Sie sind nicht angemeldet.

Problembaer

Routinier

  • »Problembaer« ist männlich
  • »Problembaer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 550

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Stuttgart

Level: 39

Erfahrungspunkte: 1 490 405

Nächstes Level: 1 757 916

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 16. Februar 2011, 19:26

TÜV Prüfung: Bremsentest unplausible Werte

Heyho zusammen,
ich hab eine Frage, und zwar hab ich mein Dicken frisch vom freundlichen abgeholt, welcher für mich TÜV und AU durchführen hat lassen.
Angeblich ist bei meim Audole alles in Ordnung gewesen, TÜV ohne Mängel, steht so auch auf dem Prüfbericht.
Und jetzt kommts, bei den Bremswerten steht folgendes:

Betriebsbremse
1. Achse li: 30 daN re: 250daN
2. Achse li: 200 daN re: 170daN
Festellbremse:
li: 220daN re: 150daN

Aber trotzdem Plakette bekommen...

Da kann doch nur ein Fehler passiert sein bei den Werten, oder? Bin momentan wieder in ner anderen Stadt für längere Zeit, meint ihr ich sollte MAL bei nem ADAC Bremsenprüfstand vorbeischaun oder sind die Werte so freakig dass Gar nicht sein kann? (Hallo, Bremskraft an der VA im Verhältnis 1:5 verteilt... Oo)
Beim Bremsen fällt mir nix auf...

Danke
1.8t Limo


2

Mittwoch, 16. Februar 2011, 19:33

Da wird wohl nen Zahlendreher drin sein.

Bei den Bremswerten würde es sogar Omi mit 80 merken die nie richtig bremst da sie so langsam unterwegs ist :lol:

Pink

Silver User

Beiträge: 207

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Norddeutschland

Level: 34

Erfahrungspunkte: 640 930

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 17. Februar 2011, 20:46

Moin,

bei den Werten würde ich MAL davon ausgehen, das der Prüfstand defekt ist.

Mein A6 erreicht vorn um 430 daN und hinten 340 daN mit vollem Tank.

MfG

Wolfgang
A6-4B Avant Quattro - AKE-ABT: 150 kW / 420 Nm - 8x17 ET 35 Parabol m. 255/40 R 17 - Kindersitzbank - Bremsanlage: VA 321x30mm HP2 Doppelkolben + HA 330x22mm Girling 43 = 12,82 m/s Verzögerung

Lesezeichen: