Sie sind nicht angemeldet.

A6Fritz

Anfänger

  • »A6Fritz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 19

Erfahrungspunkte: 17 749

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

1

Freitag, 7. Oktober 2005, 21:49

Leistungssteigerung durch größere Einspritzpumpe ????!!!!!

Mahlzeit, habe gelesen das der unterschied zwichen dem 2,5er TDi 150PS und dem 180PSer nur darin besteht das der 180PSer eine grösere Einspritzpumpe hat die mit mehr Bar einspritzt. Es wurden aber keine weitern Details genannt. Was ich jetzt wissen will reicht es aus wenn ich jetzt einfach die Pumpe tausch un HA mit einem Schlag 30PS mehr oder müssen noch weitere Sachen verändert werden ?????????????


2

Freitag, 7. Oktober 2005, 21:55

Der 180PS V6 TDi hat einegrößere Pumpe mit nem größeren Mengenteiler,einen größeren Turbolader und eine geändertes Motormanagment.Also mit dem Einbau der 180PS Pumpe in den 150PS V6 wirst du nicht den gewünschten Erfolg erzielen.Ich denke MAL du wirst entweder garnichts erreichen oder der Motorlauf/Leistung wird sich verschlechtern.
Ich denke MAL da bist du mit nem vernümpftigen Chip besser bediehnt.
Vorallendingen macht sich der Unterschied des 180PS gegenüber dem 150PS eigentlich nur in der Endgeschwindigkeit bemerkbar,dafür ist der 150PS untenrum Spritziger.

O101

Neuling

Beiträge: 15

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 24

Erfahrungspunkte: 66 463

Nächstes Level: 79 247

  • Nachricht senden

3

Freitag, 7. Oktober 2005, 22:02

So schnell und einfach geht das nicht. Der 180 Ps´ler hat nen größeren Lader und ein anderes Steuergerät mit einem anderen Datenstand. Des weiteren sind noch weiter kleinigkeiten wie Mengenteiler etz anders. Mit einer anderen oder größeren Kraftstoffpumpe erreichst du nichts. Außer, das dein Geldbeutel leerer wird und du nichts an der Leistung spürst.


O101

Neuling

Beiträge: 15

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 24

Erfahrungspunkte: 66 463

Nächstes Level: 79 247

  • Nachricht senden

4

Freitag, 7. Oktober 2005, 22:04

Netten Usernamen hast´e :)

Beiträge: 1 179

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 92648 Vohenstrauß

Level: 46

Erfahrungspunkte: 5 491 545

Nächstes Level: 6 058 010

  • Nachricht senden

5

Freitag, 7. Oktober 2005, 22:18

Im schlimmsten Fall gibts nen Motorschaden als Ergebnis für den Umbau.
Ne echt, Finger weg, so leicht geht das nicht.
Da sind schon massenweise Teile geändert worden vom 150er zum 180er.
Mit freundlicher Lichthupe,
Markus Zimmermann

A6Fritz

Anfänger

  • »A6Fritz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 19

Erfahrungspunkte: 17 749

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

6

Samstag, 8. Oktober 2005, 10:37

Vielen Dank für eure Antworten

Vielen Dank für eure Antworten endlich MAL nen par Leute die mir dazu was sagen konnten.


s-kalation

Ewiger User

Beiträge: 28

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Esslingen

Level: 26

Erfahrungspunkte: 117 926

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

7

Montag, 15. Mai 2006, 02:36

150PS <> 180PS

also der 180PS hat eine stärkere Pumpe, ja das stimmt, und hat andere Einspritzdüsen

also wenn Du die 180PS Pumpe mit den 180PS Düsen einbaust und dann das Steuergerät anpasst, muss funktionieren



ich habe MAL in mein 150PS A6 , nur die 180PS Düsen eingebaut, hat Gar nichts gebracht, der Motor lief richtig hart, ich bin damit 1000km gefahren, also habe ich kein Motorschaden bekommen :-)

also am besten, 180PS Pumpe + 180PS Düsen + chip

dann müsstest Du sicher ca 40Ps mehr haben

bye
s-kalation

serge

Foren AS

Beiträge: 84

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Luxemburg

Level: 31

Erfahrungspunkte: 367 168

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 23. Mai 2006, 14:25

Turbolader ist der Gleiche, wird nur mit ca 0,2 bar mehr betrieben.
A4 Avant 2,5 tdi AFB BJ2000
eingelaufene Nockenwellen bei 130000km

Beiträge: 604

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Göttingen Speedbike: GSX-R1000 Farbe: blackblue/gold 38cm Akra ;-)

Level: 42

Erfahrungspunkte: 2 828 674

Nächstes Level: 3 025 107

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 25. Mai 2006, 11:43

der 180ps TDi hat auch....

ein anderes steuergerät,

einen etwas anderen geänderten block,

andere kurbelwelle,

andere kurbelwellengehäuseentlüftung/ module

andere nockenwellen,

andere köpfe-kipphebel VS ventile ect



steve
POWER is nothing, without quattro ...!

***aber fahre momentan ne dunkelschwarze heckschleuder w211 270cdi & versuche die ganzen Nm momentan von vorn nach hinten und das ganze wiederum von hinten dann noch heil nach vorn ganz in die fahrtrichtung zu bekommen ;-) ,nixmehr quattro :-(


s-kalation

Ewiger User

Beiträge: 28

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Esslingen

Level: 26

Erfahrungspunkte: 117 926

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

10

Freitag, 8. Dezember 2006, 03:52

ich meine die Nockenwellen sind gleich, aber der Rest stimmt
der AKE hat andere Kolben,Kurbelwelle, absonst alles fast gleich

man kann ohne Probleme einen AKE zylinderkopf an einem AKN/AFB montieren ausser die Vakumpumpe muss angepasst werden

Lesezeichen: