Sie sind nicht angemeldet.

master_meki

Eroberer

  • »master_meki« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 26

Erfahrungspunkte: 116 568

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. August 2009, 22:06

10W40 für LKW auch in PKW???

Hallo

Wollte MAL wieder Ölwechsel machen und da ich in einem LKW Service Betrieb arbeite dachte ich mir gleich das Öl einzufüllen was wir dort haben.
(10W40 von Castrol oder Shell)
Ein Arbeitskolege meinte das das Öl für meinen V6 TDi nicht gut sei da LKW nicht so hoch drehen wie PKW.
Anderseits bleibt das Öl beim LKW 100.000 km drin, und somit gleicht sich das doch bestimmt wieder aus oder??????


MFG der Meki


Audi-Style

Foren König

  • »Audi-Style« ist männlich

Beiträge: 2 644

Fahrzeug: RS4 B5

EZ: 06/2001

MKB/GKB: AZR

Wohnort: WOB

Level: 50

Erfahrungspunkte: 10 219 149

Nächstes Level: 11 777 899

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 6. August 2009, 22:09

da gibts doch keinen unterschied, 10w40 ist 10w40. das spielt keine rolle.
Jetzt mit RS4 unterm Hintern


v6holgi

Eroberer

Beiträge: 36

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 31099 Wotershausen

Level: 26

Erfahrungspunkte: 114 268

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

3

Freitag, 7. August 2009, 04:54

Hallo, ich würde auf keinen Fall nur ein teilsyntetisches Öl nehmen. Im Passat Forum gibt es einen super Motorölbeitrag : http://www.passat3b.de/phpBB2/viewtopic.php?t=48162&highlight=10w40 Dort werden schon auf den ersten 2 Seiten die Unterschiede ganau erklärt.
Ich würde 5W-40 vollsynt. nehmen.
Grüße


Audi-Style

Foren König

  • »Audi-Style« ist männlich

Beiträge: 2 644

Fahrzeug: RS4 B5

EZ: 06/2001

MKB/GKB: AZR

Wohnort: WOB

Level: 50

Erfahrungspunkte: 10 219 149

Nächstes Level: 11 777 899

  • Nachricht senden

4

Freitag, 7. August 2009, 12:58

das mit der synthetik bezeichnung hat doch nur was damit zu tun ob das öl komplett aufbereitet wurde oder frische öle zugegeben wurden oder nicht? vollsynthetisches öl ist doch eigentlich nur komplett aufbereitetes altöl soweit ich weis
Jetzt mit RS4 unterm Hintern


v6holgi

Eroberer

Beiträge: 36

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 31099 Wotershausen

Level: 26

Erfahrungspunkte: 114 268

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

5

Freitag, 7. August 2009, 13:27

Ne, ist nicht ganz richtig. Habe noch MAL nachgeschaut und folgendes gefunden:

Vollsyntetisches Öl wird auch zum größten Teil aus Mineralöl gewonnen, der Grundstoff wird jedoch chemisch in verschiedene Bestandteile zerlegt und anschließend synthetisch zu einem Produkt zusammengesetzt, das völlig neue Eigenschaften hat. Hinzu kommen auch Bestandteile, die nicht aus Erdöl gewonnen wurden. Je nachdem ob das Produkt dann noch mit mineralischem Öl gemischt wird, spricht man dann auch von teilsynthetischen Ölen.

Zitat:Ein 10W40 Öl hat außerdem den riesen Nachteil, dass es bei hohen Temperaturen an den Kolbenringen verkokt und diese dann nicht mehr einwandfrei abdichten. Ein Kompressionsverlust ist die Folge. Wird später Vollsyntetiköl verwendet steigt natürlich am Anfang während der Reinigungsphase der Ölverbrauch spürbar an, sobald jedoch die Ringe frei sind sinkt der Ölverbrauch deutlich AB.
Deshalb wenn kein Longlife, dann nur 5W-40.
Grüße
Gruß Holger

Audi A6 Avant 3.0 mit Prins VSI Gasanlage.

Audi-Style

Foren König

  • »Audi-Style« ist männlich

Beiträge: 2 644

Fahrzeug: RS4 B5

EZ: 06/2001

MKB/GKB: AZR

Wohnort: WOB

Level: 50

Erfahrungspunkte: 10 219 149

Nächstes Level: 11 777 899

  • Nachricht senden

6

Samstag, 8. August 2009, 15:48

wieder was gelernt. bei motoren mit hoher leistung, da zähle ich jetzt MAL 150ps aufwärts, sollte eh leichtlauföl verwendet werden weil das normalo öl wie 10w40 nicht schnell genug im motor verteilt wird.
Jetzt mit RS4 unterm Hintern



Fresh

User

  • »Fresh« ist männlich
  • »Fresh« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 726

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: München

Level: 47

Erfahrungspunkte: 6 540 214

Nächstes Level: 7 172 237

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

7

Montag, 10. August 2009, 11:45

also ich nehm jetzt seit 80tkm 10w40 öl und hab absolut keine probleme und meine nockenwellen sehen auch noch top aus...
V6 TDI R.I.P
Jetzt unterwegs mit 4.2l V8 BiTurbo :devil:
BILDER
BILDER2

v6holgi

Eroberer

Beiträge: 36

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 31099 Wotershausen

Level: 26

Erfahrungspunkte: 114 268

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

8

Montag, 10. August 2009, 16:34

Hallo
Das Problem mit dem 10W-40 sind eigentlich die Ablagerungen , die z.B. die Ölleitung zum Turbo verschlammen und den Turbo-tot bedeuten. Na und vom Preis her, ist der Unterschied ja auch zu verkraften. Ich nehme immer Meguin 5W-40 vollsynt. vom http://www.oilportal.de/index.php?main_page=index&cPath=3_11 , Kosten pro 5L betragen 27,50 Euro. Ist im Übrigen identisch mit Liqui Moly Synthoil (ca.50 Euro), wird nur bei LM in andere Kanister abgefüllt.
Grüße
Gruß Holger

Audi A6 Avant 3.0 mit Prins VSI Gasanlage.

Lesezeichen: