Sie sind nicht angemeldet.

shoofu

Anfänger

  • »shoofu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Fahrzeug: A6 4b allroad 2,5 TDI 10/2001

EZ: 10/2001

MKB/GKB: AKE 0588/732

Level: 8

Erfahrungspunkte: 638

Nächstes Level: 674

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

1

Montag, 20. Februar 2017, 16:30

Keine Servolenkung unter ~1000 Umd/Min

A6 allroad, BJ 2001/10, AKE, 132kW, 2,5 TDI
Keine Servotronic


Moin!
Das Problem ist etwas kurios, da mir bisher kein (Audi)-Mechaniker eine Vermutung liefern konnte.
Zu Allererst das Problem:
- Die Servounterstützung funktioniert im Standgas nicht
- Ab ca. 1.000 Umd/Min funktioniert diese widerrum


- fällt die Drehzahl (z.B. beim Abbiegen) unter ~1.000 fällt auch die Servo aus - rollt man aber hierbei noch ca. 10/15 kmh (mit durchgetretener Kupplung) läuft die Servo noch. Fällt die Geschwindgkeit weiter runter, fällt auch die Servo aus. Nachhilfe der Drehzahl mit dem Gaspedal und die Servor läuft wieder.


- Nach längerer Standzeit (z.B. über Nacht und länger), läuft die Servo nach dem Kaltstart (da die Drehzahl hier bei um die 1000 pendelt) auch im Stand (man hört die Servo beim Volleinschlag deutlich). Ist man 50 Meter gefahren, wars das. => Nur noch bei Drehzahl 1.000+ und die Servo hört man beim Volleinschlag absolut nicht mehr.


Kleine Vorgeschichte; ich versuche es mal chronologisch aufzubauen:


- Servo lief bis dahin stets einwandfrei, man hörte sogar beim Volleinschlag relativ wenig.


- Ich hatte von 3 Wochen einen kompletten Riemenwechsel (Zahl+Keil+Unlenk/Spannrollen+Wapu) machen lassen. Teile von BOSCH/INA.


- Direkt nach dem Wechsel startete die Maschine wie gewohnt, verhielt sich im Stand und beim Fahren ebenso.


- Nach ca. 500-1000 Metern Fahrt, bei ca. 80 km/h hörte ich für ca. 3-5 Sekunden ein "quitschendes" Geräusch (gefühlt aus der Fahrersicht von vorne links). Gefolgt von einem kurzen Ruckeln in der Lenkung.


- Das Quitschen war weg, das Fahrverhalten war wie gewohnt.


- Nach ca. 20 km Landstraße und Autobahn im Wohnort angekommen, merkte ich Umgehend beim u.a. Abbiegen den Ausfall der Servo


Das Wechseln des Hydrauliköls brachte absolut keine Veränderung.
Kann die Spannung des Riemens zu gering sein? Lässt sich dieser manuell nachspannen? Oder hats doch die Pumpe erwischt?

- Spannung: Der Keilrippenriemen lässt sich ca. 2 cm. durchdrücken


Ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt, wir sind hier langsam ratlos ;-)
Danke schon mal für die Mühen!


Grüße,
Leo