Sie sind nicht angemeldet.

JayJayS

Haudegen

  • »JayJayS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 940

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Jena

Level: 45

Erfahrungspunkte: 4 354 805

Nächstes Level: 5 107 448

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 30. Januar 2005, 12:17

Beschlagene Frontscheinwerfer an meinem 4B !

hi

Mit entsetzen habe ich bzw. meine Freundin gestern Abend festgestellt, daß beide Scheinwerfer im unteren Drittel anlaufen.
Werde wohl Montag oder Dienstag MAL beim Freundlichen vorbeischaun und den Mangel beanstanden. Fängt ja gut an.
Vieleicht kann ich was drehen und gegen Aufpreis gleich die Xenon-Scheinwerfer und alles was dazu gehört einbauen lassen. Eine Stoßi mit SRA hab ich gerade bei ebay für 1,-€ ersteigert ! Vieleicht kann ich das Zeug auch selbst einbauen. MAL sehen was der Freundliche meint.
Ihm kanns eigentlich nur recht sein, keine Arbeit aber voll über Audi abrechnen. Schaun wir MAL.

MfG
JayJayS


Michael

Audi AS

Beiträge: 332

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 39

Erfahrungspunkte: 1 560 576

Nächstes Level: 1 757 916

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 30. Januar 2005, 14:00

Dass die von innen beschlagen ist mitunter normal bei allen Scheinwerfern der neueren Bauform mit Kunststoffscheiben. Grund ist der, da sie verklebt sind, müssen sie eine Entlüftung haben. So kann sich nun Kondenzwasser bilden, das sich bei eingeschaltetem Licht dann an der Streuscheibe absetzt. Kein Grund zur Sorge. Selbst wenn Du sie getauscht bekommst, kann es bei den neuen wieder passieren.

JayJayS

Haudegen

  • »JayJayS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 940

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Jena

Level: 45

Erfahrungspunkte: 4 354 805

Nächstes Level: 5 107 448

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 30. Januar 2005, 15:34

hi

Das selbe schreibt in.pro mittlerweile auch zu seinen Nachrüstscheinwerfern dazu und weißt auch gleich darauf hin, das dies kein Garantieanspruch des Käufers rechtfertige.
Das kann man den Leuten erzählen die von Technik keine, oder nur wenig Ahnung haben.
Für mich als Kfz-Meister ist dieses Verhalten eine grob fahrlässige Verkehrsgefährdung.
1. sinkt die Lichtausbeute erheblich, da das meiste Licht durch den Reflektor über die unteren 2/3 der Scheinwerfläche austreten
2. steigt die Lichtstreuung und damit die Blendung des engegenkommenden Verkehrsteilnehmers aufgrund der kleinen linsenförmigen Wassertröpfchen an dem Streuglas.

Das sind 2 gravierende Gründe, dies schnellstens abzustellen.
Wer was anderes behauptet, sollte wegen vorsätzlicher Verkehrsgefährdung ins Gefängnis !

MfG
JayJayS


Michael

Audi AS

Beiträge: 332

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 39

Erfahrungspunkte: 1 560 576

Nächstes Level: 1 757 916

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 30. Januar 2005, 20:59

Zitat von »"JayJayS"«

hi

Das selbe schreibt in.pro mittlerweile auch zu seinen Nachrüstscheinwerfern dazu und weißt auch gleich darauf hin, das dies kein Garantieanspruch des Käufers rechtfertige.
Das kann man den Leuten erzählen die von Technik keine, oder nur wenig Ahnung haben.
Für mich als Kfz-Meister ist dieses Verhalten eine grob fahrlässige Verkehrsgefährdung.
1. sinkt die Lichtausbeute erheblich, da das meiste Licht durch den Reflektor über die unteren 2/3 der Scheinwerfläche austreten
2. steigt die Lichtstreuung und damit die Blendung des engegenkommenden Verkehrsteilnehmers aufgrund der kleinen linsenförmigen Wassertröpfchen an dem Streuglas.

Das sind 2 gravierende Gründe, dies schnellstens abzustellen.
Wer was anderes behauptet, sollte wegen vorsätzlicher Verkehrsgefährdung ins Gefängnis !

MfG
JayJayS


Was in.pro schreibt ist in erster Linie ja nebensächlich, aber wenn die von in.pro angebotenen Teile identisch mit den Originalteilen sind, ist dies nicht von der Hand zu weisen.

Deiner Meinung nach scheine ich dann ja keine Ahnung zu haben, da mir diese Erklärung konstruktionsbedingt einleuchtet. Und ob das nun ein Kfz- oder Bäckermeister als verkehrsgefährdend ansieht, ist glaub ich, mit Verlaub, nicht entscheident für eine Neuentwicklung.

zu 1.

Poste doch bitte MAL ein Foto vom beschlagenen Scheinwerfer, wo der beschlagene Bereich zu erkennen ist, welcher die Lichtausbeute erheblich verringern soll.
Erfahrungsgemäss sind die Streuscheiben nur partiell in dem Bereich beschlagen, der für die Ausleuchtung mittels Abblendlich nicht entscheident sind.

zu 2.

Da sie beschlagenen Bereiche ausserhalb des Bereichs vom Abblendlicht liegen, liegen sie beim 4B zwangsläufig im Bereich des Fernlicht. Zum einen geht dies bei eingeschaltetem Fernlicht aufgrund der durch die Glühlampe hervorgerufene Erwärmung mit der Zeit von ganz allein weg. Zum anderen macht es für andere Verkehrsteilnehmer wohl keinen Unterschied, ob das Fernlicht nun mit oder ohne Tröpfchenbildung an der Streuscheibe blendet.

Ich würde mir aber gern MAL anschauen, was Fahrzeughersteller, respektive der Zulieferer der Scheinwerfer zu Deiner Theorie sagen.

Vorsätzliche Verkehrsgefährdung sind meines Erachtens ganz andere Dinge. Aber dies spiegelt nur meine persönliche Meinung wieder.

JayJayS

Haudegen

  • »JayJayS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 940

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Jena

Level: 45

Erfahrungspunkte: 4 354 805

Nächstes Level: 5 107 448

  • Nachricht senden

5

Montag, 31. Januar 2005, 06:14

hi

Die Klarglas-Scheinwerfersets von in.pro für verschiedene Fzg.-typen (VW,BMW,etc.) sind alles aber nicht identisch mit den orginal Scheinwerfern, da es sich dabei meist um Upgrade-Sets handelt und in dieser Art und Weise Gar nicht als Orginalscheinwerfer erhältlich sind.

Wenn über die gesamte Breite des Scheinwerfers das untere Drittel bis Hälfte die Streuscheibe beschlagen ist, würde mich interessieren, wo das Abblendlicht hier nicht beeinträchtigt wird. Fernlicht ist KLAR, brauchen wir nicht drüber zu diskutieren.

MfG
JayJayS

Tscheeses

Foren Legende

  • »Tscheeses« ist männlich
  • »Tscheeses« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 163

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Audiland / Gelbelsee

Level: 50

Erfahrungspunkte: 10 167 261

Nächstes Level: 11 777 899

  • Nachricht senden

6

Montag, 31. Januar 2005, 06:14

Äh MAL kurz ne Frage in den Raum werf. Wie kann bei Klarglasscheinwerfern eine Streuscheibe vorhanden sein?
Dessweiteren wird soweit ich Informiert bin die Streuung des Abblendlichts beim C4 (a6) 4b und den anderen Fahrzeugen mit Bauartgleicvchen Scheinwerfern die Sreuung durch die Linse erzeugt und nicht durch das Glas (Plastik) da vor.
Das Mas aller Dinge, 6 Zylinder und 4 Ringe


Michael

Audi AS

Beiträge: 332

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 39

Erfahrungspunkte: 1 560 576

Nächstes Level: 1 757 916

  • Nachricht senden

7

Montag, 31. Januar 2005, 08:17

Zitat von »"JayJayS"«

Wenn über die gesamte Breite des Scheinwerfers das untere Drittel bis Hälfte die Streuscheibe beschlagen ist, würde mich interessieren, wo das Abblendlicht hier nicht beeinträchtigt wird. Fernlicht ist KLAR, brauchen wir nicht drüber zu diskutieren.


Wie gesagt, ich habe noch keinen Scheinwerfer gesehen, der gleichmässig im unteren Bereich beschlagen war. In der Regel war es so, dass sich dies immer im inneren Eck befindet, wo eben das Fernlicht sitzt, was Vermutungen über die Anordnung der Entlüftung zulassen würde.
Im Übrigen ist mir das neben anderen Audi Fahrzeugen, beim A6 4B immer nur bei Faceliftmodellen aufgefallen.



Zitat von »"Tscheeses"«

Äh MAL kurz ne Frage in den Raum werf. Wie kann bei Klarglasscheinwerfern eine Streuscheibe vorhanden sein?


Technisch gesehen hast Du recht. Wenn nun aber von der "Streuscheibe" gesprochen wird, weiss jeder was gemeint ist, auch wenn die Funktion eher nicht mehr zutrifft. Sollten man hier also von der "Verglasung des Hauptscheinwerfers" sprechen"? Nein, da hätten wir wohl dann den nächsten Konflikt da es ja kein Glas mehr ist. Vielleicht "transparente Kunststoffabdeckung an der Vorderseite des Hauptscheinwerfers"? Ich glaube "Streuscheibe" ist dann doch die eleganteste Lösung. :wink:

JayJayS

Haudegen

  • »JayJayS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 940

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Jena

Level: 45

Erfahrungspunkte: 4 354 805

Nächstes Level: 5 107 448

  • Nachricht senden

8

Montag, 31. Januar 2005, 15:40

hi

Im Bezug auf die Streuscheibe (Klarkunststoffscheinwerferfrontabdeckung ;O) ) stimme ich euch beiden voll zu.
Wie gesagt, bei mir erstreckt sich der Beschlag über die gesamt Scheinwerferbreite. Nur stellt sich mir die Frage, wozu benötigt ein Scheinwerfer mit Kunststoffglas eine Entlüftung und mit Echtglas nicht?
Glas hat einen deutlich besseren Wärmeleitwert als Kunststoff und damit müßte an der Echtglasstreuscheibe die Luftfeuchtigkeit viel eher kondensieren und somit Beschlag erzeugen.
Vielleicht sind die Scheinwerfer ja auch unzureichend belüftet.
Bei Audi scheint dies jedenfalls kein seltenes Phänomen zu sein, der Freundliche war sehr aufgeschlossen, muß aber im Bezug auf das Xenon-Upgrade das Chef-OK einholen.
MAL schaun, obs was wird.

MfG
JayJayS

Micheart

A6-Freund

  • »Micheart« ist männlich

Beiträge: 4 310

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 54

Erfahrungspunkte: 20 265 084

Nächstes Level: 22 308 442

  • Nachricht senden

9

Montag, 31. Januar 2005, 22:12

Also ich habe schwarze Scheinwerfer und die beschlagen auch! ABER ich bin zufällig mit beschlagenen Scheinwerfern zum einstellen derselbigen gefahren. Es hat ca.5 min. gedauert bis der Beschlag weg war. Die Belüftung ist genau dafür. Scheinwerfer beschlagen, Scheinwerfer an und die Wärme vertreibt mit der Luft den Nebel hinter dem Glas!!

Also ich habe keine beeinträchtigung. Aber auch nix Xenon. lol

Lesezeichen: