Sie sind nicht angemeldet.

NeVeRmInD

Silver User

  • »NeVeRmInD« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 159

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Bad Friedrichshall

Level: 34

Erfahrungspunkte: 675 354

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 15. Juni 2011, 19:05

Seitlicher Schlag bei 180km/h - Was sollte alles raus?

Hallo zusammen,

mich hat Wochenende ein IQ-Bolzen auf der BAB fast abgeschossen :evil:
Rechts überholt / eingeschert ohne Rücksicht auf Verluste / mein Tacho 180km/h !!!

Nun hat es zum Glück "nur" eine leichte Feindberührung gegeben...
Meine Felge hat die komplette Wucht abgefangen, der Kotflügel hat nur minimale Spuren ...

Nun ist die Frage was die Achse / Getriebe / Lenkung abbekommen hat.

Bei BMW gibt es die Anordnung das Lenkgetriebe zu tauschen, sobald das Rad seitlich einen Schlag abbekommt. Kennt sich da einer bei VAG aus?

Ich MUSS ja den Gutachter der gegnerischen Versicherung den Schaden begutachten lassen. Wie kann ich sicherstellen, dass er nicht nur das nötigste abrechnet ?!??

Vielen Dank schon MAL :o

Gruß
Christoph



Slowfinger A6

Moderator

  • »Slowfinger A6« ist männlich
  • »Slowfinger A6« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 827

Fahrzeug: Audi A6 Avant 2,7 Biturbo Handschalter

EZ: Siehe Sig. :-)

MKB/GKB: ARE-/-FRQ

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Dresden

Level: 51

Erfahrungspunkte: 11 954 193

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 4 / 5

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 15. Juni 2011, 19:14

Sicherstellen kannst du das in dem du das Auto bei Audi auf den Hof stellst und eine Abtretungserklärung abgibst. Meist ist bei der Begutachtung ein Fachkundiger Meister mit dabei.
Audi A6 4B Avant 2,7 Biturbo 6-Gang Handschalter Quattro Bj 03/2002
Tagebuch
Audi A6 4B Avant 2,4 V6 5-Gang Handschalter Fronti Bj 05/1998
Tagebuch

R.I.P Paul Walker :-(

webersens

Haudegen

Beiträge: 863

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Stade/Niedersachsen

Level: 42

Erfahrungspunkte: 3 008 539

Nächstes Level: 3 025 107

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 15. Juni 2011, 20:38

Als Geschädigter mußt du nicht den Gutachter der gegnerischen Versicherung akzeptiern.Du hast das Recht selber einen Gutachter zu beauftragen,den die gegnerische Versicherung bezahlen muß.
Voraussetzung ist natürlich eine eindeutig geklärte Schuldfrage.
Gruß Christian

Fahrzeug: Audi S6 Avant ´02 mit Prins VSI Gasanlage.

Ein Audi geht niemals kaputt-...er geht dahin!!!


NeVeRmInD

Silver User

  • »NeVeRmInD« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 159

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Bad Friedrichshall

Level: 34

Erfahrungspunkte: 675 354

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 15. Juni 2011, 21:08

Ich werde es morgen MAL bei meinem "Freundlichen" mit einem termin probieren.

vielen Dank & Gruß

kullerbauch

Routinier

  • »kullerbauch« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 658

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 40

Erfahrungspunkte: 2 073 748

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 16. Juni 2011, 00:40

fahr zum gutachter deines vertrauens, lass blos keinen verdreher von der gegnerischen versicherung ans werk !!!
dann bekommste vieleicht ne neue felge und einen gutschein für smart repair !

laut gesetzgebung kannst du sogar einen anwalt beauftragen, den muß ebenfalls die gegenseite zahlen, (diese jahr schon 2 MAL bei meinem sohn erlebt.)
von gutachter gings direkt über den fachanwalt für verkehrsrecht, nach 2 wochen wurde gezahlt und zwar OHNE abzüge.

Lesezeichen: