Sie sind nicht angemeldet.

HI-KP***

Eroberer

  • »HI-KP***« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Hildesheim

Level: 25

Erfahrungspunkte: 89 787

Nächstes Level: 100 000

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 4. August 2010, 19:36

Querlenker nach 1. Jahr kaputt???

hi, seit neustem habe ich komische Quietschgeräusche die aus dem vorderem rechtem Radkasten kommen. Dieses entstehen meistens beim Federn und beim Einlenken. Ich habe vor weniger als einem Jahr die Querlenker erneuert, bin mit denen nicht mehr als 15tkm damit gefahren und habe auch keinen Billigschrott gekauft sondern welche von "MEYLE", welche ja eigentlich verstärkt sein sollten.

Gibt es bei Meyle auf so was wie Querlenker eine Gewehrleistung?

Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen.


hype

Foren AS

Beiträge: 65

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Graz

Level: 28

Erfahrungspunkte: 195 358

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 5. August 2010, 09:44

Puhh ich hab das gleiche Problem!
Kaum ein Jahr alt und quietsch wie verrückt -> aber nur wenns warm ist! Solange es kühler ist hört und merkt man nix!
Hab auch die Meyle drinn. Werde Sie derweil drinnen lassen und den sommer noch abwarten.


Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist gewöhnlich wegen Bauarbeiten gesperrt.

HI-KP***

Eroberer

  • »HI-KP***« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Hildesheim

Level: 25

Erfahrungspunkte: 89 787

Nächstes Level: 100 000

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 5. August 2010, 17:07

Ja genau, wenn es eben warm ist und das doofe Poltern ist bei mir auch wieder aufgetreten...
Dafür das es verstärkte Querlenker sind, die noch dazu Schweine Geld kosten, ist die Qualität eher mäßig als alles andere. Ich glaube ich rufe MAL direkt bei Meyle an und frage MAL nach was man da machen kann, denn normal ist das ja wohl nicht.


Robert*58

Moderator

  • »Robert*58« ist männlich
  • »Robert*58« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 703

Fahrzeug: A8 D2 4,2 Quattro & Audi Cabrio 2,6 E

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: HeLi

Level: 56

Erfahrungspunkte: 26 109 132

Nächstes Level: 30 430 899

Danksagungen: 1 / 2

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 5. August 2010, 21:45

Leider ist das eine Erfahrung, die schon viele mit der FA. Meyle gemacht haben. Ich auch. ;-) Bei meinem A6 haben die auch nur etwas mehr als 1 Jahr bzw. knapp 30 Tkm gehalten.

Habe für meinen A8 auch wieder Meyle gekauft und diese penibel (alle Lenker erst im eingefederten Zustand festgezogen) eingebaut. Bin MAL gespannt, wie lange die jetzt halten.

Als Alternative zu Meyle würde ich dir dann Lemförder empfehlen. Das ist der Hersteller, der die Lenker für Audi hergestellt hat, als dieser noch produziert wurde. Diese halten immer noch am Längsten. Inzwischen kommen die originalen Ersatzteil-Lenker von TRW und halten auch nicht länger als die Meyle aber sind obendrein noch teurer.
Audi A8 4,2 Quattro RHD in melange Metallic
Audi Cabriolet 2,6 RHD in byzanz Metallic


Benzin ist viel zu wertvoll, um es in popeligen Autos zu vergurken.

prozac

König

Beiträge: 960

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 12/2008

MKB/GKB: CDYA

Wohnort: Fulda

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 110 585

Nächstes Level: 3 609 430

  • Nachricht senden

5

Freitag, 6. August 2010, 13:51

Die originalen Teile werden auch von Lemförder gebaut, möglicherweise neben TRW.
Erkennbar an dem herausgeschliffenen Logo auf den kürzlich bei mir eingebauten Lemförder Lenkern.
Meine originalen Lenker von 1999 stammten übrigens von TRW und haben 150tkm gehalten, so schlecht sollte die also auch nicht sein.

Besser als Meyle sind wohl beide Marken.

HI-KP***

Eroberer

  • »HI-KP***« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Hildesheim

Level: 25

Erfahrungspunkte: 89 787

Nächstes Level: 100 000

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 8. August 2010, 12:31

hi, also.

Leut Meyle muss ich den defekten Querlenker einschicken, damit die den evtl. Reparieren. Die entstandenen Reparaturkosten für diesen Defekt würden die EVTL. übernehmen....

Nur irgendwie wollte der Typ nicht begreifen, dass ich mein Auto nicht einfach so MAL stehen lassen kann....

Über den Service bin ich etwas enttäuscht, muss ich ehrlich sagen...
Am liebsten würde ich gerne alles demontieren und den ganzen sch... an die zurückschicken.

Lesezeichen: