Sie sind nicht angemeldet.

(g)audi

Silver User

  • »(g)audi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 126

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: KOBLENZ

Level: 33

Erfahrungspunkte: 553 216

Nächstes Level: 555 345

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 23. November 2005, 20:00

Sägezahnbildung und Abrollgeräusche

hi Folks!
Nachdem meine Sommerreifen in fast jeder Kurve gewimmert haben, erfreue ich mich nun am wesentlich besseren Grip der Winterreifen. 8) Allerdings sind die Reifen (vor allem) beim Bremsen ziemlich laut. :? Beim Befühlen meine ich, dass ich einen Sägezahn auf den Reifen spüre. Nun meine Frage: :?: Hat so ein Sägezahn noch andere Nachteile ausser Geräusch und evtl. erhöhte Abnutzung? :?: Wenn nicht, dann würde ich die Reifen erstmal diesen Winter drauf lassen.
Im Frühjahr muss ich dann MAL bessere Sommerreifen suchen. Weiss auch nicht, warum die so am quietschen waren. Die haben sich auch ganz schön weggerubbelt. ca. 4mm Abrieb auf 15Tkm :shock: dabei fahr ich ja garnicht so wild :? Mit 0,2bar erhöhtem Druck war das Quietschen etwas geringer, aber man sieht jetzt auch weniger Profiltiefe in der Reifenmitte. Die Stossdämfer hab ich im Sommer MAL vom TÜV prüfen lassen. Die waren OK.


2

Mittwoch, 23. November 2005, 22:59

Also eigentlich sind sie Schrott!Ob es außer den lauten Abroll/Bremsgeräusch auch noch Sicherheitsrelevante bedenken gibt,kann ich dir nicht genau sagen-will auch nichts falsches sagen.
Aber ich könnte mir gut vorstellen dass sich der Reifen evtl.durch das Sägezahnprofil nicht mehr 100% im Asphalt verkrallt was beim Bremsen/in Kurven fatale folgen haben könnte.
Ich habe meine vorderen Sommerreifen genau aus diesen am Anfang des Sommer erneuert(Restprofil war 7mm).
Das Problem könntest du aber auch evtl. durch einen Reifentausch von vorn nach hinten und umgekehrt beheben.Wichtig ist auch das die Laufrichtung-falls vorhanden-eingehalten wird.

cracker62

A6-Prinz

  • »cracker62« ist männlich
  • »cracker62« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 6 578

Fahrzeug: A6 4B 2.4 V6 06/2002

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: 74379 Ingersheim (Nähe Stuttgart)

Level: 56

Erfahrungspunkte: 29 812 053

Nächstes Level: 30 430 899

Danksagungen: 5 / 1

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 24. November 2005, 22:38

Zitat von »"Mr.A6-2.5"«

Also eigentlich sind sie Schrott!Ob es außer den lauten Abroll/Bremsgeräusch auch noch Sicherheitsrelevante bedenken gibt,kann ich dir nicht genau sagen-will auch nichts falsches sagen.
Aber ich könnte mir gut vorstellen dass sich der Reifen evtl.durch das Sägezahnprofil nicht mehr 100% im Asphalt verkrallt was beim Bremsen/in Kurven fatale folgen haben könnte.
Ich habe meine vorderen Sommerreifen genau aus diesen am Anfang des Sommer erneuert(Restprofil war 7mm).
Das Problem könntest du aber auch evtl. durch einen Reifentausch von vorn nach hinten und umgekehrt beheben.Wichtig ist auch das die Laufrichtung-falls vorhanden-eingehalten wird.


Also Reifentausch bei 7 mm Restprofil ?? das darf doch nicht wahr sein ???!!!
Schwäbische Grüße
Thomas
(ADMIN)

!!! bitte Bildbreite von max. 640 Pixel beachten !!!




4

Donnerstag, 24. November 2005, 23:44

Wenn du das gebrumme und gedröhne gehört hättest,hättest du sie auch sofort getauscht.Da sie aber auch noch kein Jahr alt waren hat der Hersteller 80% der neuen Reifen bezahlt-da das Sägezahnprofil wohl wegen einem Fehler im Reifen entstand.

cracker62

A6-Prinz

  • »cracker62« ist männlich
  • »cracker62« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 6 578

Fahrzeug: A6 4B 2.4 V6 06/2002

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: 74379 Ingersheim (Nähe Stuttgart)

Level: 56

Erfahrungspunkte: 29 812 053

Nächstes Level: 30 430 899

Danksagungen: 5 / 1

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 24. November 2005, 23:47

Aha, das klingt schon besser, wäre ja der Hammer gewesen, wenn Du das komplett selber zahlen hättest müssen.
Schwäbische Grüße
Thomas
(ADMIN)

!!! bitte Bildbreite von max. 640 Pixel beachten !!!



Lesezeichen: