Sie sind nicht angemeldet.

STH_UFG

Anfänger

  • »STH_UFG« ist männlich
  • »STH_UFG« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI quattro Avant

EZ: 09/2006

MKB/GKB: -/-

Level: 12

Erfahrungspunkte: 2 290

Nächstes Level: 2 912

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 25. August 2015, 12:46

Vibrationen nach Stoßdämpfertausch

Hallo zusammen,

ich möchte hier als Forums-Neuling auf Eure Erfahrungen und Hilfe zurückgreifen. Ich besitze meinen Dicken seit 7 Jahren und bin eigentlich
ganz zufrieden (bis Januar).

Ich habe, nachdem das Fahrverhalten sich nach 300 tsd km doch schwammig angefühlt haben, im Zuge einer Inspektion und Bremsentausch
(Klötze vo und komplett hinten) auch neue Stoßdämpfer spendiert. Gleich bei der nächsten Fahrt (500 km) vibrierte das Hzg. durchgehend
ab 50 km/h bis Endgeschwindigkeit unterschiedlich stark. Beim Bremsen war es so extrem, dass man das Lenkrad fast nicht halten konnte.

Nach Beanstandung bei der Werkstatt wurden neue Scheiben eingebaut. Begründung: Die neuen Klötze vertragen sich nicht mit der alten Bremsscheibe
(Musste nur den Teilepreis bezahlen. )!? => etwas Verbesserung.
Inzwischen wurden folgende Maßnahmen durchgeführt:
- Räder von Winter zu Sommer getauscht (inkl. Wuchten) => keine Veränderung
- Antriebswellen nachgefettet (um zu überprüfen, ob die die Ursache sind) => leichte Verbesserung
- Antriebswellen getauscht (li+re) => leichte Verbesserung
- Bremsscheibe vo getauscht => leichte Verbesserung und Lenkradflattern beim Bremsen weg
- Alle 4 Räder gewuchtet und 1 Reifen Höhenschlag (ca. 1,5 mm) beseitigt => leichte Verbesserung

Aktueller Zustand:
- im Geschwindigkeitsbereich 70-110 km/h Vibrationen im Fahrzeug (nicht Lenkrad)
- bei 120-130 fast nichts zu spüren
- ab 140 bis Endgeschwindigkeit steigende Vibrationen

Zudem habe ich festgestellt, das beim abrupten Abbremsen beim rollen das Fahrzeug über die Diagonalachse
Rad hi li / vo re "kippt", d.h. vo li stärker eintaucht.

Habt Ihr einen Lösungsansatz für mich (und meine Werkstatt)? Ich fahre viel Langstrecken und es nervt tierisch!
Danke schon mal im Voraus!

Viele Grüße

STH_UFG


mikepiko

Silver User

  • »mikepiko« ist männlich

Beiträge: 143

Fahrzeug: A6 Avant 2.7TDI V6 Quattro (4F-FL)

EZ: 02/2010

MKB/GKB: CANC/DWC

Wohnort: Drolshagen

Level: 29

Erfahrungspunkte: 219 770

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 25. August 2015, 14:03

Oh je oh je ...

Das ist ja wildes herumraten ...
Was hat der Spass denn bisher gekostet ?!

Feder vielleicht falsch eingebaut oder verdreht ?!
Trust me ... I´m the Doctor ...

Slowfinger A6

Moderator

  • »Slowfinger A6« ist männlich
  • »Slowfinger A6« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 831

Fahrzeug: Audi A6 Avant 2,7 Biturbo Handschalter

EZ: Siehe Sig. :-)

MKB/GKB: ARE-/-FRQ

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Dresden

Level: 51

Erfahrungspunkte: 11 993 999

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 4 / 5

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 25. August 2015, 17:07

Quattro? Wenn ja Mittenlager der Kardanwelle Prüfen, und wurde nach Fahrwerkstausch das Fahrzeug neu vermessen und eingestellt. ? ( Achsvermessung ist gemeint) Wo hast du das Auto Reparieren lassen und was für Teile genau( Hersteller) wurden verbaut, der 4B ist da sehr empfindlich.
Audi A6 4B Avant 2,7 Biturbo 6-Gang Handschalter Quattro Bj 03/2002
Tagebuch
Audi A6 4B Avant 2,4 V6 5-Gang Handschalter Fronti Bj 05/1998
Tagebuch

R.I.P Paul Walker :-(


STH_UFG

Anfänger

  • »STH_UFG« ist männlich
  • »STH_UFG« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI quattro Avant

EZ: 09/2006

MKB/GKB: -/-

Level: 12

Erfahrungspunkte: 2 290

Nächstes Level: 2 912

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 26. August 2015, 15:00

Hallo,

@mikepico:
2.230.- inkl. Bremsen+Inspektion, Teile Stoßdämpfer 660.- / Br.-Scheiben 300.- / AT-Wellen 1.023.- mit Wischergestänge.
Feder: Habe ich schon geschaut aber nichts feststellen könnne. Ich habe jetzt die Original Rep-Anleitung und hab gesehen, dass man
scheinbar den unteren Teller verdreht einbauen kann. Muss ich noch prüfen.
Ratespiel: ganz wie dargestellt, ist es nicht. Ich bin gelernter KFZ'ler, aber seit 25 Jahren nicht mehr aktiv. Arbeite halt nach dem Ausschlußverfahren.
Mit dem fetten der ATW hat den Hintergrund, dass bei knapp 200tsd. schon mal Vibrationen da waren, aber nur zwischen 60 und 100. Mit Nachfetten ging es wieder
weg. Wollte damit feststellen, ob die ATW's defekt sind. Vermute, dass die beim Ausbau zu stark "eingeknickt" wurden.

@Slofinger_A6:
Kein Quattro. Vermessen mit Sicherheit nicht, da die Werkstatt m.W. keinen Stand hat. Aber ist das notwendig? Eigentlich müssen
die keine Schraube aufmachen, die Einfluss auf die Geometrie hat (?).
Ist eine freie Werkstatt (Teilehändler) und ich war bis dato sehr zufrieden (auch mit anderen Fahrzeugen (A3)). Die "Freundlichen" in meiner
Nähe sind entweder Pleite gegangen oder unkooperativ.
Als Teile wurden Fichtel und Sachs eingebaut. Die Teilenummer habe ich direkt mit F&S überprüft, da es je nach Fgst.-Nr. unterschiedliche
gibt. Aber die sind i.O.

Was mit prinzipiell jetzt stört, sind die Aussagen, "ja bei dem schweren Wagen und der Laufleistung ... ." Oder bei der Probefahrt mit dem
Inhaber "Das sind Fahrbahnunebenheiten ...". Habe jetzt nochmal schriftlich eine Stellungnahme gefordert.

Ich bin heute wieder 280 km AB+Landstraße gefahren. Grade auf der LS habe ich das Gefühl gehabt, die Stoßdämpfer kommen mit dem Gewicht
nicht klar. Es ist ständig Unruhe im Gebälk. Hab auch noch die Vermutung, dass beim Ausbau der Stoßdämpfer die Traggelenke beschädigt wurden.
Die Reparatur hat damals länger gedauert, da eine Schraube fest war !?

Ich werde mich mal nach dem Urlaub 1 Tag in die Werkstatt verziehen. Winterreifen wuchten und montieren, damit ich die Reifen (mit Sicherheit)
ausschließen kann.

Eigentlich wollte ich die 500tsd erreichen, aber nach jeder Fahrt, würde ich die Kiste am liebsten an die Wand fahren X(

So long ...

Slowfinger A6

Moderator

  • »Slowfinger A6« ist männlich
  • »Slowfinger A6« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 831

Fahrzeug: Audi A6 Avant 2,7 Biturbo Handschalter

EZ: Siehe Sig. :-)

MKB/GKB: ARE-/-FRQ

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Dresden

Level: 51

Erfahrungspunkte: 11 993 999

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 4 / 5

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 26. August 2015, 21:34

Sorry aber wenn du die vorderen Stoßdämpfer hast tauschen lassen muß die halbe Achse raus da die oberen Querlenker an der Trägerplatte vom Stoßdämpfer mit verschraubt sind, dazu kommt waren die alten Dämpfer so ausgelutscht das Sie sich gesetzt haben stimmt mit den neuen die Spur in keinem Fall mehr. In einem anderem Forum hatte das ein User mal bebildert und da war der A6 vorn wie hinten mit neuen Dämpfern 1cm höher in Ruhestellung. Weiterhin sind deine oberen Querlenker mit Vorspannung einzubauen und die unteren im abgesenken Zustand, ist das nicht gemacht worden sind dir, wenn deine Querlenker schon älter sind unter Umständen deine Querlenkerbuchsen kaputt gegangen. Daher dann das schwammige Fahrverhalten.

Domlager sind auch Neu und Federtellerauflagen auch?

Gruß von einem Berufskollegen der den Job des Kfz. Mech. noch privat umfangreich nachgeht ;-)
Audi A6 4B Avant 2,7 Biturbo 6-Gang Handschalter Quattro Bj 03/2002
Tagebuch
Audi A6 4B Avant 2,4 V6 5-Gang Handschalter Fronti Bj 05/1998
Tagebuch

R.I.P Paul Walker :-(

STH_UFG

Anfänger

  • »STH_UFG« ist männlich
  • »STH_UFG« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI quattro Avant

EZ: 09/2006

MKB/GKB: -/-

Level: 12

Erfahrungspunkte: 2 290

Nächstes Level: 2 912

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 27. August 2015, 13:36

Also, Domlager sind neu, Auflagen denk ich ich nicht, stehen zumindest nicht auf der Rechnung. Schauen aber nicht so vergammelt aus.

Bin halt am überlegen, ob ich noch viel investiere. Bis jetzt bin ich 7 Jahre 200tsd km ohne großen Reparaturen (ausser Verschleiß) recht
günstig gefahren. Wenn ich meine weiteren "kleinen" Probleme wie
- Motor/ Getriebe beim Anfahren Gedenkminute
- Scheinwerfer halb blind
- Klima kühlt nur wenns kalt ist
- Heizung heizt nur wenns warm ist und riecht nach Kühlflüssigkeit (vor allen bei hohen Geschwindigkeiten)
- ....
dazurechne und nächstes Jahr die HU fällig ist, bin ich mir nicht ganz schlüssig, ob ich nicht das gute Geld dem schlechten hinterher werfe.

Muss nur schauen, woher die Kohle für eine "neuen" "alten" nehmen. Die letzte ging für den A5 meiner Frau drauf. :-(

Mal schauen, was die Werkstatt sagt.

EDIT:

So, wollte nur kurz den Status berichten:
Nach meinem Urlaub habe ich festgestellt, dass das Fzg. jetzt zusätzlich nach rechts zieht!. Die Werkstatt hat nun nach langer Diskussion eine Achsvermessung durchgeführt und alle
Gelenke geprüft. Ergebnis: Er zieht jetzt nicht mehr nach rechts und das Vibrieren ist zumindest bis 150 km/h fast nicht zu spüren. Darüber ist es zwar besser, aber nicht weg.

Ich habe meinen Dicken jetzt verkauft und mir einen neuen (gebrauchten) Dicken (4F, 3.0 tdi quattro :thumbsup: ) geholt.

Ich sag nochmal danke für die Unterstützung und Vorschläge von Euch!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »STH_UFG« (13. Oktober 2015, 07:40)