Sie sind nicht angemeldet.

neuer_Typ

Silver User

  • »neuer_Typ« ist männlich
  • »neuer_Typ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 223

Fahrzeug: 4F Avant, 3.0TDI Quattro

EZ: 12/2005

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Rendsburg

Level: 34

Erfahrungspunkte: 675 827

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 26. Oktober 2010, 22:11

TÜV-Eintragung für HP2-Umrüstung

Hallo @all,

ich habe nun die HP2-Bremsanlage im Keller (incl.Radlagergehäuse).
Nun will ich diese einbauen...nun zickt aber der TÜV rum.
Mein TÜVer war der Meinung ich müsse von Audi eine Bescheiningung vorlegen welche Teile alles getauscht werden müssen.
Von Audi bekam ich aber nur eine Mail mit dem Inhalt "so eine Liste existiert nicht. Alle Änderungen an der Bremsanlage können zu Schäden am Fahrzeug und der beeinträchtigung der Fahrsicherheit führen".
Kann mir da jemand weiter helfen?
Gruß
Timm


Slowfinger A6

Moderator

  • »Slowfinger A6« ist männlich
  • »Slowfinger A6« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 831

Fahrzeug: Audi A6 Avant 2,7 Biturbo Handschalter

EZ: Siehe Sig. :-)

MKB/GKB: ARE-/-FRQ

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Dresden

Level: 51

Erfahrungspunkte: 11 989 110

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 4 / 5

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 07:15

Du brauchst da garnet zum TÜV weil alles Original Auditeile und damit ist die Freigabe für dein Auto so oder so da. Einbauen und fertig. Aber bitte fachgerecht.
Audi A6 4B Avant 2,7 Biturbo 6-Gang Handschalter Quattro Bj 03/2002
Tagebuch
Audi A6 4B Avant 2,4 V6 5-Gang Handschalter Fronti Bj 05/1998
Tagebuch

R.I.P Paul Walker :-(

neuer_Typ

Silver User

  • »neuer_Typ« ist männlich
  • »neuer_Typ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 223

Fahrzeug: 4F Avant, 3.0TDI Quattro

EZ: 12/2005

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Rendsburg

Level: 34

Erfahrungspunkte: 675 827

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 07:55

Hallo Slowfinger,

ja, sicher sind das Originalteile.
Aber jetzt MAL anders herum...wenn ich einen RS6 fahren würde und auf eine 288er Bremse umbauen würde, müsste ich das doch auch abnehmen lassen.
Oder (beim Freund) in einem Passat TDi ein Fahrwerk vom R36 einbauen...alles Orginalteile, passt alles aber ob das auch verkehrssicher ist...?
Gruß
Timm


Audi-Style

Foren König

  • »Audi-Style« ist männlich

Beiträge: 2 644

Fahrzeug: RS4 B5

EZ: 06/2001

MKB/GKB: AZR

Wohnort: WOB

Level: 50

Erfahrungspunkte: 10 233 229

Nächstes Level: 11 777 899

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 11:22

das ist ja was anderes und wer zurück rüstet muss ziemlich behindert sein. du nimmst eine stärkere original bremse, da musst du nichts eintragen lassen.
Jetzt mit RS4 unterm Hintern


Slowfinger A6

Moderator

  • »Slowfinger A6« ist männlich
  • »Slowfinger A6« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 831

Fahrzeug: Audi A6 Avant 2,7 Biturbo Handschalter

EZ: Siehe Sig. :-)

MKB/GKB: ARE-/-FRQ

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Dresden

Level: 51

Erfahrungspunkte: 11 989 110

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 4 / 5

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 11:25

Zitat von »"Audi-Style"«

das ist ja was anderes und wer zurück rüstet muss ziemlich behindert sein. du nimmst eine stärkere original bremse, da musst du nichts eintragen lassen.


So ist es :razz:
Audi A6 4B Avant 2,7 Biturbo 6-Gang Handschalter Quattro Bj 03/2002
Tagebuch
Audi A6 4B Avant 2,4 V6 5-Gang Handschalter Fronti Bj 05/1998
Tagebuch

R.I.P Paul Walker :-(

Audi-Style

Foren König

  • »Audi-Style« ist männlich

Beiträge: 2 644

Fahrzeug: RS4 B5

EZ: 06/2001

MKB/GKB: AZR

Wohnort: WOB

Level: 50

Erfahrungspunkte: 10 233 229

Nächstes Level: 11 777 899

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 11:39

bei einem fahrwerk ist es schon wieder ganz anders. wenn du dein beispiel mit dem 1.9er TDi und dem r36 nimmst führt das zu einer negativen veränderung. die dämpfer von schwereren autos sind zu stark für leichte. das kann in kurven dazu führen das die räder den bodenkontakt verlieren durch zu hohen druck. bei einem upgrade auf eine größer bremse ist aber eindeutig das es sich um eine positive veränderung der fahrsicherheit handelt
Jetzt mit RS4 unterm Hintern



neuer_Typ

Silver User

  • »neuer_Typ« ist männlich
  • »neuer_Typ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 223

Fahrzeug: 4F Avant, 3.0TDI Quattro

EZ: 12/2005

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Rendsburg

Level: 34

Erfahrungspunkte: 675 827

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 11:40

Hallo Audi-Style,

na sicher ist eine Rückrüstung auf 288er total bekloppt aber da ging es eher ums Prinzip. :o
Der TÜVi hat da auf jeden Fall ein Drama draus gemacht. :kotz:
Naja, der 2.7T (aus dem die HP2 ja stammt) hat auf jeden Fall ein höheres zul. Gesamtgewicht, höhere Achslasten auf beiden Achsen, mehr Leistung und eine höhere Endgeschwindigkeit.
ich denke wenn sich ein vernünftiger TÜVer damit auseinander gesetzt hätte gäbe es da keine Probleme.
Werde dann wohl demnächst alles umbauen lassen (Radlagergehäuse und Achsvermessung sind dann doch zu "heiß" für mich). :o

Dann schonmal danke. :razz:
Gruß
Timm

Audi-Style

Foren König

  • »Audi-Style« ist männlich

Beiträge: 2 644

Fahrzeug: RS4 B5

EZ: 06/2001

MKB/GKB: AZR

Wohnort: WOB

Level: 50

Erfahrungspunkte: 10 233 229

Nächstes Level: 11 777 899

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 11:53

ich kenn die bremse und den 2.7er, hab ja selber einen ;)

ich würde damit nicht zum TÜV fahren, das merkt eh kein prüfer weil audi drauf steht. wenn du zur HU musst interessieren nur bremswerte, auf den rest achten die nicht solange es keine tuner bremse ist.

denk dann aber auch dran das du mindestens 16 zoll fahren musst, 15 zoll passt nicht mehr
Jetzt mit RS4 unterm Hintern


neuer_Typ

Silver User

  • »neuer_Typ« ist männlich
  • »neuer_Typ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 223

Fahrzeug: 4F Avant, 3.0TDI Quattro

EZ: 12/2005

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Rendsburg

Level: 34

Erfahrungspunkte: 675 827

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 12:02

Meine Winterfelgen sind 16" in ALU vom S6 (selbst da hat der TÜV rumgemosert wegen der anderen ET (breitere Kotflügel am V8 ).
Im Sommer sind eh 19" drauf. :D
Gruß
Timm


Audi-Style

Foren König

  • »Audi-Style« ist männlich

Beiträge: 2 644

Fahrzeug: RS4 B5

EZ: 06/2001

MKB/GKB: AZR

Wohnort: WOB

Level: 50

Erfahrungspunkte: 10 233 229

Nächstes Level: 11 777 899

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 12:39

dann hast du bei deinem TÜV ganz schöne spinner. ist wie bei unserer dekra zentrale in halle. alles was nicht so ist wie beim kauf ist für die ein rotes tuch
Jetzt mit RS4 unterm Hintern


low_quattro

Silver User

  • »low_quattro« ist männlich

Beiträge: 194

Fahrzeug: A6 4F Allroad quattro 3.0TDI

EZ: 7/2006

Wohnort: Würzburg

Level: 33

Erfahrungspunkte: 526 271

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 13:49

Das ist aber auch nicht so richtig.
Streng genommen ist das nicht zulässig weil das Auto so wie es dir EG-Typgenehmigung erhalten hat nicht mehr da steht. Eine Änderungsabnahme mit Gutachten gibt es nicht für sowas also geht nur eine EBE nach §21 StVZO bei einer technischen Prüfstelle möglich.

AAABER:
Ich würde MAL behaupten, dass es bei originalen und bei diesem TYP werksseitig je nach Ausstattung montierten Teilen bei fachgerechter Montage kein Problem gibt.
1. Wird es so originale ebenfalls verbaut und ist quasi nur formal nicht für dieses Auto zulässig
2. Würde es wahrscheinlich nichtmal bei einer HU auffallen
3. Um ganz sicher zu gehen, kann man es trotzdem per Einzelabnahme machen, dann steht man im Falle eines Unfalls mit hohen Summen nicht im Regen weil die Versicherung Regress nimmt weil das Fahrzeug "nicht vorschriftmäßig" war.
Greetz
dOm

neuer_Typ

Silver User

  • »neuer_Typ« ist männlich
  • »neuer_Typ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 223

Fahrzeug: 4F Avant, 3.0TDI Quattro

EZ: 12/2005

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Rendsburg

Level: 34

Erfahrungspunkte: 675 827

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 14:49

@Audi-Style,
stimmt, die sind da etwas kleinlich...irgendwie nicht all zu kompromissbereit oder Gar gesprächig.

@low_quattro,
Du hast es erkannt, genau darum geht es mir.
Lieber eine Abnahme zu viel als hinterher Ärger, hohe Kosten und Klagen am A... zu haben.
Aber wie sieht es denn mit der Einzelabnahme aus?
ist diese möglich und wenn ja, für welchen Preis.
Unser TÜV hatte da gleich so eine ablehnende Haltung... :?
Gruß
Timm


ck1979

Routinier

Beiträge: 717

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: München/ Aschaffenburg

Level: 40

Erfahrungspunkte: 1 904 962

Nächstes Level: 2 111 327

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 16:13

Warum fährst Du nicht einfach MAL zu einer anderen Prüfstelle und sprichst mit denen wegen einen Änderungseintragung. Meine Erfahrung hat gezeigt, wenn man einen TÜV Prüfingenieur rechtzeitig und ausreichend in seine Umbauten mit einbindet und alles begutachten lässt sowie sauber arbeitet und dokumentiert regelmäßig keine Probleme entstehen.

Erst recht nicht bei einem relativ einfachen umbau, welcher eine Verbesserung bringt...
Danke & Grüße
Chris

Audi S6 Avant - Ebonyschwarz Perleffekt - Recaro Leder/ Alcantara schwarz

Details: http://www.a6-freunde.com/viewtopic.php?t=13914&postdays=0&postorder=asc&start=0

Pink

Silver User

Beiträge: 207

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Norddeutschland

Level: 34

Erfahrungspunkte: 640 635

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 17:11

Moin,

es gab AB Werk folgende HP2 Kombinationen:

VA: HP2 - 321x30 Doppelkolben 43mm + HA: 255x10 - Kolben Ø 38mm
VA: HP2 - 321x30 Doppelkolben 43mm + HA: 269x20 - Kolben Ø 43mm

Grundsätztlich sind alle Bremsenkombinationen durch die Fahrzeug ABE abgedeckt, bzw. in dieser aufgeführt. Das einzigste was dann nicht mehr stimmig ist, ist die Auslieferungshistorie / die bestellte Ausstattung des Fahrzeuges, in der die 321x25mm über den PR-Code vermerkt ist.

Gleiches gilt für die Nachrüstung einer Servolenkung - die braucht man auch nicht eintragen zu lassen.

Das einfachste ist sich vom VAG-Händler eine Auflistung der Teilenummern und Teilebenennung zu besorgen, dann sollte es bei jedem normalen TÜV klappen. Die Bremsschläuche vorn sind gleich zur 312x25mm Anlage.

Teile für HP2- Umrüstung:

Schwenklager li. / re.
Kompl. Sattel li. / re.
Bremsscheiben 321x30x46,5
Beläge HP2 - 8 Stück
4 x Schraube für Bremssattel M14x1,5 x X
Abschirmblech li. / re.

MfG

Wolfgang
A6-4B Avant Quattro - AKE-ABT: 150 kW / 420 Nm - 8x17 ET 35 Parabol m. 255/40 R 17 - Kindersitzbank - Bremsanlage: VA 321x30mm HP2 Doppelkolben + HA 330x22mm Girling 43 = 12,82 m/s Verzögerung

neuer_Typ

Silver User

  • »neuer_Typ« ist männlich
  • »neuer_Typ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 223

Fahrzeug: 4F Avant, 3.0TDI Quattro

EZ: 12/2005

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Rendsburg

Level: 34

Erfahrungspunkte: 675 827

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 20:08

@CK1979,
Dekra haben wir hier leider nicht und der GÜT dreht total am zeiger (abgesehen davon, dass sie keine Eintragungen machen dürfen). Bei meinen Winterfelgen sagte mir der vom GTÜ "das ist unmöglich, das passt alles nicht".
Und beim TÜV war ich nun schonmal vorab um mir da etwas sagen zu lassen. Der leiter der Prüfstelle, der auch für die Eintragungen verantwortlich ist, war überhaupt nicht bereit mir da mehr auskunft zu geben.

@Pink,
das es die HA auch mit 29mm gab wusste ich garnicht.
Ich habe die 255er auf der HA und noch ein paar im Keller. :)
Die von Dir aufgezählten teile habe ich alle zusammen...außer die beiden Abschirmbleche.
Wie gesagt, der TÜV will die Liste von VAG unterschrieben haben. da aber Audi mir per Email sagte das es diese Liste nicht gibt und auch keine Prüfung für dieses Fahrzeug existiert, werde ich von ihnen nichts bekommen.
Gruß
Timm


Pink

Silver User

Beiträge: 207

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Norddeutschland

Level: 34

Erfahrungspunkte: 640 635

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 20:28

Moin,

die Liste bekommst Du bei jedem VAG-Händler, wenn gewünscht lasse ich das MAL von meinem zusammenstellen.

Zu den Felgen, die S6 Felgen fahre ich auch - 8x17 ET 35 - müssen aber eingetragen werden. Eine Traglastbescheinigung bekommt man von Audi. Jedoch wollte der Tüv-Stade mir eine Reifenfabrikatsbindung für nicht mehr lieferbare Reifen eintragen!

Habe dann die Abnahme der Reifen zusammen mit den Bremsen machen lassen und gleich 3 alternative Reifengrößen mit eintragen lassen: 245/40, 235/45 und 225/45.

MfG

Wolfgang
A6-4B Avant Quattro - AKE-ABT: 150 kW / 420 Nm - 8x17 ET 35 Parabol m. 255/40 R 17 - Kindersitzbank - Bremsanlage: VA 321x30mm HP2 Doppelkolben + HA 330x22mm Girling 43 = 12,82 m/s Verzögerung

neuer_Typ

Silver User

  • »neuer_Typ« ist männlich
  • »neuer_Typ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 223

Fahrzeug: 4F Avant, 3.0TDI Quattro

EZ: 12/2005

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Rendsburg

Level: 34

Erfahrungspunkte: 675 827

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 20:40

Ja, die S6-Felgen sind auch schon eingetragen.
Der GTÜ sagte "unmöglich". Dann bin ich auch mit der Traglastbescheinigung zum TÜV, dann ging es Problemlos.
Daher dachte ich beim TÜV wäre ich mit den Bremsen auch gut aufgehoben...falsch gedacht.
Aber ich denke wenn ich diese Aufstellung vom VAG-Händler bekomme gibt der TÜVi sein OK. Das ist ja seine einzigste Forderung gewesen. Nur leider wollte er dies direkt von Audi haben und nicht von irgendeinem Händler.
Aber wenn Du mir die Liste besorgen könntest wäre ich Dir super dankbar!!!
Gruß
Timm

low_quattro

Silver User

  • »low_quattro« ist männlich

Beiträge: 194

Fahrzeug: A6 4F Allroad quattro 3.0TDI

EZ: 7/2006

Wohnort: Würzburg

Level: 33

Erfahrungspunkte: 526 271

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 31. Oktober 2010, 10:33

Zitat von »"ck1979"«

Warum fährst Du nicht einfach MAL zu einer anderen Prüfstelle und sprichst mit denen wegen einen Änderungseintragung. Meine Erfahrung hat gezeigt, wenn man einen TÜV Prüfingenieur rechtzeitig und ausreichend in seine Umbauten mit einbindet und alles begutachten lässt sowie sauber arbeitet und dokumentiert regelmäßig keine Probleme entstehen.

Erst recht nicht bei einem relativ einfachen umbau, welcher eine Verbesserung bringt...


Also bei nem Prüfingenieur bringt das nix. Die dürfen keine §21 Gutahten zur Erlangung einer EBE erstellen. Das dürfen nur AAS (amtlich anerkannte Sachverständige). Das sind im Westen meistens die Mitglieder des TÜVs und im Osten der DEKRA.

Einzelabnahme davon ist kein Problem. Ein paar Daten bzgl. Größe, verbaute Teile und Fahrzeug in denen dieses Bremse werksseitig verbaut war mitnehmen. Bei meinem 3er Golf hatte ich so auch eine Bremse aus dem Corrado G60 eingetragen. Hatte 120€ gekostet.
Greetz
dOm

Lesezeichen: