Sie sind nicht angemeldet.

Helix3387

Audi AS

  • »Helix3387« ist männlich
  • »Helix3387« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 325

Fahrzeug: Audi A6 4F Avant

EZ: 03/2006

MKB/GKB: BMK / HNN HXN

Wohnort: 30625 Hannover

Level: 35

Erfahrungspunkte: 685 749

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 6. Oktober 2013, 19:34

Derbes Knacken beim Richtungswechsel

Hallo ihr lieben,

ich habe, wenn ich ein kleines Stück Rückwärts fahre, dann nach vorne Anfahre ein derbes knacken von vorne irgendwo. Es hört sich an als wenn Plastik über Plastik mit Druck rübergedrückt wird. (Ich hoffe das versteht einer)

Zu erst dachte ich die Bremsbeläge wären fest und lösen sich dann, es ist nicht immer. Manchmal kommt es auch, wenn ich Lenkrad voll einschlage und dann im Bogen aus einer Parklücke raus fahre rückwärts.

Wir haben:

- beide Gelenke Radseitig vorne getauscht
- alle vier Bremsen komplett neu
- Spurstangenköpfe sind jetzt nen knappes Jahr drin

Nun fällt der verdacht auf die Getriebeseitigen Gelenke, kann es von denen kommen? Oder habt ihr eine andere Idee? Koppelstangen? Lenker vorne? Das geräusch ist relativ dominant, im lenkrand merkt man aber nichts davon.

Würde mich über Hilfe sehr freuen!!

Liebe Grüße
Sebastian

P.S. Das ewig nervende gequitsche welches ich nach einer längeren fahrt (15 km) immer hatte, kam von hinten, dort war der eine Federbolzen (?) dort wo der Bremssattel drauf geschraubt ist, total festgerostet. Da wir gestern die Bremsen hinten erneuert haben, fiehl es uns auf und nun ist auch das weg. :-)


E-WoK

Audi AS

  • »E-WoK« ist männlich

Beiträge: 260

Fahrzeug: A6 4B Avant 2.4 V6 quattro 08/1999

EZ: 03.08.1999

MKB/GKB: ARJ/---

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Hannover

Level: 34

Erfahrungspunkte: 645 199

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 1 / 4

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 6. Oktober 2013, 19:49

Ich habe ein ähnliches Knacken an der Vorderachse. Schauen wir mal, wenn wir uns treffen.
A6 Avant 2.4 quattro 121 kW BJ.99

Budi

MODERATOR

  • »Budi« ist männlich
  • »Budi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 668

Fahrzeug: A6 C6 4F Avant 2.7 TDI

EZ: 04/2007

MKB/GKB: BPP/JQG

Wohnort: Berlin

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 650 328

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 11 / 19

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 6. Oktober 2013, 20:29

Unter welchen Situationen tritt das Problem genau auf.

Koppelstangen oder defekte querlenker müssten sich in der Regel bei jeder Bodenwelle bemerkbar machen


E-WoK

Audi AS

  • »E-WoK« ist männlich

Beiträge: 260

Fahrzeug: A6 4B Avant 2.4 V6 quattro 08/1999

EZ: 03.08.1999

MKB/GKB: ARJ/---

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Hannover

Level: 34

Erfahrungspunkte: 645 199

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 1 / 4

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 6. Oktober 2013, 22:19

Bei mir ist es eher beim Lastwechsel. Extrem im ersten Gang, wenn man ruppig mit dem Gas umgeht. Da knackt das gut. Querlenker habe ich im Februar alle neu gemacht. Das knacken war immer noch da :)
A6 Avant 2.4 quattro 121 kW BJ.99

  • »quattro-4ever« ist männlich

Beiträge: 270

Fahrzeug: RS6 4.2 V8 Biturbo

EZ: 01.2003

MKB/GKB: BCY

Wohnort: GRA

Level: 34

Erfahrungspunkte: 591 594

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 1 / 2

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 6. Oktober 2013, 22:26

evtl ein federknacken/entspannen durch defektes domlager?
Feinstaub-Bomber :thumbup:

HPM15

Silver User

  • »HPM15« ist männlich

Beiträge: 156

Fahrzeug: A6 Avant Quattro 2.5 TDI

EZ: 07/2003

MKB/GKB: BDH

Wohnort: Badland

Level: 30

Erfahrungspunkte: 273 541

Nächstes Level: 300 073

  • Nachricht senden

6

Montag, 7. Oktober 2013, 05:49

Ich habe ein ähnliches Problem.
Da wir eigentlich alles mehrfach geprüft haben, vermuten wir bei meinem mal das Kardanlager

Mal schauen, ob es das ist....


Budi

MODERATOR

  • »Budi« ist männlich
  • »Budi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 668

Fahrzeug: A6 C6 4F Avant 2.7 TDI

EZ: 04/2007

MKB/GKB: BPP/JQG

Wohnort: Berlin

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 650 328

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 11 / 19

  • Nachricht senden

7

Montag, 7. Oktober 2013, 07:32

Daher würde ich querlenker und koppelstangen ausschließen.
Wobei die koppelstangen nicht viel kosten. Die gibst als set für um die 30 euro.

Könnte auch nen Motor Lager sein. Ist schwierig.

Daher erstmal mit den günstigen Sachen anfangen

Beiträge: 253

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Essen

Level: 35

Erfahrungspunkte: 733 266

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

8

Montag, 7. Oktober 2013, 14:52

Hallo ihr lieben,

ich habe, wenn ich ein kleines Stück Rückwärts fahre, dann nach vorne Anfahre ein derbes knacken von vorne irgendwo. Es hört sich an als wenn Plastik über Plastik mit Druck rübergedrückt wird. (Ich hoffe das versteht einer)

Zu erst dachte ich die Bremsbeläge wären fest und lösen sich dann, es ist nicht immer. Manchmal kommt es auch, wenn ich Lenkrad voll einschlage und dann im Bogen aus einer Parklücke raus fahre rückwärts.

Wir haben:

- beide Gelenke Radseitig vorne getauscht
- alle vier Bremsen komplett neu
- Spurstangenköpfe sind jetzt nen knappes Jahr drin

Nun fällt der verdacht auf die Getriebeseitigen Gelenke, kann es von denen kommen? Oder habt ihr eine andere Idee? Koppelstangen? Lenker vorne? Das geräusch ist relativ dominant, im lenkrand merkt man aber nichts davon.

Würde mich über Hilfe sehr freuen!!

Liebe Grüße
Sebastian

P.S. Das ewig nervende gequitsche welches ich nach einer längeren fahrt (15 km) immer hatte, kam von hinten, dort war der eine Federbolzen (?) dort wo der Bremssattel drauf geschraubt ist, total festgerostet. Da wir gestern die Bremsen hinten erneuert haben, fiehl es uns auf und nun ist auch das weg. :-)


Theoretisch können es auch die getriebeseitigen Gelenke der Antriebswellen sein.
Hast Du das denn wenn Du in eine bestimmte Richtung einschlägst besonders stark?


Groetjes
Wer zum Geier ist Ed Hardy?! Und warum kotzt er auf T-Shirts??

A6 Avant 2.4 Fronti Bj 2000

Helix3387

Audi AS

  • »Helix3387« ist männlich
  • »Helix3387« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 325

Fahrzeug: Audi A6 4F Avant

EZ: 03/2006

MKB/GKB: BMK / HNN HXN

Wohnort: 30625 Hannover

Level: 35

Erfahrungspunkte: 685 749

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

9

Montag, 7. Oktober 2013, 15:18

Also so beim fahren bemerkte ich es bis jetzt nicht, egal ob Bodenwellen oder bei 220 auf der BAB und dann Fahrbelagswechsel oder ähnliches, da ist alles ruhig bzw man hört es nicht, aber auch so im Stadtverkehr hört man nichts. Es ist eigentlich immer, wenn ich die Lenkung komplett einschlage dann zurücksetze (dann knackt es meistens schon wenn die Räder ungefähr eine 3/4 umdrehung gemacht haben (schätzungsweise) oder wenn ich Rückwärts fahre dann bremse und dann nach vorne vorsetze. Es kommt auch nicht immer.

Ich werde es mal versuchen zu filmen mit dem handy, eventuell hilft das. :-)


Liebe Grüße
Sebastian

P.S. Die Bremsbeläge können es aber nicht sein oder? Also das die sich etwas nach hinten ziehen beim bremsen und dann wieder in die Halter runtschen? Wobei dafür finde ich es auch zu laut.


  • »quattro-4ever« ist männlich

Beiträge: 270

Fahrzeug: RS6 4.2 V8 Biturbo

EZ: 01.2003

MKB/GKB: BCY

Wohnort: GRA

Level: 34

Erfahrungspunkte: 591 594

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 1 / 2

  • Nachricht senden

10

Montag, 7. Oktober 2013, 18:17

also nicht gut passende bremsbeläge können schon mal nen "klack" machen.. aber nicht sooooo laut
Feinstaub-Bomber :thumbup:

  • »A6Bit27Quattro« ist männlich

Beiträge: 437

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI+ In & Exterieur S-Line

EZ: 10 / 2006

MKB/GKB: ASB

Wohnort: Bayreuth

Level: 36

Erfahrungspunkte: 929 929

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 8. Oktober 2013, 19:17

checkt mal ob die motorlager von unten fest sind. das sind die m8 muttern je links und rechts. bei mir waren die nicht ganz lest und hatte genau die selben symptome
MfG Remi

Audi A6 3.0 TDI +

Das Maß aller Dinge, Quattro und vier Ringe