Sie sind nicht angemeldet.

mabster

Anfänger

  • »mabster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 16

Erfahrungspunkte: 8 493

Nächstes Level: 10 000

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 28. Januar 2010, 09:20

Quietschen an der Vorderachse

Hallo zusammen,
ich bin seit November ein neuer A6 Freund (A6 4B 2,5 TDi BJ99) und habe eine Frage.
Beim Einlenken und bei leichten Bodenwellen habe ich ein unangenehmes Quietschen an der Vorderachse. Nach meiner Recherche hier im Forum scheinen es die Querlenker zu sein. Es ist aber auch nicht immer, habe das Gefühl, dass es bei der derzeitigen Kälte schlimmer ist.
Da ich mir zZ einen Wechsel nicht finanzieren kann wollte ich bei Euch MAL fragen, wie lange ich mit defekten Querlenkern fahren kann bzw. was mir im schlimmsten Falle passieren kann, wenn ich diese nicht machen lasse.
Würde es ja gerne auch selber machen, aber leider bin ich hier absoluter Laie!!
Vielen Dank für Eure Infos.
Grüße
Manuel


Sonitsch

Silver User

Beiträge: 155

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Germersheim <-> Schleiden, Eifel

Level: 33

Erfahrungspunkte: 462 734

Nächstes Level: 555 345

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 28. Januar 2010, 12:39

ich glaub den nächsten TÜV wirst du damit dann nicht schaffen..
und selbermachen als Laie funktioniert da auch nicht.. denn du musst (glaub ich?) danach die Spur neu einstellen lassen.
Was ist Elektrizität?
Am Morgen mit Hochspannung aufstehen, mit Widerstand
zur Arbeit gehen, den ganzen Tag gegen den Strom
schwimmen, geladen nach Hause kommen, an die Dose
fassen und dann einen gewischt zu kriegen!

mabster

Anfänger

  • »mabster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 16

Erfahrungspunkte: 8 493

Nächstes Level: 10 000

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 28. Januar 2010, 13:06

Hallo Sonitsch, danke für Deine schnelle Antwort. Der TÜV ist erst im November gemacht worden. Ansonsten kann da nichts passieren was den ganzen Spaß nachher noch teurer machen würde?
Habe leider etwas Pech gehabt, da der Thermostat kurz nach dem Kauf kaputt gegangen ist, und ich diesen MIT Zahnriemen etc wechseln musste.


CruX

König

Beiträge: 1 179

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Flensburg

Level: 44

Erfahrungspunkte: 4 160 200

Nächstes Level: 4 297 834

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 28. Januar 2010, 14:28

Können bei der Kälte aber auch Domlager oder selbst die Begrenzer sein,die Quietschgeräusche beim Reiben auf der Kolbenstange verursachen.
Meiner macht bei der Kälte auch Geräusche,da sind die Gummis einfach härter als sonst.
Lieber vier Ringe am Wagen,als einen am Finger

5

Donnerstag, 28. Januar 2010, 15:35

Hast du Xenon?

mabster

Anfänger

  • »mabster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 16

Erfahrungspunkte: 8 493

Nächstes Level: 10 000

  • Nachricht senden

6

Freitag, 29. Januar 2010, 10:10

@ cruz
Danke für die Info.

@ Manuel
Ja, hab Xenon. Könnte das Quietschen auch mit dem Xenon zusammenhängen?


Rudi

A6-Prinz

Beiträge: 5 282

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 55

Erfahrungspunkte: 22 526 185

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

7

Freitag, 29. Januar 2010, 10:36

Er meint sicher die Geberkoppelstange für die LWR.

Lenk doch MAL im Stand das Rad ein und dreh mit der Hand an den beiden oberen Lenker.

Meistens ist es aber dieser Querlenker, der solche Geräusche verursacht: http://cgi.ebay.de/QUERLENKER-VW-PASSAT-3B-AUDI-A6-A4-B5-VORNE-UNTEN-ALU_W0QQitemZ220546393904QQcmdZViewItemQQptZAutoteile_Zubeh%C3%B6r?hash=item335996e730 (nur als Bildbeispiel)
Audi A6 Avant 3.0 Mein Album

Burn0ut

Silver User

Beiträge: 122

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Mühlhausen Thür.

Level: 31

Erfahrungspunkte: 351 156

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

8

Freitag, 29. Januar 2010, 22:16

ich hatte auch ein quitschen bei der kälte. seitdem es wieder etwas wärmer geworden ist und die straßen recht feucht sind hatte sich das quitschen auch schon wieder verabschiedet. denke das CruX schon recht hat mit seiner vermutung
A6 Avant 2.5TDI quattro 180PS

stefanbeyer86

Silver User

  • »stefanbeyer86« ist männlich

Beiträge: 103

Fahrzeug: A6 4B 2.5TDI V6 11/2002

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Rostock

Level: 31

Erfahrungspunkte: 319 654

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 6. April 2010, 14:43

Hallo,

muss hier auch nochmal nachfragen. Ich fahre nun seit einem Jahr mit meinem kW ewinde durch die Gegend und habe ebenfalls seit Einbau ein quitschen bei Bodenwellen auf der rechten vorderen Seite. Meine Vermutung sagte mir auch, dass es wahrscheinlich die Querlenker sind. Mein Audi Fachmann (Audi KFZ Meister) meinte, dass sich die Querlenker anders anhören und ein stärkeres/böseres Quitschen abgeben.

Mittlerweile habe ich die komplette Vorderachse neu machen lassen, da mein Spurstangenkopf defekt gewesen ist.

Das Quitschen ist immer noch vorhanden.

Ist manchmal ganz schön nervig und ich weiß langsam auch echt nicht mehr voran es liegen könnte! Kann der Dämpfer vom Fahrwerk auch solch Quitschen verursachen?

Achso hab es auch schon mit Silikonspray etc. probiert! Keine Besserung!

Freu mich über Rat!

Beste Grüeße!
Ist die Straße nass runter vom Gas! Ist die Straße trocken drauf den Socken!


GhostDog

Foren AS

Beiträge: 53

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Osnabrück

Level: 27

Erfahrungspunkte: 145 607

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 6. April 2010, 17:20

Ja die Dämpfer können auch ein Quitschen verursachen

Ziggi1990

Silver User

  • »Ziggi1990« ist männlich
  • »Ziggi1990« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 156

Fahrzeug: Audi RS6 4B

EZ: 10/2003

MKB/GKB: BCY/-

Wohnort: ML

Level: 33

Erfahrungspunkte: 455 791

Nächstes Level: 555 345

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 19. Mai 2010, 19:44

Hallöle.
Habe mir ein meinem Audi auch ein Fahrwerk einbauen lassen!
Anfang ging es alles Super, dann vor etwa 3 Wochen fing es an an der Vorderachse zu Quietschen... Aber nur bei leichten bis Mittleren Bodenwellen...
Und wenn ich es richtig mit bekommen haben, ist das Quietschen bei Nässe weg.
Soll ich vielleicht MAL ein Bißchen WD40 an den Dämpfer forne machen und an die Querlenker???

Mfg

suzimichel

Neuling

Beiträge: 14

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: hainburg

Level: 22

Erfahrungspunkte: 40 416

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

12

Freitag, 21. Mai 2010, 19:08

hi, ich hatte das Quietschen beim A6 4B ebenso. Nach erfolgtem Umbau auf Gewinde ging alles 2 Wochen gut, dann fing es an. Ich tat mir das 1 Woche an und konnte es dann nicht mehr ertragen. Nach einem weiteren Ausbau des rechten Federbeines und überprüfen der oberen Querlenker musste ich feststellen, dass diese von mir einfach zu stramm angezogen waren. Der Gummi in der Buchse wurde zusammengedrückt und eine freie Auf-und Abbewegung beim Einfedern war nicht mehr gegeben. Nach Anzug mit entsprechendem Drehmoment war das Quietschen weg! Geschafft!

Gruß Michel


Treffnix

Ewiger User

  • »Treffnix« ist männlich

Beiträge: 20

Fahrzeug: A6 4B 2.4 v6

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Hamburg

Level: 21

Erfahrungspunkte: 35 715

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

13

Samstag, 1. Dezember 2012, 19:32

moin..habe meinen ja noch nicht lange aber nun nach ner gründlichen waschstrasse mit unterbodenwäsche usw.. also winterkomplettprogramm guietscht es vorn... denke es sind die dämpfer... den auch beim aus und einsteigen hört man es, wenn der wagen leicht einfedert...

kann man das ölen/fetten ? also kostengünstig entfernen wieder?

ansonsten fährt er sich super...

gruß
Michael

Lesezeichen: