Sie sind nicht angemeldet.

Robert W.

Foren AS

  • »Robert W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 47

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhorn

Level: 26

Erfahrungspunkte: 120 588

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 9. Februar 2011, 20:26

KAW 55/40 Erfahrung ?

Hallo,

Auto : 4b, Limo, V6, Frontfräse :)

Hat jemand Erfahrungen mit diesen Federn ? Kann man die wirklich mit originalen Dämpfern fahren ?


Gruß Robert


ThorstenR

Foren AS

  • »ThorstenR« ist männlich

Beiträge: 88

Fahrzeug: A6 4B 2.4 Lim. Frontantr. Tiptr.

EZ: 12/1998

MKB/GKB: -/-

Level: 31

Erfahrungspunkte: 358 405

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 10. Februar 2011, 08:06

Re: KAW 55/40 Erfahrung ?

Zitat von »"Robert W."«

Hallo,

Auto : 4b, Limo, V6, Frontfräse :)

Hat jemand Erfahrungen mit diesen Federn ? Kann man die wirklich mit originalen Dämpfern fahren ?


Gruß Robert



Können kann man.....Vorspannung der Federn ist OK.

Sollte man? Nein, man sollte nicht......

Die 55/40er von KAW neigen (wie fast alle KAW-Federn...) dazu, erheblich Tiefer zu kommen als angegeben.

Bei meinem 2.4er Tiptronic Fronantrieb waren es effektiv 85mm an der VA und 75mm hinten.

Es gibt hier einige die das anders sehen, aber zeig mir wie ein derart tief liegender A6 noch WIRKLICH alltagstauglich sein soll.

Ich kann die KAW-Federn - zumindest in dieser Tieferlegungsrate - nicht empfehlen.

Audi_a6_4life

Silver User

Beiträge: 125

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Thüringen

Level: 31

Erfahrungspunkte: 306 041

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 10. Februar 2011, 09:33

Das Vorhaben halte ich für äußerst fragwürdig, da es sich bei z.B. Gewindefahrwerke um gekürzte Dämpfer handelt (gehen meist erst bei
-40mm los :!: ) und daher sind 55mm Tieferlegung kein Problem.

Die Seriendämpfer sollte man nur 40mm Tieferlegungsfedern zumuten, davon MAL abgesehen das deine Dämpfer schon eine gewisse Laufleistung hinter sich haben (können auch schon ausgenukelt sein :?: ), je nachdem was dein Dicker runter hat.

Denke Fahrwerk wär die bessere Wahl!

mfg

daniel


Robert W.

Foren AS

  • »Robert W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 47

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhorn

Level: 26

Erfahrungspunkte: 120 588

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 10. Februar 2011, 17:13

Zitat von »"Audi_a6_4life"«

Das Vorhaben halte ich für äußerst fragwürdig

Die Seriendämpfer sollte man nur 40mm Tieferlegungsfedern zumuten

je nachdem was dein Dicker runter hat.

Denke Fahrwerk wär die bessere Wahl!

mfg

daniel


Deshalb frage ich ja :) Ein Fahrwerk schließe ich aus. Da ich zu 99% davon ausgehe das es härter sein wird als Seriendämpfer mit Federn. Die Dämpfer sind erst 20tkm alt dank des Vorbesitzers.
Das mit den maximal 40mm habe ich auch gelesen nur gibt der Hersteller an es würde mit orig. Dämpfer gehen.

Gut, also beschränke ich mich auf 40/40 nur welche Marke empfiehlt Ihr mir ? Habe eine 110 Liter LPG Anlage und Angst das er einen Hängearsch bekommt oder besser gesagt beibehält :(

Gruß

Audi_a6_4life

Silver User

Beiträge: 125

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Thüringen

Level: 31

Erfahrungspunkte: 306 041

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 10. Februar 2011, 17:55

mmmhh....das mit dem Tank würd wahrscheinlich zum Hängearsch führen (früher oder später), da die Achslast theoretsich hinten dann höher wird.

Wenn dann H&R-Federn die sind die besten und haben auch hier im Forum die besten Referencen. Wenn du dir die Federn anguckst, kannst auch die Achslasten hinten checken und dann den vollen Tank addieren, dürfte dann auf die Dauer keine Prob's geben

mfg
Gruß

Daniel

Audi A6 '99 - 2.4L V6 - Xenon, Leder, PDC ...

Mein Auto fährt auch ohne Wald.

quattroandre

Routinier

  • »quattroandre« ist männlich

Beiträge: 591

Fahrzeug: A6 C4 2,6 V6

EZ: 1996

MKB/GKB: ABC

Wohnort: 26441 Jever

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 324 026

Nächstes Level: 2 530 022

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 10. Februar 2011, 20:03

Also ich kann über die KAW nicht meckern. Habe sie in zwei Fahrzeugen gefahren - mit Seriendämpfern. Ohne Probleme. Und aufgrund des schweren Hinterns würde ich erst recht auf nen Keilform zurückgreifen. Komplettfahrwerk ist natürlich besser - keine Frage - aber auch ne Ecke teurer.
.
.
-- AVANT - die schönsten Kinderwagen der Welt - seit 06/2010 ersetzt durch einen noch größeren Kinderwagen --


Robert W.

Foren AS

  • »Robert W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 47

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhorn

Level: 26

Erfahrungspunkte: 120 588

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 10. Februar 2011, 20:59

Scheint sich ja schwieriger zu gestalten als gedacht. Wenn ich H&R Federn nehme ? Die sind ja generell etwas stärker oder ? Das müßte die hintere Achslast doch kompensieren.

Gruß

8

Donnerstag, 10. Februar 2011, 21:12

Zitat von »"Robert W."«

Gut, also beschränke ich mich auf 40/40 nur welche Marke empfiehlt Ihr mir ? Habe eine 110 Liter LPG Anlage und Angst das er einen Hängearsch bekommt oder besser gesagt beibehält :(


40er H&R Federn kaufen, und dann das hier machen:
http://www.a6-freunde.com/viewtopic.php?t=11454

Besser und billiger gehts nicht!

Audi_a6_4life

Silver User

Beiträge: 125

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Thüringen

Level: 31

Erfahrungspunkte: 306 041

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

9

Freitag, 11. Februar 2011, 05:36

Die H&R-Federn sind von der Quali und von den positiven Erfahrungen her wahrscheinlich die bessere Wahl.

Ich häng selber noch MAL eine Frage an, hab gesehen das die Federunterlage hinten rechts kaputt ist, ich finde im Internet aber nur was für :BMW: ?! Kann ich die ausmesse und dann die kaufen, so hab ich das andere Thread verstanden.

mfg


Robert W.

Foren AS

  • »Robert W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 47

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhorn

Level: 26

Erfahrungspunkte: 120 588

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

10

Freitag, 11. Februar 2011, 22:35

@ Manuel

Danke, das ist genau meine Lösung :)

Fahrkomfort nahezu behalten, trotzdem 40runter und dazu noch den Hängearsch eliminiert :D

Gruß

11

Freitag, 11. Februar 2011, 22:39

Genau so, mach bitte Bilder wenn du das so zusammengestellt hast.

PS: Büdde, die SuFu hilft oft!

Lesezeichen: