Sie sind nicht angemeldet.

puntaskala

Audi AS

  • »puntaskala« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 347

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Düsseldorf

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 443 542

Nächstes Level: 1 460 206

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 21. Juni 2006, 19:43

Fahrwerk oder Federn? Was empfiehlt Ihr.....

Hallo

wollte meinen nach dem Urlaub a bisl Tieferlegen

Nur bin ich nicht sicher ob ich nur Federn oder doch lieber ein komplettes Fahrwerk einbauen soll und wenn ja welche bzw / welches

Was könnt ihr empfehelen oder zu was könnt ihr mir raten

Gruss
„Die Menschen sehen nur das, was sie noch alles haben und bekommen könnten, schätzen aber nicht was sie haben, bis sie es verlieren.“

Jimi Hendrix


Robert*58

Moderator

  • »Robert*58« ist männlich
  • »Robert*58« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 703

Fahrzeug: A8 D2 4,2 Quattro & Audi Cabrio 2,6 E

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: HeLi

Level: 56

Erfahrungspunkte: 26 131 292

Nächstes Level: 30 430 899

Danksagungen: 1 / 2

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 21. Juni 2006, 21:17

Kommt immer darauf, wieviel du deinen A6 tieferlegen möchtest und wie gut deine orginalen Stoßdämpfer sind. Würde aber eigentlich ein komplettes Fahrwerk empfehlen, da bei vielen Federn das Fahrverhalten nicht unbedingt vorteilhaftig ist.

Wenn Geld nicht unbedingt eine große Rolle spielt würde ich immer zu einem Gewindefahrwerk raten, da du da den Tieferlegungsgrad mehr oder weniger selbst bestimmen kannst und dir noch genug Restfederweg übrig bleibt.

Ich habe z.B. nur mit H&R-Federn und Seriendämpfern relativ schlechte Erfahrungen gemacht, was den Fahrkomfort angeht. Mein A6 hat das orginale Sportfahrwerk mit ca. (gemessenen) 35-40 mm Tieferlegung drin und damit bin ich sehr zufrieden! :razz:


Natürlich ist das auch wieder eine Frage des persönlichen Geschmackes. Hör dir einfach MAL ein paar andere Meinungen an und entscheide dann. :wink:
Audi A8 4,2 Quattro RHD in melange Metallic
Audi Cabriolet 2,6 RHD in byzanz Metallic


Benzin ist viel zu wertvoll, um es in popeligen Autos zu vergurken.

A4Avanti

A6-Freund

  • »A4Avanti« ist männlich
  • »A4Avanti« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 4 775

Fahrzeug: S6 Plus

EZ: 03/1996

MKB/GKB: AHK/DGU/CKF

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Bad Schwalbach

Level: 54

Erfahrungspunkte: 19 765 651

Nächstes Level: 22 308 442

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 21. Juni 2006, 21:30

Wenn Du nicht mehr als ca. 30mm runter willst, reichen Dir ein paar gute Federn (z.B. H&R). Willst Du noch weiter runter, empfiehlt sich eher ein Komplettfahrwerk (z.B. von Bilstein oder KW-Systems)...

Servus
Frank
S6 Plus Limousine
... da warens nur noch 16...

TT Roadster 8N

80 Avant 8C


David F.

Audi AS

Beiträge: 411

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Friedberg

Level: 40

Erfahrungspunkte: 1 929 787

Nächstes Level: 2 111 327

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 21. Juni 2006, 22:42

Komplettes Fahrwerk hat den Vorteil der besseren Abstimmung der einzelnen Komponenten.

Wenn du nur Federn kaufst sparst du nur kurz da deine Stoßdämpfer eh bald den Geist aufgeben werden.

Ich würde mir nur noch ein komplettes Fahrwerk kaufen.

MfG

David

tazzy660

Audi AS

  • »tazzy660« ist männlich

Beiträge: 231

Fahrzeug: Audi A6 Avant 2,7 TDI Multitronic

EZ: 21.01.2009

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 31234 Edemissen

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 077 951

Nächstes Level: 1 209 937

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 22. Juni 2006, 09:13

Ich würde immer wieder zu einem KW-Gewinde Variante 2 greifen kostet zwar mehr in der Anschaffung aber man hat echt länger etwas davon !!!! :razz:

Und der Vorteil Du brauchst es nur 1 x umzubauen, wenn Du Dir nur Federn kaufst und diese einbaust gehen eventuell bald die Dämpfer kaputt und Du fängst wieder an zu basteln. :oops:
Schöne Kombi´s heissen AVANT in diesem Sinne

Jetzt wider Unterwegs mit Diesel Power!!!

Gruß Andreas

Ghostride

Audi AS

Beiträge: 467

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Berlin

Level: 40

Erfahrungspunkte: 1 961 430

Nächstes Level: 2 111 327

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 22. Juni 2006, 18:33

Zitat von »"A4Avanti"«

Wenn Du nicht mehr als ca. 30mm runter willst, reichen Dir ein paar gute Federn (z.B. H&R)


Genau. Wenn es möglichst komfortabel bleiben soll und die Tieferlegung nur der besseren Optik dient, ist Eibach erste Wahl.


alochter

Neuling

Beiträge: 11

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 21

Erfahrungspunkte: 37 976

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

7

Montag, 14. April 2008, 14:23

Zitat von »"A4Avanti"«

Wenn Du nicht mehr als ca. 30mm runter willst, reichen Dir ein paar gute Federn (z.B. H&R). Willst Du noch weiter runter, empfiehlt sich eher ein Komplettfahrwerk (z.B. von Bilstein oder KW-Systems)...

Servus
Frank


Was sind denn gute Federn? Ich möchte mir nicht den Fahrkomfort versauen nur um die entspr. Optik zu haben. 30mm runter würde mir reichen.

Gruss,
Arne

alochter

Neuling

Beiträge: 11

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 21

Erfahrungspunkte: 37 976

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

8

Montag, 14. April 2008, 14:26

Zitat von »"Ghostride"«

Zitat von »"A4Avanti"«

Wenn Du nicht mehr als ca. 30mm runter willst, reichen Dir ein paar gute Federn (z.B. H&R)


Genau. Wenn es möglichst komfortabel bleiben soll und die Tieferlegung nur der besseren Optik dient, ist Eibach erste Wahl.


Was sagt Ihr denn dazu? Gefunden bei Motor-Talk:

Das alte leidige Thema: TIEFERLEGUNG

Meine Erfahrung: Habe mir auf meinen neu gekauften Audi A 6, 18 Zoll-Räder montiert. Natürlich das gleiche Problem, wie alle: Geländewagenoptik!



Danach habe ich mir im Internet Eibachfedern für dieses Fahrwerk besorgt: Katastrophe!!!!



Bei geringen Geschwindigkeiten war dieses Fahrwerk noch komfortable. Bei Geschwindigkeiten über 120 km/h und kleinen Fahrbahnunebenheiten fing die Karosserie zu hüpfen an. Die Unebenheiten wurden vom Fahrwerk nicht mehr absorbiert. Der Komfort, der eigentlich für einen Audi A6 selbstverständlich ist, war komplett weg.



Das Fahrzeug, was mit dem Originalfahrwerk ursprünglich über die Autobahn gleitete, wie ein Zug über Schienen, war nunmehr dahin.



Daraufhin fuhr ich zum Audizentrum, wo ein Kundendienstberater mit mir eine Probefahrt durchführte. Er war der gleichen Meinung, was die Fahrwerksabstimmung anging. Er selbst fährt einen A3, der ein S-Line-Fahrwerk besitzt, etwas härter ist, aber trotzdem eine akzeptable Abstimmung hat. Danach blieb mir nur eine Möglichkeit: Ich habe das originale Fahrwerk zurückgebaut. Bezüglich der Einbauzeit habe ich mit Vermessen fünf Stunden gebraucht.



Für die hinteren Federn benötigst Du ein Sonderwerkzeug (vas6274) oder Du musst die beiden äußeren Querlenkerschrauben demontieren. Dazu müssen hinten die Bremssättel, Bremsscheibe und Leitbleche demontiert werden. Außerdem muss der Stabi gelöst werden und die Kunststoffverkleidung an dem Querlenker demontiert werden. Dann kannst Du es mit einem konvensionellen Federspanner spannen.



Die Vermessung der Achsgeometrie muss auf jeden Fall durchgeführt werden. An der Vorderachse kannst Du nur die Spur einstellen (außerhalb der Toleranz bei einer Tieferlegung) und an der Hinterachse Spur und Sturz, die sich aber nur geringfügig verändern und meistens im Tolleranzbereich bleiben.



Zur Einbauzeit kann ich nur mitteilen, dass Du mit Vermessen ca. fünf Stunden kalkulieren musst.



Ich kann Dir nur von den Eibachfedern abraten. Entweder original Audi oder nix!!!



Aber irgendwo will ich mich mit dieser Gargelhöhe (Geländewagenoptik) auch nicht wirklich abfinden und suche noch immer nach einer für mich akzeptablen Alternative.



Außerdem habe ich in zwei Audizentren nachgefragt, wie es dort mit Tierferlegungen gehandhabt wird. Beide haben mir dringend davon abgeraten und mitgeteilt, dass eine solche Veränderung am Fahrzeug aufgrund der schlechten Erfahrungswerte nicht mehr durchgeführt wird.



Der nächste A6 hat bei mir Luftfederung, obwohl ich die SAUTEUER finde (schade).

Rudi

A6-Prinz

Beiträge: 5 282

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 55

Erfahrungspunkte: 22 550 688

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

9

Montag, 14. April 2008, 17:59

Da gehts um den 4f. Das ist ein komplett anderes Blatt.
Audi A6 Avant 3.0 Mein Album


alochter

Neuling

Beiträge: 11

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 21

Erfahrungspunkte: 37 976

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 15. April 2008, 13:10

Zitat von »"Rudi"«

Da gehts um den 4f. Das ist ein komplett anderes Blatt.


...genau, ich habe ja auch den 4F. Genau für diese Fahrzeug suche ich eine komfortable Tieferlegungsmöglichkeit (30mm).

Gruss,
Arne

Lesezeichen: