Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

  • »audicruiser31« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 49

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Thalheim

Level: 27

Erfahrungspunkte: 155 119

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 17. Juni 2009, 10:11

Wandlerkupplung Drehmomentwandler ausgestiegen....

Das Leiden nimmt kein Ende. Letzte Woche Freitag, ich fahr auf der Bahn so bei 130, es wurde frei, hab Gas gegeben, nicht voll, vielleicht halb, reicht ja beim RS6 *g*, auf einmal Wandlerüberbrückungskuopplung raus, runter in den vierten, wieder in den fünften und so blieb alles. Fehlerspeicher auslesen brachte den Fehler "Wandlerüberbrückungskupplung offen, statisch" und 2 Nummern... Haben Diragnosefahrt gemacht, messwertblöcke usw. Nach dem Starten und los fahren, versucht er die Kupplung einzuregeln, kanns nicht und setzt fehler und macht auf....
ZF meinte dazu, dass das zu 95% der Wandler selbst ist.... :-(

Weiß jemand von Euch, welches Magnetventil am Schaltschiebergehäuse für die Wandlerkupplung zuständig ist? Darüber gibts nirgends Unterlagen....

RS6 2003...

Wandler wechseln heißt so viel ich weiß Motor mit Getriebe zusammen raus und dann wechseln.... Also Gar keine Arbeit sozusagen...

Ronny


  • »audicruiser31« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 49

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Thalheim

Level: 27

Erfahrungspunkte: 155 119

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

2

Freitag, 19. Juni 2009, 12:11

Haben die Magnetventile getauscht, hat nix gebracht. Nun liegt nach 2 Abenden Arbeit Motor mit Getriebe in der Werkstatt, die Turbos sind schon zum regenerieren (wenn einmal alles vor einem liegt) und Montag kommt der neue Wandler rein.
Ein Hoch auf den, der dieses geile Auto sich ausgedacht hat und den Strick für den, der es konstuiert hat... :twisted: Sowas verbautes hab ich noch nicht erlebt.... Wir haben glatte 2,5 Stunden zu zweit (sind ja auch 2 Turbos) gebraucht, um die Turbos an der vor einem liegenden Motor-Getriebe-Einheit zu demontieren! Warum muss alles so kompliziert gebaut werden... ein großes OOOOH MAAAAAAAAN für alle RS6 Fahrer *g* Hoffentlich bleibt alles heile....

Werde weiter berichten..

Ronny

Robert*58

Moderator

  • »Robert*58« ist männlich
  • »Robert*58« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 703

Fahrzeug: A8 D2 4,2 Quattro & Audi Cabrio 2,6 E

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: HeLi

Level: 56

Erfahrungspunkte: 26 281 557

Nächstes Level: 30 430 899

Danksagungen: 1 / 2

  • Nachricht senden

3

Freitag, 19. Juni 2009, 12:17

Das wird wohl daran liegen, dass der Vorderwagen nicht für einen solchen Motor konstruiert wurde. Da wird dann alles so gebaut, dass der Motor rein geht, egal wie. ;-)
Audi A8 4,2 Quattro RHD in melange Metallic
Audi Cabriolet 2,6 RHD in byzanz Metallic


Benzin ist viel zu wertvoll, um es in popeligen Autos zu vergurken.


  • »audicruiser31« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 49

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Thalheim

Level: 27

Erfahrungspunkte: 155 119

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

4

Freitag, 19. Juni 2009, 12:25

Naja, wenn ich mir das so angugge, 2 Turbos direkt über dem Krümmer links und rechts, Krümmer sind dann symmetrisch, Hosenrohre hinten runter, Luftführung direkt in die LLK, dann mittig wieder hoch, so wie es eigentlich ist, da wäre viel mehr Platz und Wartungsfreundlichkeit.... Sowas passt sogar im Typ 44 *g* Aber die Turbos dort hinten reinzuquetschen ist echt (sorry) bescheuert.... Getriebeausbau geht nicht ohne Motorausbau, Turboausbau geht nicht ohne Motorausbau und Motorausbau geht nur mit Getriebe zusammen, sogar die Steuerleitung zur Turbo-Druckdose links bekommst Du nicht gewechselt ohne den Motor auszubauen und den Turbo!!! Ist doch beknackt oder....

Ronny

B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 262 270

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

5

Freitag, 19. Juni 2009, 13:41

Was is mit Wassereintritt im Getriebesteuergerät?
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.

  • »audicruiser31« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 49

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Thalheim

Level: 27

Erfahrungspunkte: 155 119

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

6

Freitag, 19. Juni 2009, 13:56

Alles trocken.....


B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 262 270

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

7

Freitag, 19. Juni 2009, 14:23

Is denn die Leistung gesteigert bei deinem RS6?

Bei Abt wird ja z.B. bei der 505PS Variante alle 30000KM Getriebeölwechsel vorgeschrieben. Das sagt mir ja schon das das Getriebe ziemlich am Limit arbeitet. hatten nen Kunde der hatte beo 30000 und nen paar dünne nen netten Getriebeschaden mit der Ausbaustufe.

Ah so und Reparaturfreundlichkeit:

Bau MAL bei nem blöden 1 liter 6N nen Getriebe aus. Oder wechsel MAL die OT Geber am Audi V8. Is ja auch net gerade super. Oder Sharan is auch so ne spitzen Erfindung. Lenkgetriebe Ford Escort auch immer wieder nett ausgedacht (Schrauben von oben also Achse absenken,geht aber nich gescheit weils Lenkgetriebe dran hängt.)
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.

  • »audicruiser31« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 49

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Thalheim

Level: 27

Erfahrungspunkte: 155 119

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

8

Freitag, 19. Juni 2009, 15:58

V8 hab ich 9 Jahre vor dem RS gefahren, OT-Geber geht ja noch *g* Aber Motor ging da schon MAL ohne Getriebe raus und rein, genau wie anders rum. Aber Du hast Recht, es gibt da einige Buden auf den Straßen, wo man sich echt fragt, wer das konstruiert hat. V8 Simmering Nebenwelle Automatikgetriebe z.B., gern undicht, Fazit, Getriebe raus und auseinander. Kann man da nicht einen Flansch setzen wie z.B. beim Scorpio 4x4? Naja... Wir wollen ja auch was zu tun und zu fluchen haben.... :razz: :D

Hab die selbe Geschichte drin, 505PS ABT. Wurde bei 15tkm bei meinem von VAG eingespielt, jetzt 158tkm, aber eben erste Hand, 64 jähriger Opa und komplett Checkheft VAG. Über Getriebeölwechsel hält sich VAG allerdings bedeckt, hab da schon öfters versucht, was rauszufinden, Fehlanzeige. Ich vermute nach dem Aussehen des Öles, dass da nicht wirklich was gemacht wurde. Vielleicht hätte ich es nicht wechseln sollen und die schwarze Brühe drin lassen, mach ich halt so, neues Auto, alle Öle mit Filter raus und NEU... Keine Ahnung, ob das der Grund war... Glaub zwar, dass das auch so gekommen wäre, aber nun ist es eh zu spät, Das Aggregat liegt auf dem Boden, die Turbos sind beim regenerieren, der Zahnriemen mit allem was dazu gehört und alle möglichen Dichtungen sind bestellt... Wenn man einmal dran iss, dann richtig.... :razz:

Und wenns klappt, gibts noch ein LLK Kit von Wagner mit rein, da bin ich noch am verhandeln.... Schaden kanns nicht, leistungsfähigere LLK's zu haben...

Ronny

B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 262 270

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

9

Freitag, 19. Juni 2009, 18:36

Ja aber Abt sagt eindeutig alle 30000 atf Ölwechsel.
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.


  • »audicruiser31« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 49

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Thalheim

Level: 27

Erfahrungspunkte: 155 119

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

10

Samstag, 20. Juni 2009, 11:43

Ich weiß das, steht eindeutig in den Unterlagen dazu drin. Aber ob das VAG beachtet hat... Ich zweifel daran, ob die überhaupt MAL gewechselt haben... Erfahrungsgemäß wird dem Automatikgetriebe in Vertragswerkstätten keine Aufmerksamkeit geschenkt, egal ob das Mercedes, BMW, Opel oder VAG ist... Traurig aber wahr.... :?

Ronny

  • »audicruiser31« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 49

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Thalheim

Level: 27

Erfahrungspunkte: 155 119

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

11

Freitag, 26. Juni 2009, 14:05

So, Stand der Dinge... Sämtliche Wartungsarbeiten am Motor haben wir erledigt, Zahnriementrieb komplett neu incl. Simmeringe und Rollen und Wasserpume (die drin war war undicht!!), Ölfilterflansch neu gedichtet, Ölfiltergehäuse neu abgedichtet incl. dem kleinen schwarzen Kunststoffröhrchen erneuert, was mit der Zeit so gern zerbröckelt, KW-Simmering hinten erneuert, neuer Wandler ist heut gekommen und kommt heut in das Getriebe, welches auch neue Simmeringe bekommen hat, die Turbos sind vom regenerieren zurück und sehen aus wie neu. Also heut Wandler rein, Getriebe dran, Turbos ran, das ganze Geröhre angebaut und Montag wird wieder rein gepflanzt.
Wochenende haben wir ja Bergrennen hier, da wird mitgefahren, also keine Zeit für den Boliden....

Ronny

  • »audicruiser31« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 49

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Thalheim

Level: 27

Erfahrungspunkte: 155 119

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 14. Juli 2009, 16:43

Er läuft wieder.... :-) Es war also doch direkt die Wandlerkupplung im Wandler.... Werde den Wandler bei Gelegenheit MAL aufflexen und schauen, was nun genau da defekt ist....

Letzte Woche Donnerstag Nacht halb drei Probefahrt gemacht. Angesprungen ist er sofort beim ersten Versuch und gefahren dann auch. Wie neu... *g* Nur eine Lambdasonde hats irgendwie nicht überlebt. Die wird heute noch erneuert (also die beiden vorderen, wenn dann beide) und das LLK-Kit von Wagner ist heute gekommen und wird heute noch verbaut.

Ich hoffe, ich bleib nun erstmal den großen Sachen verschont... *seufz*

Nun kann ich mich endlich wiedder dem Navi widmen....


Ronny

Lesezeichen: