Sie sind nicht angemeldet.

CUL8R

Silver User

  • »CUL8R« ist männlich
  • »CUL8R« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 178

Fahrzeug: A6 4B Limousine 3.0 Quattro

EZ: 12/2001

MKB/GKB: ASN

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Landau in der Pfalz

Level: 33

Erfahrungspunkte: 505 146

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

1

Montag, 21. März 2016, 17:04

Quattro Hinterachse versetzt bei Unebenheiten (nach Achsvermessung)

Servus,

ich habe im Winter ein KW Variante 1 Gewindefahrwerk eingebaut, gleichzeitig musste ich vorne auch beide Spurstangen erneuern. Da ich das Auto sehr wenig fahre, hab ich mit der Achsvermessung erst ein mal gewartet bis es etwas wärmer wurde. Habe also die Sommerräder mit 235/40R18 auf 5 Arm S Line Felgen gewechselt und habe das Fahrzeug vermessen lassen. Werkstatt sagte hinten rechts konnte man die Spur nicht einstellen, da Schraube fest, ist aber nicht so schlimm und ich soll erst mal fahren. Ergebnis nach knapp 1100km: Hinterachse versetzt bei Unebenheiten stark, (VA auch leicht, das war aber vorher schon). Ausserdem fahren sich beide Hinterreifen an den Außenseiten sehr stark ab (der rechte am meisten).

Mit den Seriendämpfern + 40 mm H&R Dämpfer hatte ich hinten kein Versetzen, woran kann das also liegen? Mit dem KW + Winterreifen ohne Vermessung ebenfalls kein Versetzen. Habe das Protokoll mal hoch geladen, vielleicht kann da jemand der sich auskennt was zu sagen. Dass die Reifen sich aussen so stark abnutzen liegt am Sturz nehme ich an? Reifendruck ist bei 2,8 bar.

Stimmen die Einstellwerte überhaupt? Da steht ja Basisfahrwerk Quattro mit V8, es ist aber ein V6 und knapp 40mm tiefer...

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen, das Auto liegt im Moment echt mies auf der Strasse ...

Edit: Die Buchsen machen (bis auf vorne links) alle noch einen stabilen Eindruck. Die 4 Hinterachslager ebenso.

Kann mir das mit der Vorspur mal jemand erklären? Habe jetzt schon ein paar mal gelesen, dass man die Mehrlenkerachsen bzw Quattros nur bei Audi einstellen lassen soll, weil der gewöhnliche Reifenhändler nicht immer das richtige Gerät dazu hat?
»CUL8R« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMAG0669_1.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CUL8R« (21. März 2016, 19:05)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

TDI-Audianer (04.04.2016)


CUL8R

Silver User

  • »CUL8R« ist männlich
  • »CUL8R« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 178

Fahrzeug: A6 4B Limousine 3.0 Quattro

EZ: 12/2001

MKB/GKB: ASN

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Landau in der Pfalz

Level: 33

Erfahrungspunkte: 505 146

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 22. März 2016, 22:39

Habe mal testweise die S5 Felgen mit 235/40R18 montiert. Kein Versetzen hinten und vorne. Einziger Unterschied: ET ist 29. Durch die geringere ET haben die Räder wohl einen größeren Sturz, das heißt wenn ich den Sturz erhöhe sollte das Versetzen auf der Hinterachse weg sein?

prozac

König

Beiträge: 960

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 12/2008

MKB/GKB: CDYA

Wohnort: Fulda

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 108 501

Nächstes Level: 3 609 430

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 23. März 2016, 05:38

Der Sturz ändert sich durch eine andere ET nicht. Passt der Luftdruck bei dir?


CUL8R

Silver User

  • »CUL8R« ist männlich
  • »CUL8R« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 178

Fahrzeug: A6 4B Limousine 3.0 Quattro

EZ: 12/2001

MKB/GKB: ASN

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Landau in der Pfalz

Level: 33

Erfahrungspunkte: 505 146

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

4

Samstag, 26. März 2016, 17:55

OK was ändert sich denn durch die kleinere ET? Druck ist bei beiden Radsätzen gleich bei 2,8 bar.
Habe heute eine längere Autobahnfahrt hinter mir. Die hinteren Reifen werden ziemlich warm und außen bildet sich Gummiabrieb auf der Lauffläche (sieht wie beim Radierer aus). Am Dienstag habe ich Zeit noch mal zum Reifenhändler zu fahren und nachschauen zu lassen.

Da aber die Werte im Normbereich zu sein scheinen was soll ich ihm sagen?

Frohe Ostern !

prozac

König

Beiträge: 960

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 12/2008

MKB/GKB: CDYA

Wohnort: Fulda

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 108 501

Nächstes Level: 3 609 430

  • Nachricht senden

5

Samstag, 26. März 2016, 19:17

Durch die ET steht die Felge nur etwas weiter draußen.
In deiner letzten Nachricht liest es sich so, als ob du Probleme mit der Freigängigkeit der Räder hast. Hast du das mal geprüft?

CUL8R

Silver User

  • »CUL8R« ist männlich
  • »CUL8R« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 178

Fahrzeug: A6 4B Limousine 3.0 Quattro

EZ: 12/2001

MKB/GKB: ASN

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Landau in der Pfalz

Level: 33

Erfahrungspunkte: 505 146

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 27. März 2016, 15:03

Die Reifen sind freigängig, sie reiben sich also am Asphalt auf. Entweder die Einstellwerte sind falsch oder die Buchsen sind durch. Kann denn niemand was zu den Werten sagen ?

Der Abrieb bildet sich übrigens nur außen auf der Lauffläche.

Können die hinteren Querlenkelager auch durch sein, ohne dass diese Risse aufweisen und ohne dass das Rad im aufgebockten Zustand Spiel hat? Da ich keine Lust habe im Falle des Falles 1300€ für neue Querlenker auszugeben, hat jemand Erfahrung mit PU Buchsen gemacht? Man liest hier sehr unterschiedliche Meinungen (hab im 4F Forum sowohl sehr positive, als auch sehr negative Berichte über die Haltbarkeit, Knarzen und Komfort gelesen .


Dreiliterauto

Routinier

Beiträge: 618

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 03.2010

MKB/GKB: CDYC/JMJ

Level: 35

Erfahrungspunkte: 738 667

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

7

Montag, 28. März 2016, 16:57

Moin,

deine Spur stimmt hinten nicht, ist auch schon ein Stern dran, warum?

Spur für alle Fahrwerke soll 8' +- 5' betragen, rechts hast du aber über ein Grad. Wenn das behoben wird sollte es gehen.
Fahrachswinkel ist auch etwas aus der Toleranz sollte max. +-10' betragen.

Gruß

CUL8R

Silver User

  • »CUL8R« ist männlich
  • »CUL8R« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 178

Fahrzeug: A6 4B Limousine 3.0 Quattro

EZ: 12/2001

MKB/GKB: ASN

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Landau in der Pfalz

Level: 33

Erfahrungspunkte: 505 146

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 29. März 2016, 15:32

Ich hab einen Stern dran gemacht weil mir aufgefallen ist, dass der Wert leicht abweicht. Ich bin jetzt grade dort und er meinte die Spur ließ sich vor 2 Wochen hinten rechts nicht einstellen. Finde ich aber komisch, da sie vor dem vermessen ja richtig war...

CUL8R

Silver User

  • »CUL8R« ist männlich
  • »CUL8R« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 178

Fahrzeug: A6 4B Limousine 3.0 Quattro

EZ: 12/2001

MKB/GKB: ASN

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Landau in der Pfalz

Level: 33

Erfahrungspunkte: 505 146

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 29. März 2016, 17:44

OK der Meister hatte beim ersten Vermessen die Spur rechts schon nicht einstellen können, da die innere Schraube der Spurstange fest sitzt und er sie nicht abreissen wollte. Hat man mir wohl vergessen weiter zu leiten... Wie ich finde nicht gerade eine unwichtige Info.

Was soll ich jetzt mit der Schraube machen? Hab sie grade schon mal in Rostlöser eingeweicht. Falls sie abreißt kann man sie dann durchschlagen? Oder hat jemand einen Tipp für mich ?


Dreiliterauto

Routinier

Beiträge: 618

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 03.2010

MKB/GKB: CDYC/JMJ

Level: 35

Erfahrungspunkte: 738 667

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 29. März 2016, 20:50

Weiß jetzt nicht genau welche Schraube gemeint ist, aber es gibt doch nur eine zum einstellen der Spur. Ich würde sagen das Risiko mit dem Abreißen muss man eingehen, gibt ja nicht wirklich eine Alternative, entweder Fährst du mit der krummen Spur rum und zerfrisst dir die Reifen, von der Sicherheit mal ganz abgesehen, oder du versuchst es. Wenn sie abreißt muss sie zur Not ausgebohrt werden, das sollte auf jeden fall gehen, ob es einen eleganteren Weg gibt kann ich dir leider nicht sagen, kenn mich mit dem 4b nicht aus.

Warum sich die Spurwerte verändert haben, wenn sie nicht eingestellt werden konnten leuchtet mir auch nicht ein.

Ich drück die Daumen, dass die Schraube nicht reißt!
Gruß

Slowfinger A6

Moderator

  • »Slowfinger A6« ist männlich
  • »Slowfinger A6« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 830

Fahrzeug: Audi A6 Avant 2,7 Biturbo Handschalter

EZ: Siehe Sig. :-)

MKB/GKB: ARE-/-FRQ

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Dresden

Level: 51

Erfahrungspunkte: 11 968 484

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 4 / 5

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 29. März 2016, 22:40

Vermutlich is die Innere Schraube der Spurstange fest, wenn die Festgegammelt is hilft im schlechtesten Fall nur Spurstange rausflexen und komplett neu. Is ne Kinderkrankheit beim 4B Quattro
Audi A6 4B Avant 2,7 Biturbo 6-Gang Handschalter Quattro Bj 03/2002
Tagebuch
Audi A6 4B Avant 2,4 V6 5-Gang Handschalter Fronti Bj 05/1998
Tagebuch

R.I.P Paul Walker :-(

Dreiliterauto

Routinier

Beiträge: 618

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 03.2010

MKB/GKB: CDYC/JMJ

Level: 35

Erfahrungspunkte: 738 667

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 30. März 2016, 09:31

Achso, es konnte also vorne und hinten nicht eingestellt werden. Dann würde ich aber in Zukunft bei einer anderen Werkstatt vorbei schauen, denn das Auto einfach so zurück zugeben, finde ich nicht in Ordnung.
Weißt du warum hinten nicht eingestellt werden konnte?

Gruß


CUL8R

Silver User

  • »CUL8R« ist männlich
  • »CUL8R« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 178

Fahrzeug: A6 4B Limousine 3.0 Quattro

EZ: 12/2001

MKB/GKB: ASN

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Landau in der Pfalz

Level: 33

Erfahrungspunkte: 505 146

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 3. April 2016, 20:27

Wie Slowfinger bereits richtig vermutet hat ist die innere Exzenterschraube festgerostet. Werde das Auto nächste Woche in eine andere Werkstatt bringen um das Teil hinaus zu befördern. Kann man Vorkehrungen treffen damit die neue nicht wieder festrostet? Keramikpaste? Kupferpaste?

Slowfinger A6

Moderator

  • »Slowfinger A6« ist männlich
  • »Slowfinger A6« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 830

Fahrzeug: Audi A6 Avant 2,7 Biturbo Handschalter

EZ: Siehe Sig. :-)

MKB/GKB: ARE-/-FRQ

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Dresden

Level: 51

Erfahrungspunkte: 11 968 484

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 4 / 5

  • Nachricht senden

14

Montag, 4. April 2016, 05:08

Wie Slowfinger bereits richtig vermutet hat ist die innere Exzenterschraube festgerostet. Werde das Auto nächste Woche in eine andere Werkstatt bringen um das Teil hinaus zu befördern. Kann man Vorkehrungen treffen damit die neue nicht wieder festrostet? Keramikpaste? Kupferpaste?

Mit Fett einsetzen das sollte reichen. Das Problem ist das die Scharube direkt in der Buchse festgammelt und dann ist kein verstellen mehr möglich. Das größere Problem ist daber aber eigentlich die Schraube rauszubekommen ohne die Spurstange neu machen zu müssen. Meistens muss beides rausgeflext o.ä. und ersetzt werden.
Audi A6 4B Avant 2,7 Biturbo 6-Gang Handschalter Quattro Bj 03/2002
Tagebuch
Audi A6 4B Avant 2,4 V6 5-Gang Handschalter Fronti Bj 05/1998
Tagebuch

R.I.P Paul Walker :-(