Sie sind nicht angemeldet.

A6-C5-2.5-TDI

Anfänger

  • »A6-C5-2.5-TDI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 17

Erfahrungspunkte: 11 549

Nächstes Level: 13 278

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 4. November 2009, 20:35

Abnehmbare Anhängerkupplung: Vorrichtung verbogen :(

ich habe heute dummerweise auf einem (eigentlich flachen) bordstein aufgesetzt und meine anhängevorrichtung ist nach oben rechts verbogen :(

meint ihr man kann das wieder gerade biegen?

was würde so etwas kosten?

ist sie danach noch brauhbar?

es ist ist nur die vorrichtung die kupplung habe ich ja nicht dran momentan...

ok danke bis dann

max


Leixe

König

  • »Leixe« ist männlich

Beiträge: 1 269

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Hildesheim

Level: 45

Erfahrungspunkte: 4 466 589

Nächstes Level: 5 107 448

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 5. November 2009, 10:21

sagen wir es MAL so,gerade biegen kannst du es schon aber ich würde behaupten das die Stabilität von der ganzen AHK nicht mehr gegeben ist und ich würde mir da keinen Ahnhänger hinten dranhängen.

kannst du nicht MAL ein Foto machen damit wir den Schaden besser beurteilen können?

Gruß Leixe
Golf IV Variant 1,9 TDI
Golf VI Variant 1,4 TSI

mipi

Audi AS

Beiträge: 253

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Günselsdorf / Baden

Level: 35

Erfahrungspunkte: 798 491

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 17. November 2009, 20:58

ich denke, das Material wird weich - ich würd's tauschen.

PS: wie verbiegt man sowas, ich fahr mit meinen Jeeps seit Jahren Offroad, auch Bewerbe und hab noch nie die AHK verbogen... die darf aber auch 3500 kg ziehen... :o

Lesezeichen: