Sie sind nicht angemeldet.

serkmaster

Neuling

  • »serkmaster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Mannheim

Level: 23

Erfahrungspunkte: 50 555

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

1

Montag, 13. Februar 2006, 10:07

215/55/17 auf Serien-A6?

Hallo Freunde,

möchte neue Kompletträder auf meinen A6 draufschrauben. Habe ein Serienfahrwerk, das ich nicht umbauen möchte. Nun möchte ich aber, dass die Radkästen bis ins maximale gefüllt werden.
Habe mit dem Reifenrechner MAL gerechnet. 215/55/17 hat eine Abweichung von 7,5% zu 185/65/15. Erlaubt sind doch bis 8%
Ist das wirklich zulässig?
Geht auch noch ein gößerer Querschnitt?


Neolec

Silver User

Beiträge: 181

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Chemnitz

Level: 35

Erfahrungspunkte: 780 718

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

2

Montag, 13. Februar 2006, 11:45

Ich vesteh nich so richtig was du vor hast? Willst du etwa mit einem Ballonreifen deinen Radkasten optisch ausfüllen?? Würd ich so nicht tun wollen.

Erlaubte Abweichung sind 4%. Also wird das wohl nüscht.
schöne Kombis heißen A6 Avant

dolofan

Silver User

Beiträge: 231

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: OWL

Level: 36

Erfahrungspunkte: 987 178

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

3

Montag, 13. Februar 2006, 13:10

Ich habe meine Winterräder beim TÜV eintragen lassen: 215/55/16 war in meinem Schein nicht drin.
Meine Empfehlung: frag deinen TÜV, ob das passt: die haben eine Datenbank mit den Werten, eine so genannte positiv-negativ-Liste.


serkmaster

Neuling

  • »serkmaster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Mannheim

Level: 23

Erfahrungspunkte: 50 555

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

4

Montag, 13. Februar 2006, 14:35

Ich möchte nur etwas mehr komfort beim fahren haben, deshalb auch Reifen mit mehr Querschnitt. 225/45/17 passt ja wunderbar, aber 1. dann muss ich den Wagen tieferlegen, weil das sonst noch schlimmer aussieht wie vorher und 2. finde ich Niederquerschnittreifen zu hart.

Ist das also falsch mit den 8%?
das steht nämlich hier http://www.auto4ever.com/reifenrechner.php

Robert*58

Moderator

  • »Robert*58« ist männlich
  • »Robert*58« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 703

Fahrzeug: A8 D2 4,2 Quattro & Audi Cabrio 2,6 E

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: HeLi

Level: 55

Erfahrungspunkte: 25 899 915

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 1 / 2

  • Nachricht senden

5

Montag, 13. Februar 2006, 20:46

Ich kenne es eigentlich nur so, dass max. 4 % Tachoabweichung erlaubt sind. Die 215/55 17 sind eindeutig zu groß. Evtl. gingen 215/50 17. Da müßte man aber nochmal rechnen.

Wenn du mehr Komfort haben möchtest solltest du auf 215/55 16 umsteigen. Aber das ist dann von der Optik nicht so dolle. Komfort und Optik lassen sich in diesem Fall relativ aber schwer unter einen Hut bringen.

Außerdem reden wir hier um weniger als 2 cm Gummi hin oder her, was die Höhe des Reifens anbelangt.
:?
Audi A8 4,2 Quattro RHD in melange Metallic
Audi Cabriolet 2,6 RHD in byzanz Metallic


Benzin ist viel zu wertvoll, um es in popeligen Autos zu vergurken.

Rudi

A6-Prinz

Beiträge: 5 282

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 55

Erfahrungspunkte: 22 336 391

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

6

Montag, 13. Februar 2006, 21:13

Hab MAL gerechnet.

Standartbereifung 205/55 R16 als Basis


205/55 R16 -> Durchmesser 63,2cm -> Abrollumfang 198,5cm
215/55 R17 -> Durchmesser 66,8cm -> Abrollumfang 210 cm
sind 5,8% (Max sind aber nur 4% ohne Tachoangleichung möglich)

215/50 R17 -> Durchmesser 64,7cm -> Abrollumfang 203,2cm
sind 2,4% also ok



Oder:
225/50 R17 -> Durchmesser 65,7cm -> Abrollumfang 206,3cm
sind 3,9% also auch noch ok

Ist dann das max, was ohne Tachoangleichung möglich ist. :(

Lesezeichen: