Sie sind nicht angemeldet.

  • »internetralf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Fahrzeug: Audi A6 2.4 Limosine 05-97 Limousine

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 22

Erfahrungspunkte: 48 269

Nächstes Level: 49 025

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 28. April 2013, 17:03

Neu hier und schon Probleme

Hallo,

habe gerade versucht bei meinem gestern gekauften A6 2.4 die Achsmanschette radseitig, Fahrerseite vorne zu wechseln.
Leider habe ich nicht den passenden Imbus gehabt um die Radnabe zu lösen.
Weiss jemand die Grösse dafür, dann kann ich das Teil morgen besorgen.
Frage noch dazu - muss ich die Antriebsachse nur zum Rad hin lösen oder auch am Antrieb. Nicht das dann das ÖL ausläuft wenn ich die Antriebsachse raus ziehe.

Und gleich noch eine Frage - wie bekomme ich die vordere Stoßstange ab - Parkrempler, nichts kaputt aber die Stoßstange ist links einen cm zu weit drin und der Scheinwerfer
steht etwas über der Kante. Denke mal wenn ich die Stoßstange abnehme kann man das wieder richten. Wie gesagt nicht gerissen oder zerbrochen.

Nächste Frage letzte Frage auf einmal kann ich den Kofferraumdeckel nicht mehr schließen. Ich muß schon sehr stark zumachen damit es dann nach 6-7 mal klappt.
Gestern ging das Teil noch ohne Probleme.
Ok - der Fehler mit dem Kofferraumschloss ist behoben. Schloss ausgebaut - Feder gerissen -neue eingebaut. Fertig - geht wieder.

Hoffe nur das nicht noch mehr kommt und man mich mit dem Auto rein gelegt hat.
?( :cursing: ?(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »internetralf« (28. April 2013, 22:31) aus folgendem Grund: Ein Fehler erledigt.



Ranger-Joe

Administrator

  • »Ranger-Joe« ist männlich
  • »Ranger-Joe« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 6 185

Fahrzeug: A6 4F 2.0 TDI

EZ: 12 / 2007

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: 12623 berlin

Level: 56

Erfahrungspunkte: 29 453 503

Nächstes Level: 30 430 899

Danksagungen: 40 / 8

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 28. April 2013, 23:01

In den Radhäusern müssten die Schrauben sein. Unterbodenschutz muss auch ab. Dann von unten die Schrauben von den pralldämpfern lösen. Mehr weis ich aus dem Kopf auch nicht.

Edit: hab das noch gefunden
Stossfaenger_vorne.pdf



- Gesendet mit iPhone & Tapatalk -

  • »Smokejumper24« ist männlich

Beiträge: 240

Fahrzeug: A6 4b 2,5L TDI

EZ: 10/2000

MKB/GKB: AKE

Verbrauch: Spritmonitor.de

Level: 32

Erfahrungspunkte: 405 329

Nächstes Level: 453 790

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 28. April 2013, 23:13

Hallo,

habe gerade versucht bei meinem gestern gekauften A6 2.4 die Achsmanschette radseitig, Fahrerseite vorne zu wechseln.
Leider habe ich nicht den passenden Imbus gehabt um die Radnabe zu lösen.
Weiss jemand die Grösse dafür, dann kann ich das Teil morgen besorgen.
Frage noch dazu - muss ich die Antriebsachse nur zum Rad hin lösen oder auch am Antrieb. Nicht das dann das ÖL ausläuft wenn ich die Antriebsachse raus ziehe.

Und gleich noch eine Frage - wie bekomme ich die vordere Stoßstange ab - Parkrempler, nichts kaputt aber die Stoßstange ist links einen cm zu weit drin und der Scheinwerfer
steht etwas über der Kante. Denke mal wenn ich die Stoßstange abnehme kann man das wieder richten. Wie gesagt nicht gerissen oder zerbrochen.

Nächste Frage letzte Frage auf einmal kann ich den Kofferraumdeckel nicht mehr schließen. Ich muß schon sehr stark zumachen damit es dann nach 6-7 mal klappt.
Gestern ging das Teil noch ohne Probleme.
Ok - der Fehler mit dem Kofferraumschloss ist behoben. Schloss ausgebaut - Feder gerissen -neue eingebaut. Fertig - geht wieder.

Hoffe nur das nicht noch mehr kommt und man mich mit dem Auto rein gelegt hat.
?( :cursing: ?(
Die Gelenkwelle musst du auf beiden seiten abschrauben und es kommt kein öl raus und die Unteren Lenker aushängen dann kriegst du sie raus.
Imbus müsste 17ner sein (ohne Garantie)

Stoßstange kriegst du mit ab , Radhausschale bzw unterbodenpappe Abnehmen(lösen) Stoßfänger Jeweils 3muttern Links und rechts durch die Radhausschalen abschrauben (oder von unten drunter) und Hinter den Abdeckung vom Stoßfänger(nebelern) Nach oben hin jeweils 1 8mm Imbus schraube , dann ist der stoßfänger ab und darunter ist der Schloßträger , jeweils 2 TX30 schrauben oben und jeweils 1 Am kotflügel L+R und an der Träger aufnahmen 4 bzw 3 TX40 schrauben L+R , und schon kannst du alles richten :thumbup:


  • »internetralf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Fahrzeug: Audi A6 2.4 Limosine 05-97 Limousine

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 22

Erfahrungspunkte: 48 269

Nächstes Level: 49 025

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 30. April 2013, 13:20

danke für die Hilfe

In den Radhäusern müssten die Schrauben sein. Unterbodenschutz muss auch ab. Dann von unten die Schrauben von den pralldämpfern lösen. Mehr weis ich aus dem Kopf auch nicht.

Edit: hab das noch gefunden
Stossfaenger_vorne.pdf



- Gesendet mit iPhone & Tapatalk -





Danke - super das hilft mit weiter. Hoffe mein Sohn hat genug Kraft
:cursing: in den Armen und kann das Auto solange hochhalten bis ich fertig bin - muß ja die Räder abnehmen dafür. :thumbsup:

Nein - habe ja eine Bühne ich glücklicher Mensch. :rolleyes:

Aber jetzt weiß ich dann ja wies geht.

Etwas bin ich mit dem Wagen schon reingefallen. Man, da hat doch so ein Spezialist die beiden Ventildeckel mit Silikon-rot-hitzebeständig versucht abzudichten.
Nur hat das nicht geklappt und er sifft trotzdem. dafür hat er das Zeug überall verschmiert.

Und Kühlmittel verliert die Kiste auch weil ein Dichtungsring mal eben so durch Draht ersetzt wurde.

Manche LEUTE haben vom Autos eine Ahnung wie eine Kuh vom Eierlegen.

Sonst habe ich icht mehr gefunden. Na ja die Achsmanschette vorne radseitig muß ich noch wechseln - aber das wußte ich schon beim Kauf.

Frage sollte man auch mal bei der Automatik ÖL und Filter wechseln. Hat immerhin 240.000 km drauf.

Ranger-Joe

Administrator

  • »Ranger-Joe« ist männlich
  • »Ranger-Joe« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 6 185

Fahrzeug: A6 4F 2.0 TDI

EZ: 12 / 2007

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: 12623 berlin

Level: 56

Erfahrungspunkte: 29 453 503

Nächstes Level: 30 430 899

Danksagungen: 40 / 8

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 30. April 2013, 14:41

Die Räder müssen nicht runter um die Front zu demontieren!

Fresh

User

  • »Fresh« ist männlich
  • »Fresh« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 726

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: München

Level: 47

Erfahrungspunkte: 6 641 702

Nächstes Level: 7 172 237

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 30. April 2013, 15:11

Also nen Getriebeölwechsel schadet bei der Laufleistung nicht. ZF sagt glaube ich alle 90tkm oder so? Würde ich machen lassen obwohl es ja nur der 2.4er ist
V6 TDI R.I.P
Jetzt unterwegs mit 4.2l V8 BiTurbo :devil:
BILDER
BILDER2


  • »internetralf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Fahrzeug: Audi A6 2.4 Limosine 05-97 Limousine

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 22

Erfahrungspunkte: 48 269

Nächstes Level: 49 025

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 30. April 2013, 17:37

Danke für Eure Hilfe

Super - Ihr habt alle meine Fragen beantwortet. Dann werde ich mal die nächsten 14 Tage alles richten und dann den Wagen wieder anmelden. :happy:
Danke für die Hilfe.
Hoffe ich kann auch mal helfen.......

klaus12

Silver User

Beiträge: 146

Fahrzeug: A6 4B 2.4 V6

EZ: 12.1999

MKB/GKB: ALF

Level: 31

Erfahrungspunkte: 327 479

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 2. Mai 2013, 11:05

moin

um die achsmanschette zu wechseln (radseitig) muss getriebeseitig nichts ab,nur unnötig arbeit.
- fahrzeug im stand die zentralschraube lösen
- fahrzeug mit wagenheber aufbocken
- rad demontieren
- hinteren unteren querlenker radseitig entfernen
- rechts einschlagen (bei wechsel der linken seite) und antriebswelle nach innen aus radlager ziehen
- antriebwelle so gut wie möglich gerade ausrichten und alte zentralschraube bis zum anschlag wieder eindrehen (es gibt dann ein kurzes knackgeräusch und das gelenk ist aus den lager gedrückt)
- anschschließend noch mit einen gummihammer das gelenk langsam runtertreiben,fertig