Sie sind nicht angemeldet.

Philipp

Eroberer

  • »Philipp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Jena

Level: 23

Erfahrungspunkte: 59 974

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

1

Montag, 15. August 2011, 17:50

Luftkompressor beim Allroad selber wechseln...

Hallo zusammen!

Hat jemand von euch Erfahrung beim wechseln des Luftkompressors beim 4bAllroad? Wenn ja wäre superwenn Ihr mir diese mitteilen könntet,jede Kleinigkeit hilft.
Meiner muss einfach raus,er schafft es manchmal nicht mehr ihn in normalposition zu bringen und er läuft fast schon permanent mit und das extrem laut.

Also,ich hab hier schon einiges an Hilfe erfahren und danke schon MAL allen für die Antworten im vorraus


Freerider

Eroberer

Beiträge: 42

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 26

Erfahrungspunkte: 115 668

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

2

Montag, 15. August 2011, 19:50

hi,

wenn der Kompressor so lange pumpen muß, bekommst Du irgendwo Luft ins System, dadurch steigt die Luftfeuchtigkeit im System an, welches wiederum den Kompressor auf lange Sicht zerstört.

Das was Du beschreibst trifft eigentlich genau auf das Problem zu, der Kompressor läuft fast ständig und geht nur durch den Hitzeschutz aus, er stirbt also langsam den Hitzetod.

Mach Dich auf die Suche nach dem Leck im System, sonst zerstörst Du den neuen Kompressor auch wieder.

Sehr oft sind es nur die Dichtringe die im Domlagersatz mit dabei sind, welche das Leck verursachen, kostet um die 50 Euro der Domlagersatz.
Oder halt die Luftfederdämpfer, die porös werden und dann einreisen.

Wenn ich Dir einen Tip geben darf, schau MAL unter : http://www.air-suspension-shop.com/index.php?k=21 , die Preise sind günstiger als bei Audi, und es sind teilweise Weiterentwicklungen im Angebot, z.B. bei dem Kompressor und den Luftfederdämpfern.

Philipp

Eroberer

  • »Philipp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Jena

Level: 23

Erfahrungspunkte: 59 974

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 16. August 2011, 10:07

Hallo, danke für die schnelle Antwort. Das Problem mit dem Luftbalg hatte ich schon und dies wurde auch beseitigt.
Nun stellt sich die Frage wie sehr der Kompressor darunter schon gelitten hat.
Erhält ja auch manchmal die luft bzw pumpt einwandfrei hoch nur wenn er zu lang pumpt schafft er es nicht wie als ob er die benötigt leistung nicht erbringt und dann vom System zum Schutz vor überhitzung abgeschlatet wir. Er is auch wirklich extrem laut bzw wird immer lauter. wenn er kalt ist pumpt er einwandfrei aber hat er zu oft gepumpt is es vorbei.


Freerider

Eroberer

Beiträge: 42

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 26

Erfahrungspunkte: 115 668

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 16. August 2011, 16:20

Klingt nach dem Hitzeschutz, wenn er abschaltet ohne das Niveau erreicht zu haben.
Wenn er ständig zu heiss wird, geht er auch ruck zuck kaputt durch erhöhten Verschleiß.
Dann würde ich gleich die verbesserte Variante nehmen, oder hast Du schon einen?

Das Steuerventil haste auch schon checken lassen?

a6-128

Foren AS

  • »a6-128« ist männlich

Beiträge: 54

Fahrzeug: a6 4b allroad 2.7 & a6 4b 2.8 quattro

EZ: 07/2005 & 09/98

MKB/GKB: -/-

Level: 28

Erfahrungspunkte: 177 693

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 25. August 2016, 13:16

Kann mir denn bitte wer mal sagen wie man nun den Luftkompressor wechselt????
Was passiert wenn ich die Leitungen abmache, werde ich dan unter dem Auto eingequetscht?

Vieleicht hat einer eine Anleitung die er mir zu schicken könnte????

Trau mich da grade nicht so recht drann

Virus-X

Eroberer

  • »Virus-X« ist männlich

Beiträge: 41

Fahrzeug: A6

EZ: 09/2001

MKB/GKB: ARE/WTF

Wohnort: Schollbrunn

Level: 22

Erfahrungspunkte: 42 546

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 25. August 2016, 22:34

Kann mir denn bitte wer mal sagen wie man nun den Luftkompressor wechselt????
Was passiert wenn ich die Leitungen abmache, werde ich dan unter dem Auto eingequetscht?

Vieleicht hat einer eine Anleitung die er mir zu schicken könnte????

Trau mich da grade nicht so recht drann


Wenn du die Leitungen abmachst, passiert.......ehm...........garnichts. Ein Sperrblock verhindert, dass die Luft im System (Stoßdämpfer - Regelung - Speicher) entweicht. Hab die Prozedur selbst schon hinter mir, weil bei meinem schlicht die Kolbenringe verschilssen waren und er zu lange gebraucht hatte um ein entsprechendes Luftvolumen zu fördern.

Zum Ausbau was ich noch weiß - Stichpunktartig:

- Hitzeschutzblech Richtung AGA entfernen (3-4 Schrauben die gerne vergammeln)
- 3 Schrauben lösen, die den Kompressor selbst halten
- 2-3 Stecker (Stromversorgung - Druckdose - etc.)
- und der Zuluftschlauch (müsste ne Art Schnellkupplung sein)

Einbau in umgekehrter Reihenfolge

Eins noch - nicht den selben Fehler wie ich machen und vorher schlau machen WELCHER Kompressor verbaut ist (gibt 2 verschiedene Typen: Continental und Wabco). Beide sind nicht unter einander kompatibel!!!


so long
Dani


a6-128

Foren AS

  • »a6-128« ist männlich

Beiträge: 54

Fahrzeug: a6 4b allroad 2.7 & a6 4b 2.8 quattro

EZ: 07/2005 & 09/98

MKB/GKB: -/-

Level: 28

Erfahrungspunkte: 177 693

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

7

Freitag, 26. August 2016, 10:47

danke Virus-X
Dann bau ech den nächste Woche mal aus.
Hitzeschutzblech ist schon ab. Ink. der vestgeschweißten bolzen.......

Kann ich denn den Verteileblock auch so demontieren ohne das was passier?
oder sitzt in dem ding der Sperrblock verbaut?

grüße

Virus-X

Eroberer

  • »Virus-X« ist männlich

Beiträge: 41

Fahrzeug: A6

EZ: 09/2001

MKB/GKB: ARE/WTF

Wohnort: Schollbrunn

Level: 22

Erfahrungspunkte: 42 546

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

8

Freitag, 26. August 2016, 20:32

Persönlich würde ich die Finger von dem Verteilerblock lassen....
Wenn du prüfen möchtest ob dein System undicht ist, oder ob der Kompressor nicht mehr die Leistung bringt - Auto auf höchste Stufe ein paar Tage stehen lassen und prüfen ob sich das Auto senkt. Senkt es sich innerhalb ein paar Tage ist, eine Undichtigkeit wahrscheinlich.
Bleibt es auf der eingestellten Höhe, sind wohl die Kolbenringe im Kompressor nicht mehr gut.

mfg
dani

Lesezeichen: