Sie sind nicht angemeldet.

Oblomov

Anfänger

  • »Oblomov« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Leipzig

Level: 17

Erfahrungspunkte: 11 407

Nächstes Level: 13 278

  • Nachricht senden

1

Freitag, 27. April 2007, 12:42

Gruß ins Forum - Wer kennt sich mit Niveau beim C4 aus?

Hallo in die Runde,

da ich neu hier im Forum bin, wollte ich mich nur MAL kurz vorstellen.
Seit einem knappen Jahr fahre ich einen C4 2.5 TDi AEL, Bj.1996 und bin eigentlich sehr zufrieden mit dem Schiff - vor allem mit dem Motor. Mein Alter - ein W124 Diesel E250 - konnte da keine Wurst vom Teller ziehen, hatte aber ein wunderbares Fahrwerk. Das versieht jetzt irgendwo in Polen seinen Dienst - weil geklaut.

Nun zu meiner eigentlichen Frage: Da ich zu meinem AEL recht unbedarft kam, ist mir erst später aufgefallen, dass er mit einer Niveauanlage ausgestattet ist. Soweit okay, nur ist die mir recht schnell kaputt gegangen, was dann MAL knapp an die 1000 Eus nur für die hinteren Dämpfer kostete.
Was mir im Vergleich zum Benz auffiel, war ein sehr schwammiges Fahrgefühl.
Ich habe mich dann erst MAL an die VA gemacht, Dämpfertausch, Q-lenker und Domlager neu, und einen Stabi vom V8 eingebaut. Das hat schon viel gebracht.
Nur die Hinterachse ist speziell beim Überfahren von einseitigen Hindernissen recht unruhig und schaukelt das Heck hin und her.
Ein Freund hat auch einen 96er AEL, allerdings ohne Niveau und mit S-Line FW. Bei dem liegt die Kiste viel ruhiger auf der Straße.

Woran kann das liegen? Ist das vielleicht typisch für eine Audi Niveauregulierung Bj.96 oder deren Achskonstruktion? Bin einigermaßen ratlos.

Ein Werkstattmensch riet mir, die Niveau stillzulegen und ein Fichtel/Sachs-FW reinzuhängen. Nur fahre ich oft mit Gepäck und Bootshänger, so dass mir eine gute Straßenlage wichtiger ist als Optik.

Für Tips und Anregeungen wäre ich euch sehr dankbar.

Grüße aus Leipzig
Mario


B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 153 035

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

2

Freitag, 27. April 2007, 17:24

Funktioniert denn die Niveauregelung richtig? Also federt der Wagen auch bei Beladung nicht ein? Ist der Torsionsstab an der Hinterachse noch in ordnung? Nicht verbogen oder die Lager ausgeleiert?
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.

Oblomov

Anfänger

  • »Oblomov« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Leipzig

Level: 17

Erfahrungspunkte: 11 407

Nächstes Level: 13 278

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 29. April 2007, 13:03

hi,

was meinst du mit Einfedern bei Beladung? Ob der Wagen sich auf Normalniveau hochpumpt? Soweit ich da beurteilen kann, macht er das. Was mich allerdings ein wenig wundert, ist, dass das Heck kurz nachschwingt (mehr als einmal), wenn es im unbeladenen Zustand runtergedrückt wird. Wo genau sitzt der Torsionsstab und welche Funktion hat er?
Gruß Mario


B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 153 035

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 29. April 2007, 17:08

Also wenn er schwingt stimmt da was nicht. Vielleicht ist das System nicht richtig entlüftet oder die neuen Dämpfer haben ne Macke. Der Torsinonsstab ist die Querstrebe die die Hinterachse seitwärts führt (nur bei Frontantrieb). Geht von links unten nach rechts oben wenn man von hinten unten guckt.
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.

Lesezeichen: