Sie sind nicht angemeldet.

  • »hifirinberger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Rennertshofen

Level: 22

Erfahrungspunkte: 40 128

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

1

Freitag, 3. Juni 2005, 21:29

Probleme mit der Niveauregelung Audi A6 C4

Habe seit einem halben Jahr ein Problem mit meiner Niveauregelung in meinem A6. Das Fahrwerk steht auf der halben Höhe und lässt sich nicht verstellen. Das Auto ist jetzt so Hart, das bei fast jedem kleinen Hügel springt. Der Freundliche um die Ecke konnte mir jetzt auch nicht wirklich weiterhelfen. Kennt sich hier jemand damit aus und kann mir Helfen. Wo sind zum Beispiel bei meinem Fahrwerk die Punkte, an denen das Steurgerät erkennt wie hoch das Auto eingestellt ist, bzw die dafür verantwortlichen Bauteile bzw Sensoren. (Pumpen, Ventile, Regelventile etc)

Das Auto ist jetzt so unangenehm zu Fahren. Bitte Helft mir wenn Ihr könnt.
... in einer anderen Dimension.


David F.

Audi AS

Beiträge: 411

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Friedberg

Level: 40

Erfahrungspunkte: 1 913 143

Nächstes Level: 2 111 327

  • Nachricht senden

2

Freitag, 3. Juni 2005, 21:55

Moin,


Stoßdämpfer sind aber noch in Ordnung? Nicht das es an denen hängt???

  • »hifirinberger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Rennertshofen

Level: 22

Erfahrungspunkte: 40 128

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

3

Freitag, 3. Juni 2005, 22:06

Hallo, die Stoßdämpfer sin meines erachtens in Ordnung, es funktionierte ja alles einwandfrei. Bis ich merkte das sich das Heck des Wagens nicht mehr bewegte. Auch konnte mir niemand sagen wo die Steuerungs-Elemente und Regelventile verbaut sind, daß ich da dann nachprüfen kann.
... in einer anderen Dimension.


David F.

Audi AS

Beiträge: 411

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Friedberg

Level: 40

Erfahrungspunkte: 1 913 143

Nächstes Level: 2 111 327

  • Nachricht senden

4

Freitag, 3. Juni 2005, 22:09

Wie alt sind die denn??

  • »hifirinberger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Rennertshofen

Level: 22

Erfahrungspunkte: 40 128

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

5

Freitag, 3. Juni 2005, 22:18

Sie sind genau so alt wie das Auto, ist ja orginal verbaut. Denn nachrüsten ist, glaube ich nicht möglich. Nee, alles orginal. Is nur daß jetzt überhaupt nichts mehr rauf oder runter fährt. Will aber das System nicht raus schmeíßen, denn ich liebe Komfort.
... in einer anderen Dimension.

David F.

Audi AS

Beiträge: 411

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Friedberg

Level: 40

Erfahrungspunkte: 1 913 143

Nächstes Level: 2 111 327

  • Nachricht senden

6

Freitag, 3. Juni 2005, 22:29

kann durchaus sein das die jetzt hinüber sind.


Müsste man MAL prüfen denn soweit ich weiß sacken die durch wenn die alt sind bzw. bauen keinen Druck mehr auf


B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 037 473

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

7

Freitag, 3. Juni 2005, 22:58

Zitat von »"David F."«

kann durchaus sein das die jetzt hinüber sind.


Müsste man MAL prüfen denn soweit ich weiß sacken die durch wenn die alt sind bzw. bauen keinen Druck mehr auf


Ich glaub nicht das zufällig beide Dämpfer so fest gehen das sich das Heck nicht mehr bewegt.

@hifirinberger

Die Dämpfer werden mit Druck von der Hydraulikpumpe der Servolenkung beaufschlagt. Es stimmt wahrscheinlich etwas mit der Druckregelung von der Pumpe zu den Dämpfern nicht. Aber den genauen Vorgang hab ich jetzt auch nicht mehr vor Augen.

Guck MAL ob beide Dämpfer fest sind.
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.

  • »hifirinberger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Rennertshofen

Level: 22

Erfahrungspunkte: 40 128

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

8

Freitag, 3. Juni 2005, 23:26

Das werde ich machen müssen, die Dämpfer prüfen lassen. War letztens in der Audi Werkstadt aber da muss auch erst alles angekuckt werden. Termin steht noch aus. Aber das ist scheinbar alles so verbaut, daß man nirgends hin kommt und-oder keiner weis wo was ist. Ich hoffe das die Dämpfer nicht hinüber sind.
... in einer anderen Dimension.

schlumpf-nu

Haudegen

Beiträge: 765

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Neu-Ulm

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 416 105

Nächstes Level: 3 609 430

  • Nachricht senden

9

Samstag, 4. Juni 2005, 07:54

Servus,
die Nivolift müßte doch ein Gestänge zwischen Karosse und Achse haben. Bei meinem alten 123 Kombi war dieser Hebel verstellt und dadurch ist der A****( ich wusste nicht das div. Wörter hier nicht geschrieben werden ) immer über dem Boden geschliffen. Der Hebel sollte bei einem Audi auf einen elektrischen Signalgeber treffen, man kann dieses Gestänge aber einstellen. Schau MAL drunter, die Elektronik muß ja wissen wie rum sie regeln sollte.
Mehr als zwei sind eine Gruppe, sind es dann drei,
nagelt man mit Engelsmine, den Vierten auf die Schiene.
-------------------------------
Viele Grüße aus Neu-Ulm
Thomas Schluppeck

-------------------------------

postet with Mac OS X


Tscheeses

Foren Legende

  • »Tscheeses« ist männlich
  • »Tscheeses« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 163

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Audiland / Gelbelsee

Level: 50

Erfahrungspunkte: 10 093 419

Nächstes Level: 11 777 899

  • Nachricht senden

10

Samstag, 4. Juni 2005, 12:37

Zitat von »"black cherokee"«

....
Ich glaub nicht das zufällig beide Dämpfer so fest gehen das sich das Heck nicht mehr bewegt.

....
Guck MAL ob beide Dämpfer fest sind.


Habse mir angeschaut, sind so wie es ausschaut alle 4 hinüber. Hinterreifen ist zwar vom gefühl her an der Lauffläche rund, aber es sind eindeutige stellen erkennbar wo der Reifen ausgewaschen ist. (Keine Lammelen für ein kurzen Stuck, dann wieder etwas länger Lamellen, dann wieder für ein kurzes stuck keine mehr.... usw)
Das Mas aller Dinge, 6 Zylinder und 4 Ringe

Lesezeichen: