Sie sind nicht angemeldet.

A6Q28

Eroberer

  • »A6Q28« ist männlich
  • »A6Q28« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 42

Fahrzeug: A6 Avant 4B 2.8 quattro

EZ: 11.1998

MKB/GKB: ALG/DEX

Level: 20

Erfahrungspunkte: 28 521

Nächstes Level: 29 658

  • Nachricht senden

1

Freitag, 11. Dezember 2015, 14:32

Flanschwellenlager Differential vorne

Hallo liebe A6-Freunde,
ich habe ein fieses Problem an meinem 2.8 quattro mit Tiptronic (312.000km).
Das Differential vorne verliert auf der rechten Seite plötzlich ordentlich Öl.
Ursache dafür ist nach Einschätzung zweier Werkstätten (einmal frei, einmal Audi Service), dass das Lager der Flanschwelle im Differential ausgeschlagen wodurch die Welle so viel Spiel hat, dass der Wellendichtring nicht mehr dicht halten kann.
Reparaturempfehlung: Getriebe ausbauen und teilweise zerlegen, Lager im Differential erneuern, alles wieder ran ans Auto.
Wahnsinnige Kosten. :wacko:

Ich mag den Wagen wirklich und die Laufleistung sieht man ihm nicht an.
Aber jetzt zögere ich zum ersten Mal, denn die Reparaturkostenschätzung liegt in der Nähe des Zeitwerts.

Hat jemand aufbauende Worte oder kennt eine weniger kostenintensive Reparaturmöglichkeit?

Gruß
Jan


Slowfinger A6

Moderator

  • »Slowfinger A6« ist männlich
  • »Slowfinger A6« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 830

Fahrzeug: Audi A6 Avant 2,7 Biturbo Handschalter

EZ: Siehe Sig. :-)

MKB/GKB: ARE-/-FRQ

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Dresden

Level: 51

Erfahrungspunkte: 11 968 484

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 4 / 5

  • Nachricht senden

2

Freitag, 11. Dezember 2015, 15:47

Wenn du den Wagen noch ein paar Jahre fahren willst und die TT5 sonst i.o. ist dann machen, weiterfahren und am Wager erfreuen. Ein Auto ist bei guter Pflege nicht automatisch schlechter nur weil es eine hohe Laufleistung hat und älter ist.
Audi A6 4B Avant 2,7 Biturbo 6-Gang Handschalter Quattro Bj 03/2002
Tagebuch
Audi A6 4B Avant 2,4 V6 5-Gang Handschalter Fronti Bj 05/1998
Tagebuch

R.I.P Paul Walker :-(

A6Q28

Eroberer

  • »A6Q28« ist männlich
  • »A6Q28« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 42

Fahrzeug: A6 Avant 4B 2.8 quattro

EZ: 11.1998

MKB/GKB: ALG/DEX

Level: 20

Erfahrungspunkte: 28 521

Nächstes Level: 29 658

  • Nachricht senden

3

Freitag, 11. Dezember 2015, 17:13

Danke, Slowfinger, für die ersten aufbauenden Worte!
Tja, das mit dem noch ein paar Jahre fahren hängt entschieden auch von den anstehenden Defekten ab - und die kann man ja leider nur schwer vorhersehen. :-|
Die TT5 habe ich vor zwei Jahren von ZF in Dortmund warten lassen.


Ende letztes Jahr hatte ich die Servopumpe, in diesem Jahr war der Kurbelwellensensor und ein fester Bremssattel zu erneuern.
Antriebswellen sind bestimmt noch die ersten, der Mittelschalldämpfer wohl auch.
Ich umgebe mich gern mit alten Autos, aber der A6 macht mir langsam Sorgen...

Grüße
Jan


Dreiliterauto

Routinier

Beiträge: 618

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 03.2010

MKB/GKB: CDYC/JMJ

Level: 35

Erfahrungspunkte: 738 667

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

4

Samstag, 12. Dezember 2015, 17:00

Wenn der Motor ansich keine Probleme macht und das Auto dir passt, warum dann abstoßen.
Ob man das Geld nun in Reparaturen steckt, oder sich dafür einen neuen/neueren kauft ist doch aus finanzieller Sicht fast egal, bei einem Auto was man schon länger hat, weiß man wenigstens woran man ist, wenn du dir ein gebrauchten holst, ist auch nicht garantiert, dass keine Fehler auftreten.
Der einzige Nachteil ist, wenn man wirklich auf das Auto angewiesen ist, dass, wenn es öfters Reparaturen benötigt, dann nicht zur Verfügung steht.

Gruß

S3Alex

Silver User

  • »S3Alex« ist männlich

Beiträge: 133

Fahrzeug: A6 4B Allroad 2,5 V6 TDI 10/2001

EZ: 11.10.2001

MKB/GKB: AKE

Wohnort: 2284

Level: 25

Erfahrungspunkte: 91 958

Nächstes Level: 100 000

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

5

Montag, 14. Dezember 2015, 14:46

Sehe ich auch so! Wenn du dir nun ein anderes Auto zulegst bist du vor Reparaturen auch nicht befreit. Passieren kann immer etwas. Und deinen Wagen kennst du mitunter bereits und weißt was gemacht wurde und was nicht.



Kennst du keinen im Bekanntenkreis, der dir die Reparatur kostengünstig machen würde?
Alkohol macht gleichgültig, aber das ist mir egal. =)

Audi Allroad 4B

Audi S3 8l

Audi A3 8L TDI

A6Q28

Eroberer

  • »A6Q28« ist männlich
  • »A6Q28« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 42

Fahrzeug: A6 Avant 4B 2.8 quattro

EZ: 11.1998

MKB/GKB: ALG/DEX

Level: 20

Erfahrungspunkte: 28 521

Nächstes Level: 29 658

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 15. Dezember 2015, 17:48

Hallo S3Alex,
leider habe ich niemanden im Bekanntenkreis, der dir die Reparatur für mich oder mit mir erledigen könnte.
Im Freundeskreis bin ich selbst schon derjenige mit dem meisten KFZ-Verstand.


Nach erneuter Begutachtung des Radantriebs sind wir nun zu dem Schluss gekommen, es zunächst doch mit einem neuen Wellendichtring zu versuchen.
Spiel ist vorhanden, aber der Mechaniker, der in der Werkstatt meines Vertrauens vor allem an Getrieben und Differentialen Hand anlegt, hält es für wahrscheinlich, dass das Differential mit dem neuen Dichtring eine Weile sei Öl behalten wird.


Ich werde berichten...


A6Q28

Eroberer

  • »A6Q28« ist männlich
  • »A6Q28« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 42

Fahrzeug: A6 Avant 4B 2.8 quattro

EZ: 11.1998

MKB/GKB: ALG/DEX

Level: 20

Erfahrungspunkte: 28 521

Nächstes Level: 29 658

  • Nachricht senden

7

Samstag, 23. Januar 2016, 17:04

Vor Weihnachten habe ich den Dichtring der Flanschwelle sowie die Antriebswelle vorne rechts getauscht (das radseitige Gelenk knackte in Linkskurven) und seit dem tritt kein Differentialöl mehr aus - braves Auto!
Danke an euch Mutmacher! :thumbsup: