------------------
Viele Grüße aus Neu-Ulm
Thomas Schluppeck

-------------------------------

postet with Mac OS X

Lesezeichen: