Sie sind nicht angemeldet.

Problembaer

Routinier

  • »Problembaer« ist männlich
  • »Problembaer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 550

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Stuttgart

Level: 39

Erfahrungspunkte: 1 488 922

Nächstes Level: 1 757 916

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 7. September 2011, 15:26

1.8t Lenkgetriebe defekt - Reparatur oder Verkauf?

Hallo, ich würde gerne MAL eure Meinung hören,
ich habe seit 1,5 Jahren nen A6 4B 1.8t MJ00 als Erbstück zu versorgen. Leider ist das ganze kein Spaß....
Er hat jetzt 120000km runter und hat sich schon viel erlaubt:
- defektes ABS Steuergerät --> 300€
- Türkantenrost inklusive neuen Türleisten --> 550€
- Hosenrohr gerissen --> 150€
- LMM -->100€
- SUV (okay das war MAL billig)
- Querlenker komplett (im Zuge des Fahrwerkeinbaus) --> 800€
- Kupplung --> 600€

Von den Wartungskosten (Bremsen, Achsmanschetten rede ich jetzt Gar nicht...)

Nun hab ich wieder bei Überfahren von Unebenheiten und auch im Stand (Zündung aus) beim Lenken so ein klackern, Diagnose:
Lenkgetriebe, Reparatur alles in allem 700€.
Dazu kommt dass der Zahnriemen fällig ist, wären dann mit allem drum und dran nochmal 600€ und es ist noch der erste Auspuff dran der so langsam am gammeln ist...

Würdet ihr das Auto halten oder es so langsam abstoßen?
Was meint ihr könnte ich denn in dem Zustand noch verlangen?
Ausstattung: So gut wie keine Sonderausstattung (Audio Link und Mittelarmlehne nachgerüstet)

In dem Zustand krieg ich doch nichts oder?

Mich regt das ganze nur noch auf, ständig is irgendwas im Arsch aber so wirklich weggeben will ich ihn auch nicht (weil Erbstück und viele Erinnerungen)

Ist doch alles beschissen so...
1.8t Limo


F1Sebi

A6-Prinz

  • »F1Sebi« ist männlich
  • »F1Sebi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 743

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Sonthofen

Level: 55

Erfahrungspunkte: 24 426 110

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 7. September 2011, 18:54

Ich würd es machen. Aber Lenkgetriebe... ganz was neues beim A6... wer hat denn das festgestellt?

Im Verkauf wirst nicht die Welt bekommen 5-6...

Problembaer

Routinier

  • »Problembaer« ist männlich
  • »Problembaer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 550

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Stuttgart

Level: 39

Erfahrungspunkte: 1 488 922

Nächstes Level: 1 757 916

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 7. September 2011, 18:59

Ne gute freie Werkstatt, aber ich werde morgen nochmal bei einer anderen Werkstatt die Lenker checken lassen, die sind ja eigentlich neu.. Knackt halt immer schön wenn ich das Lenkrad bewege und die Zündung aus ist... Bei Unebenheiten sowieso, aber auch bei normaler Geradeausfahrt...
Habe heut Nachmittag MAL bissl geguckt, ein AT Lenkgetriebe gibts hier: http://www.ihrlenkungsspezialist.de/Start für 220€.
Zahnriemenkit inklusivie aller Rollen und Spanner (Contitech!) und Wasserpumpe (GK mit Metallschaufeln!) würd ich für 225€ bekommen.
Bei den Zahlen schaut die Welt doch gleich wieder ein Stück weit besser aus...
1.8t Limo


Kripo

Audi AS

Beiträge: 366

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 36

Erfahrungspunkte: 889 484

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 7. September 2011, 19:05

Hey,

ist es wirklich das Lenkgetriebe oder nur die Spurköpfe samt inneren Kugellager? Holle Dir ne 2te Meinung ein.
Auch ich habe leichtes Klackern(auch im Stand), Querlenker scheinen vom prüfen her in Ordnung, aber das heißt bei den Teilen nichts.
Ich tippe bei mir auch eher von der Lenkung her. 2004 und 97tkm, eigentlich traurig bei der Leistung, egal was es ist.
Ich warte nun noch was AB, laut Werkstatt weder Spiel in Lenker noch in der Lenkung. Sie vermuten das sich die inneren Kugelköpfe der Spurstangen so langsam verabschieden.
Prüf das doch MAL.

Ich würde den reparieren lassen weil:
-Du weißt was neu ist
-Du weißt wie er behandelt wurde, da Familienstück
-Erbstück ist/Errinnerungen
-Du viel zu wenig für den Wagen bekommst
-Du nicht weißt ob der neue Gebrauchte nicht auch wieder anfängt
-Zahnriemen gehört zum Verschleiß bzw. Serviceplan, das würde ich nicht als Reparatur kalkulieren
-700Euro sind nicht viel, überlege MAL was Du drauf legen würdest auf den anderen Wagen.

Ist alles relativ. Auch ich habe in den Polo meiner Frau nun 500Euro stecken müssen. Der Wagen ist vielleicht noch 2500Euro wert, aber ich weiß was bereits neu ist und was nicht.
bei nen Neukauf eines Gebrauchten weiß mans nicht.
Ich habe insgesamt 3 Neuwagen gefahren, und glaube MAL nicht das da nie was dran war.
Muß man bei den heutigen Autos einkalkulieren, die Golf 2 Zeiten sind vorbei.

Problembaer

Routinier

  • »Problembaer« ist männlich
  • »Problembaer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 550

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Stuttgart

Level: 39

Erfahrungspunkte: 1 488 922

Nächstes Level: 1 757 916

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 7. September 2011, 19:13

Danke Jungs genau das wollte ich hören : )
Also Spurstangenköpfe, Querlenker, Koppelstangen ist eigentlich alles neu von Lemförder und ner kompetenten Werkstatt eingebaut worden.
Aber noch diese Woche lass ich das überprüfen, aber als erstes müssen dann MAL die Winterreifen/Standreifen drauf, die Sommerschlappen sind mir zu schade zum runterradieren...
1.8t Limo

Kripo

Audi AS

Beiträge: 366

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 36

Erfahrungspunkte: 889 484

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 7. September 2011, 19:19

He hE, wir sind A6 Fahrer,,,,was sollen wir anderes sagen.

KLAR ist es ärgerlich, aber andere Autos bleiben auch nicht verschont.Auch nicht Japaner!

Aber nochmals der Hinweis, sind die INNEREN Spurköpfe auch neu gekommen? Ich tippe darauf!
Käme auf nen Versuch an. Die kosten nicht viel!


Problembaer

Routinier

  • »Problembaer« ist männlich
  • »Problembaer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 550

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Stuttgart

Level: 39

Erfahrungspunkte: 1 488 922

Nächstes Level: 1 757 916

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 7. September 2011, 19:28

Die inneren Spurköpfe sind doch die Teile die bei einer Überholung vom Lenkgetriebe mitgemacht werden oder? Also die Dinger unter der Manschette. Hab jetzt nur schon ein paar MAL gelesen dass man die Dinger unter Umständen nichtmehr richtig dicht bekommt... kommt halt auf den Arbeitsaufwand drauf an...


EDIT: Ich bin ja beim ADAC, ich glaub ich geh da MAL zu nem Sachverständigen, kostet nich viel und der will mir sicher nicht (wie ich bei Werkstätten wie Euromaster, ATU , Pitstop Angst habe) irgendwelchen teuren Reparaturen auftischen...
1.8t Limo

Kripo

Audi AS

Beiträge: 366

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 36

Erfahrungspunkte: 889 484

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 7. September 2011, 20:09

Hey,

Die Manschette dient nur zur Dreck/Staub/Wasserabwehr.Das Lenkgetriebe hat selber Dichtringe an den Kolben.
Ist ohne Probleme so zu wechseln. Glaube man braucht nur neue Schellen, weiß grad nicht ob das Feder oder Spannschellen sind.

Und Nein, die sind beim Getriebe nicht dabei.

Grüße

Problembaer

Routinier

  • »Problembaer« ist männlich
  • »Problembaer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 550

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Stuttgart

Level: 39

Erfahrungspunkte: 1 488 922

Nächstes Level: 1 757 916

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 7. September 2011, 20:32

Okay Danke dir schonmal ich schau jetzt MAL bei nem KFZ Sachverständigem vorbei, evtl noch beim Euromaster wenn die alle Lenkgetriebe sagen dann werd ich MAL die Gelenke wechseln. Mir ist bis jetzt noch keine Undichtigkeit aufgefallen.
Gibts irgend nen Trick wie man das Testen kann?

http://webcat.zf-trading.com/nc2_teile_info.asp?PKW=1&KHERNR=5&KTYPNR=7741&KMODNR=1891&KAT_KZ=P&ARTNR=21609+01&EINSPNR_ART=35 <-- das sind die Dinger du meinst oder?
1.8t Limo


Kripo

Audi AS

Beiträge: 366

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 36

Erfahrungspunkte: 889 484

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 8. September 2011, 05:31

Link funzt nicht, sehe die Teile nicht.
Das hat nichts mit Undichtigkeit zu tun. Das ist im Prinzip ein Kugel die in einer Führung sitzt. Das kann Spiel haben.

Hier die inneren:

http://www.ebay.de/itm/2x-Spurstange-Lin…=item2a0fee64e7

Problembaer

Routinier

  • »Problembaer« ist männlich
  • »Problembaer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 550

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Stuttgart

Level: 39

Erfahrungspunkte: 1 488 922

Nächstes Level: 1 757 916

  • Nachricht senden

11

Freitag, 9. September 2011, 12:46

Sodala neues von der Front (in dem Fall vom ADAC)
- Lenkung hat absolut kein Spiel, also wenns was am Lenkgetriebe ist, dann ist es nichts absolut notwendiges.
- Querlenker sind alle fest

Und jetzt der absolute Hammer: Wenn ich MAL 20km gefahren bin ist das Klackern weg, auch bei Kopfsteinplfaster und so sachen. Was ich allerdings habe ist ein mahlendes, quitschendes Geräusch auf der rechten Seite wenn ich stärkere langsame Linkskurven fahre (also Einfahrten). Passt das auch hier irgendwo ins Bild oder ist das ne andere Baustelle?

Gruß
1.8t Limo

Kripo

Audi AS

Beiträge: 366

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 36

Erfahrungspunkte: 889 484

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

12

Freitag, 9. September 2011, 17:03

Mahlendes ist doch eher Radlager, Knacken könnte auch von der Gelenkwelle kommen.

Sag MAL, die dicke äußere Schraube der Gelenkwelle ist angezogen mit Drehmoment oder?
Nicht das die locker ist. Dann kann a) die Gelenkwelle gehen und b) das Radlager hat Spiel.

Dadurch könnten dann beide Geräusche entstehen.....


Problembaer

Routinier

  • »Problembaer« ist männlich
  • »Problembaer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 550

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Stuttgart

Level: 39

Erfahrungspunkte: 1 488 922

Nächstes Level: 1 757 916

  • Nachricht senden

13

Freitag, 9. September 2011, 18:24

Die ist fest...
Mir ist gerade eben noch aufgefallen, dass meine Lenkung leicht zischt... ist das normal?

Also ich fass nochmal zusammen:

Klappern auf den ersten Kilometern nach Fahrtantritt, verschwindet aber reproduzierbar!
--> Vermutung: Standplatten (Auto wird nicht täglich bewegt) Kann das sein?

Komische Geräsuche bei Linkskurven
--> Vermutung: Radlager rechts
(Verschleißteil, nicht weiter tragisch)

Zischen Lenkrad, Klappern bei Lenkrad (http://www.youtube.com/watch?v=dOTIw2zMT4c <-- klingt genau SO!)
--> Vermutung: Lenkgetriebe hat nen Schlag weg.

Aber auf der Rüttelbühne hat der Sachverständige nirgends im Vorderachsbereich ein Spiel entdeckt und da hat auch sonst nix geknackt! Nur wenn man am Lenkrad dreht wie im Video oder an den Reifen im aufgebockten Zustand "lenkt" dann kommt so ein Knackgeräusch wie im Video

Ich hoffe nur dass die Antriebswellen nicht zicken.
1.8t Limo

Kripo

Audi AS

Beiträge: 366

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 36

Erfahrungspunkte: 889 484

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

14

Freitag, 9. September 2011, 19:59

Also ich habe auch MAL bei mir probiert.Habe auch ein leichtes Knacken im Stand wenn ich das Lenkrad so drehe wie im Film.
Was ich auch noch habe, Ich fahre mit Räder eingeschlagen nach rechts nen kleinen Bordstein hoch und es knackt links.
Gerade aus Bordstein hoch ist alles ok.

Kann das sein das es bei mir doch nen Querlenker ist?

Aber zurück auch zu Deinem Problem.
Würde ich so unterschreiben wie Du es vermutest.
Gelenkwelle kannst doch prüfen, komplett einschlagen und Kreise ziehen, dann merkste es....
Was hast Du für nen Reifen drauf? Nicht zufällig den V12 von Hankook? Der ist im kalten Zustand ein rauer Bursche.Habe ich bereits gemerkt.

Problembaer

Routinier

  • »Problembaer« ist männlich
  • »Problembaer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 550

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Stuttgart

Level: 39

Erfahrungspunkte: 1 488 922

Nächstes Level: 1 757 916

  • Nachricht senden

15

Freitag, 9. September 2011, 20:07

Zitat von »"Kripo"«

Also ich habe auch mal bei mir probiert.Habe auch ein leichtes Knacken im Stand wenn ich das Lenkrad so drehe wie im Film.
Was ich auch noch habe, Ich fahre mit Räder eingeschlagen nach rechts nen kleinen Bordstein hoch und es knackt links.
Gerade aus Bordstein hoch ist alles ok.
genau wie bei mir! Entweder das ist normal oder wir haben hier das gleiche Problem!

Kann das sein das es bei mir doch nen Querlenker ist?

Aber zurück auch zu Deinem Problem.
Würde ich so unterschreiben wie Du es vermutest.
Gelenkwelle kannst doch prüfen, komplett einschlagen und Kreise ziehen, dann merkste es....
Was würde ich da merken? Knacken, ruckeln usw?

Was hast Du für nen Reifen drauf? Nicht zufällig den V12 von Hankook? Der ist im kalten Zustand ein rauer Bursche.Habe ich bereits gemerkt.
Pirelli Cinturato P7 , ist auch nicht ganz das Wahre...




Und das Zischen? Ist das normal? Hört man nur wenn Radio aus ist...
1.8t Limo


Kripo

Audi AS

Beiträge: 366

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 36

Erfahrungspunkte: 889 484

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

16

Freitag, 9. September 2011, 21:18

Hey,

also wenn Du das auch hast dann bin ich MAL gespannt was bei uns rauskommt. Was ist wenn Du nach links einschlägst und nen Bordstein hoch fährst? Nix? Bei mir ist nix.
Wie gerade aus.
Also kanns eigentlich nicht die Welle sein sondern vielmehr was sich verlagert wenn man nach rechts fährt, Querlenker!
Wenn man ganz einschlägt und Kreise zieht dann müßte die Welle eigentlich auch klackern,rubbeln oder so.
Der V12 ist ansich ein Top Reifen, etwas rau die ersten Kilometer und schnelle Kurven sind zwar kein Problem aber er wird da doch etwas rauer/lauter.
Das ist das einzige Manko.

Zischen....da zischt nix bei mir, ist das den die Lenkung bei Dir?
Verliert der Servoöl? MAL geschaut?

Problembaer

Routinier

  • »Problembaer« ist männlich
  • »Problembaer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 550

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Stuttgart

Level: 39

Erfahrungspunkte: 1 488 922

Nächstes Level: 1 757 916

  • Nachricht senden

17

Freitag, 9. September 2011, 21:32

Bei mir ist es nur wenn ich links einschlage und den Bordstein hoch fahre, rechts ist dafür nix.
Nur habe ich, wie gesagt, schon komplett neue Querlenker, Spurstangenköpfe etc. UND der Sachverständige auf der Rüttelplatte heute absolut nichts festgestellt hat.

Bei mir blieben nur noch
-Axiallager
-Gelenklager der Antriebswellen
in Frage.

Dazu kommt es, dass es motordrehzahlunabhängig auch auf den ersten Kilmotern nach längerer Standzeit klackert, auch bei geradeaus Fahren! Kann das ein Standplatten sein?


Es Zischt das Lenkgetriebe, ja. Aber Servoöl ist Max, da ist alles in Ordnung...

Ich hab die Vorderachskonstruktion so dick, das darf ich jetzt MAL sagen.

Bin jetzt am Montag nochmal bei ner guten freien Werkstatt, MAL schauen was die sprechen :D
1.8t Limo

cracker62

A6-Prinz

  • »cracker62« ist männlich
  • »cracker62« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 6 578

Fahrzeug: A6 4B 2.4 V6 06/2002

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: 74379 Ingersheim (Nähe Stuttgart)

Level: 56

Erfahrungspunkte: 29 799 757

Nächstes Level: 30 430 899

Danksagungen: 5 / 1

  • Nachricht senden

18

Freitag, 9. September 2011, 21:43

Auf Wunsch des TE von "Small Talk" in den Technikbereich verschoben.
Schwäbische Grüße
Thomas
(ADMIN)

!!! bitte Bildbreite von max. 640 Pixel beachten !!!




Kripo

Audi AS

Beiträge: 366

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 36

Erfahrungspunkte: 889 484

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

19

Samstag, 10. September 2011, 12:13

Was meinst Du mit Axiallager genau? Oben der Federtellerbock oder wie?

Ja die Vorderachskonstruktion ist nicht das beste, gerade auch zur Fehlersuche. Ich werde die Tage auch MAL zum TÜV oder dahin fahren wo es so ne Rüttelplatte gibt. Dann weiß ich auch mehr.
Aber mir kommt da noch ne Idee, ich muß mir MAL die Federn ansehen, vielleicht kommen da 2 Windungen aneinander?!

Grüße

Problembaer

Routinier

  • »Problembaer« ist männlich
  • »Problembaer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 550

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Stuttgart

Level: 39

Erfahrungspunkte: 1 488 922

Nächstes Level: 1 757 916

  • Nachricht senden

20

Samstag, 10. September 2011, 13:04

Nene, die von der Lenkung, wo du gemeint hast, das sich das nur in einem "dummen" Winkel verspannt und dann knackst oder so...
Federn kann ich bei mir ausschließen, die hab ich gestern gesehen...


Werde mir demnächst noch die Stabigummis angucken, nicht dass da was fertig ist, die sollten ja nicht so schwer zu tauschen sein.
1.8t Limo

Lesezeichen: