Sie sind nicht angemeldet.

Shibi

Haudegen

  • »Shibi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 851

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Augsburg

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 214 566

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 19. Oktober 2010, 18:21

Schlingern bei Bremsung aus hoher Gechwindigkeit

Moin,

Bin heute ca. 260 (Tacho) gefahren und musste recht stark bremsen weil ein LKW am überholen war. War zwar noch nicht so stark, dass das ABS eingegriffen hat aber kurz davor. Jetzt fing aber das Auto an zu schlingern, hatte richtig Mühe es noch in der Spur zu halten. Ist das Normal? Fahre normal nie so schnell und hab deshalb auch keine Erfahrung mit Bremsunden aus der Geschwindigkeit.
Wenn ich langsamer Fahre ist mir das noch nie aufgefallen.

Falls etwas davon wichtig ist:
Es handelt sich um einen A6 2.7T Limousine Baujahr 1999. Als Reifen habe ich Michellin Primacy HP in der Größe 225 R17. Bremsscheiben und Beläge sind von ATE (vorne Power Discs) und erst 3 Monate alt.

mfg, Shibi
Audi A6 2.7T Quattro Limousine BJ. 1999


bummiebaer

Foren AS

Beiträge: 85

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Wangerland

Level: 29

Erfahrungspunkte: 216 775

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 19. Oktober 2010, 18:51

Na waren evtl. Spurrillen auf der Bahn? Dann könnte das Auto sich schon MAL hin und her bewegen.
Oder sind deine Reifen nicht mehr so dolle?
Audi A6 Avant 3.0 quattro, LPG, BJ 2002

-starfucker-

A6-Freunde

3

Dienstag, 19. Oktober 2010, 19:52

Das liegt bestimmt an den ATE Powerdisk, denn das gleiche hatte mein Kollege in seinem A3 1.8T auch.
Es stellte sich dann raus das die Bremsscheiben extrem verzogen waren. Keine 10tkm alt!! Vorher wurde auch nicht mit heißen Bremsen durch Pfützen gefahren oder so. Kam von jetzt auf gleich..

Und bei der hohen Geschwindigkeiten rubbelte das Ding und zog von Links nach Rechts.
Vermess MAL die Bremsscheiben auf Seitenschläge, Messuhr ans Federbein oder sonst wo und MAL drehen.
Ich tippe auf ATE Powerdisk!!!!!!!!!


Robert*58

Moderator

  • »Robert*58« ist männlich
  • »Robert*58« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 703

Fahrzeug: A8 D2 4,2 Quattro & Audi Cabrio 2,6 E

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: HeLi

Level: 55

Erfahrungspunkte: 25 899 397

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 1 / 2

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 19. Oktober 2010, 20:01

Hatte bei mir jetzt ein ähnliches Problem. Der Grund dafür lag in einem festgegammelten Bremssattel an der Hinterachse. Bei starkem Bremsen bei hohen Geschwindigkeiten fing er auch an zu schlingern.
Audi A8 4,2 Quattro RHD in melange Metallic
Audi Cabriolet 2,6 RHD in byzanz Metallic


Benzin ist viel zu wertvoll, um es in popeligen Autos zu vergurken.

Shibi

Haudegen

  • »Shibi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 851

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Augsburg

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 214 566

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 19. Oktober 2010, 20:05

Die Reifen sind auch erst 3 Monate alt und noch einwandfrei.

Ein Rubbeln ist mir beim Bremsen nicht aufgefallen. Verzogene Bremsscheiben müssten doch auch bei niedrigeren Geschwindigkeiten auffallen.

mfg, Shibi
Audi A6 2.7T Quattro Limousine BJ. 1999

DaReal

Audi AS

Beiträge: 352

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 055 243

Nächstes Level: 1 209 937

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 19. Oktober 2010, 21:30

Bei 260 müsste das schon arg schnell "rubbeln", das müsste dir fast das Lenkraud aus den Händen hauen! ... dass der Wagen selbst die Spur nicht halten kann liegt evtl. an einer nicht ausgeglichenen Bremsenbalance zwischen rechts/links?


Shibi

Haudegen

  • »Shibi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 851

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Augsburg

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 214 566

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 19. Oktober 2010, 21:42

Das Lenkrad hat nicht wirklich gewackelt.
Wenn die Bremsbalance nicht ausgeglichen wäre müsste der Wagen doch in eine richtung ziehen. Das war nicht der Fall.

Kann es vielleicht am Fahrwerk oder der Federung liegen? Dass dort irgendwas ausgeleiert o.ä. ist?

mfg, Shibi
Audi A6 2.7T Quattro Limousine BJ. 1999

Rudi

A6-Prinz

Beiträge: 5 282

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 55

Erfahrungspunkte: 22 335 911

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 19. Oktober 2010, 21:52

Ausgeschlagene Lenker, oder wie Robert schon schrieb und was ich selbst schon hatte: Angegammelte Hinterbremsen.
Audi A6 Avant 3.0 Mein Album

Shibi

Haudegen

  • »Shibi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 851

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Augsburg

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 214 566

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 20. Oktober 2010, 06:01

Kann ein Bremssattel in weniger als 3 Monaten festgammeln obwohl das Auto fast täglich bewegt wird? (Ca. 700km in der Woche)Falls ja werde ich das wohl MAL von jemanden anschauen lassen müssen.

Woran kann ich ausgeschlagene Querlenker noch erkennen?

mfg, Shibi
Audi A6 2.7T Quattro Limousine BJ. 1999


F1Sebi

A6-Prinz

  • »F1Sebi« ist männlich
  • »F1Sebi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 743

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Sonthofen

Level: 55

Erfahrungspunkte: 24 208 439

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 20. Oktober 2010, 07:44

So ein Sattel wird auch bei viel bewegten Autos nach einer Zeit fest. Je nach Hersteller des Sattels und nach Sauberkeit und Umfeld.

Lesezeichen: