Sie sind nicht angemeldet.

B.C.

Foren Kaiser

  • »B.C.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 037 749

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

1

Montag, 24. April 2006, 09:31

Wichtige Info´s zu Airbags

Hallo ich war auf einer Schlung für Airbag/Rückhalte Systeme und wollte euch einige interessante Dinge nicht vorenthalten.

1: Ohne Sachkundenachweis darf keiner von euch nen Airbag/Gurtstraffer ausbauen in die Hand nehmen kaufen/verkaufen oder nen ausgebauten Besitzen!!!
Das ist Gesetzlich festgelegt!!!


Beispiel: User A will in seinen A6 nen anderen Sitz einbauen. Sein alter Sitz hatte einen Seitenairbag.Der neue nicht. Problem: 1:darf man keine Airbagsysteme deaktivieren wenn kein Schalter im Fahrzeug dafür AB Werk vorhanden ist.
2:User A darf den Sitz mit Airbag nicht mit nach Hause nehmen. Den Sitz ohne Airbag schon. Er hat keinerlei rechtlichen Anspruch darauf das der Händler ihm den Airbag aushändigt. Allenfalls kann er den Händler fragen ob dieser den Airbag für ihn aufbewahrt.

2:Ausgebaute Airbags/Gurtstraffer können schon auslösen durch die eigene Elektrostatische Aufladung des Körpers.

Also tut euch nen Gefallen und sucht euch jemand der das für euch macht.Wenn son Ding in der Hand losgeht seht ihr alt aus.
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.


psychoinside

Foren Legende

Beiträge: 1 928

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Fischach

Level: 49

Erfahrungspunkte: 8 584 501

Nächstes Level: 10 000 000

  • Nachricht senden

2

Montag, 24. April 2006, 18:33

Hi...

@ BC: ich denke Du hast recht, wenn einer ganz und Gar nicht bescheid weiss - DER sollte dann die Finger davon lassen.

Aber ich denke mir, man kann auch päpstlicher als der papst sein...

also ich habe auch schon ein paarmal das Lenrad samt Airbag getauscht - und meine Stoffausstattung raus und die lederaustattung eingebaut...

Also mit Ruhe, Sachverstand und ner guten Anleitung kein Problem. Aber erden ist das A und O... die eigene statische Aufladung ist tückisch... Da muss ich Dir ganz und Gar recht geben...

Gruß, ForenPsycho
*VERKAUFT*: AUDI A6 2,8....

Motorrad: Be eM We K 1200 S ;)

neuer Dicker: SKODA OCTAVIA RS TSI *fast Vollausstattung* 280,8PS/416NM


B.C.

Foren Kaiser

  • »B.C.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 037 749

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

3

Montag, 24. April 2006, 18:44

Zitat von »"psychoinside"«

Hi...
Aber ich denke mir, man kann auch päpstlicher als der papst sein...


Darum gehts nicht. Es ist genauso Gesetzlich verboten wie zu schnell fahren oder im Halteverbot zu parken. Fliegt dir das Teil um die Ohren gibts nen schmuckes Bußgeld.

Zur Aufladung: Es ist wichtig das du bevor du das Teil in der Hand hast (was du nicht darfst) du dich am besten an dem Haken für das Türschloß entlädst.
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.


F1Sebi

A6-Prinz

  • »F1Sebi« ist männlich
  • »F1Sebi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 743

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Sonthofen

Level: 55

Erfahrungspunkte: 24 209 865

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

4

Montag, 24. April 2006, 19:14

@black cherokee

hast du jetzt nen Pyrotechnischen Schein?
Ich hab den jetzt, und erst jetzt darf ich da ran...

Und zu dem Thema sag ich nur, es steht zwar gesetzlich geschrieben, aber wer weis das schon? Wie willst du das der Welt beibringen? In der ganzen Welt fahren Fahrzeuge mit Airbagsystemen neuere und ältere Modelle, und welch 18 jähriger der sein erstes Auto aufbaut, sagen wir nur MAL nen 3er Golf, weiß dass er da nicht dran rummachen soll? Hast du schon MAL was davon gehört, dass einer durch unsachgemäßen Umgang mit Airbags und Gurtstraffern schwer verletzt oder sagen wir MAL nur verletzt wurde? Oder was meinst du was da loswäre? Oder lass MAL einen in Amerika mit nem Airbagsystem beim Ausbau hochgehen? Ja ich kenn die Auflagen, hab sie auch eingebleut bekommen, seh sie auch ein, aber das war nur MAL so ein Gedankengang den ich MAL zu dem Thema niederbringen wollte.

cracker62

A6-Prinz

  • »cracker62« ist männlich
  • »cracker62« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 6 578

Fahrzeug: A6 4B 2.4 V6 06/2002

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: 74379 Ingersheim (Nähe Stuttgart)

Level: 56

Erfahrungspunkte: 29 552 071

Nächstes Level: 30 430 899

Danksagungen: 5 / 1

  • Nachricht senden

5

Montag, 24. April 2006, 20:12

Dann darf ich jetzt meine schönen tollen vollelektrischen Sitze mit Airbags Gar nicht alleine tauschen ??? :?
Schwäbische Grüße
Thomas
(ADMIN)

!!! bitte Bildbreite von max. 640 Pixel beachten !!!



B.C.

Foren Kaiser

  • »B.C.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 037 749

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

6

Montag, 24. April 2006, 20:15

Zitat von »"cracker62"«

Dann darf ich jetzt meine schönen tollen vollelektrischen Sitze mit Airbags Gar nicht alleine tauschen ??? :?


Naja du darfst auf keinen Fall den Airbag aus dem Sitz bauen.
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.


cracker62

A6-Prinz

  • »cracker62« ist männlich
  • »cracker62« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 6 578

Fahrzeug: A6 4B 2.4 V6 06/2002

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: 74379 Ingersheim (Nähe Stuttgart)

Level: 56

Erfahrungspunkte: 29 552 071

Nächstes Level: 30 430 899

Danksagungen: 5 / 1

  • Nachricht senden

7

Montag, 24. April 2006, 20:21

Wollte eigentlich nur meine teilelektrischen Sitze gegen vollelektrische Sitze austauschen.

Und die Airbags bleiben ja in den Lehnen drin..
Schwäbische Grüße
Thomas
(ADMIN)

!!! bitte Bildbreite von max. 640 Pixel beachten !!!



JayJayS

Haudegen

Beiträge: 940

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Jena

Level: 45

Erfahrungspunkte: 4 322 792

Nächstes Level: 5 107 448

  • Nachricht senden

8

Montag, 24. April 2006, 20:32

hi

Ein Bußgeld gibt es sicher nicht, da im Privatbereich bei einem "Unfall" keine Polizei kommt. Außer es läßt jemand sein Leben, dann kommt die Staatsanwaltschaft.
Das Wichtigste ist aber, daß keine Versicherung (Unfall-,Berufsunfähigkeitsversicherung oder Berufsgenossenschaft) zahlt, wenn etwas passiert. Das Opfer (der Unausgebildete) steht dann ganz allein da :roll:

In der Meisterschule wurde ein Airbag zu Demonstrationszwecken auf dem Hof im ausgebautem Zustand (Lenkrad) ausgelöst. Er erreichte eine Höhe von etwa 4m. War ein beeindruckendes Schauspiel :razz: .

MfG
JayJayS

Joop

Haudegen

Beiträge: 842

Fahrzeug: A6 V6

EZ: 1999

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Stuttgart

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 565 410

Nächstes Level: 3 609 430

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 25. April 2006, 21:26

@bc oder jayjays

wie ist es eigentlich wenn die airbags ablaufen und man zum TÜV muß?
muß man dann die alten airbags in der werkstatt tauschen lassen?

bei audi sind es ja glaub 14 jahre(da haben wir ja noch etwas zeit),aber ein bekannter hat nen benz 300ce von 1991 mit airbags.

ist er gezwungen diese für 1000.- zu wechseln wenn er TÜV machen läßt?
wenn ja muß man beim kauf von gebrauchten ja langsam darauf achten wann der wechsel zu machen ist,sonst wird das schnäppchen noch teuer


David F.

Audi AS

Beiträge: 411

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Friedberg

Level: 40

Erfahrungspunkte: 1 913 177

Nächstes Level: 2 111 327

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 25. April 2006, 21:52

Wie verhält es sich bei den Steuergeräten?

Bei meinem A4 ist laut Fehlerspeicher das Steuergerät für die Airbags (Fahrer, Beifahrer und Sitze) defekt. Das Teil kostet schlappe 794 Euro. Da liegt es nahe das ich den Einbau selber machen möchte. Darf ich das oder muss ich es die Werkstatt machen lassen?

F1Sebi

A6-Prinz

  • »F1Sebi« ist männlich
  • »F1Sebi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 743

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Sonthofen

Level: 55

Erfahrungspunkte: 24 209 865

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 26. April 2006, 21:39

Der Einbau wird dich nicht viel mehr kosten, aber den Fehler wieder im Fehlerspeicher löschen... Egal ob dus selbst einbaust, wenn du es rauslöschen lässt, dann schlagen sie halt mehr drauf...
Selbsteinbau, laut Vorschrift, aber für Dich tabu :x

B.C.

Foren Kaiser

  • »B.C.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 037 749

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

12

Samstag, 29. April 2006, 21:16

[url]
http://www.chemistryworld.de/gesetze/spreng-g/spreng-g.htm[/url]

Ein Airbag ist ein Pyrotechnischer Gegenstand.


V. Umgang, Verkehr und Beförderung im nicht gewerblichen Bereich

§ 27 Erlaubnis zum Erwerb, zum Umgang und zur Beförderung

(1) Wer in anderen als den in § 7 ABS. 1 bezeichneten Fällen

1. explosionsgefährliche Stoffe erwerben,
2. mit explosionsgefährlichen Stoffen umgehen oder
3. explosionsgefährliche Stoffe befördern will, bedarf der Erlaubnis!!!!!!!!


Das heisst ganz klar: Ohne Sachkundenachweis darfst du den Airbag nur in eingebautem Zustand befördern und ihn weder demontieren oder sonstwas daran machen. Egal ob er dir gehört oder nicht.

§ 41 Ordnungswidrigkeiten

(1) Ordnungswidrig handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig

1. eine Anzeige nach § 2 ABS. 1 nicht, nicht richtig, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig erstattet, entgegen § 2 ABS. 4 Satz 1 Stoffe vertreibt, anderen überläßt oder verwendet oder entgegen § 2 ABS. 4 Satz 2 oder 3 explosionsgefährliche Stoffe einem Erwerber überläßt, ohne ihm einen Abdruck des Feststellungsbescheides zu übergeben,
2. explosionsgefährliche Stoffe oder Sprengzubehör ohne Zulassung nach § 5 ABS. 1 oder § 47 einführt, vertreibt, anderen überläßt oder verwendet,
3. einer vollziehbaren Auflage nach § 5 ABS. 2 Satz 2 oder 3, § 10 oder § 17 ABS. 3 oder einer vollziehbaren Anordnung nach § 32 ABS. 1, 2, 3, 4 oder 5 Satz 1 nicht, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig nachkommt,
4. eine Anzeige nach § 12 ABS. 1 Satz 3, § 14, § 21 ABS. 4 Satz 1 oder 2, § 26 ABS. 1 oder ABS. 2 Satz 1, § 35 ABS. 1 Satz 1 oder § 46 ABS. 2 nicht, nicht richtig, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig erstattet,
5. entgegen § 15 ABS. 3 Satz 1 explosionsgefährliche Stoffe bei den zuständigen Behörden nicht anmeldet oder auf Verlangen nicht vorführt,
6. gegen die Aufzeichnungspflicht nach § 16 ABS. 1 verstößt,
7. ohne Genehmigung nach § 17 ABS. 1 ein Lager errichtet oder wesentlich ändert,
8. als verantwortliche Person nach § 19 ABS. 1 NR. 3 oder 4 Buchstabe a tätig wird, ohne einen Befähigungsschein zu besitzen,
9. gegen die Vorschrift des § 21 ABS. 2 oder 3 über die Bestellung verantwortlicher Personen verstößt,
10. explosionsgefährliche Stoffe vertreibt oder anderen überläßt, ohne als verantwortliche Person bestellt zu sein (§ 21 ABS. 1 Satz 1),
11. in bezug auf pyrotechnische Gegenstände eine der in § 40 ABS. 2 NR. 3 bezeichneten Handlungen begeht,
12. gegen die Vorschrift des § 23 über das Mitführen von Urkunden verstößt,
13. entgegen § 27 ABS. 1 pyrotechnische Gegenstände erwirbt, mit diesen Gegenständen umgeht oder sie befördert,
14. gegen die Vorschrift des § 31 ABS. 2 Satz 4 über die Duldung der Nachschau verstößt,
15. eine für den Umgang oder Verkehr oder die Beförderung verantwortliche Person weiterbeschäftigt, obwohl ihm dies durch vollziehbare Verfügung nach § 33 untersagt worden ist,
16. einer Rechtsverordnung nach § 6 ABS. 1, § 16 ABS. 3, §,25 oder § 29 NR. 1 Buchstabe b, Nummer 2 oder 3 zuwiderhandelt, soweit sie für einen bestimmten Tatbestand auf diese Bußgeldvorschrift verweist,
17. entgegen einer landesrechtlichen Vorschrift über den Umgang oder den Verkehr mit explosionsgefährlichen Stoffen, auf den das Sprengstoffgesetz vom 25. August 1969 nicht anzuwenden war, oder entgegen einer auf Grund einer solchen Rechtsvorschrift ergangenen vollziehbaren Anordnung mit explosionsgefährlichen Stoffen umgeht, diese Stoffe erwirbt, vertreibt oder anderen überläßt, soweit die Rechtsvorschrift für einen bestimmten Tatbestand auf diese Bußgeldvorschrift verweist; die Verweisung ist nicht erforderlich, wenn die Rechtsvorschrift vor Inkrafttreten dieses Gesetzes erlassen worden ist.

(2) Die Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbuße bis zu zehntausend Deutsche Mark geahndet werden.

Es gibt hier:http://217.160.60.235/BGBL/bgbl1f/bgbl105s1626.pdf noch eineige Änderungen.Darin wird geregelt das es nichtgeschulten ermöglicht den Airbag im eingebauten Zustand zu besitzen oder zu Transportieren.
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.

Lesezeichen: