Sie sind nicht angemeldet.

EXALHAMBRA

Foren AS

  • »EXALHAMBRA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 27

Erfahrungspunkte: 156 273

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 16. April 2009, 19:30

Richtige Ölmenge ?

Hallo,
nun bin ich bei meinem A6 ratlos. Habe vor ein paar Tagen das Öl nachgeschaut und siehe da, es war an der unteren Markierung(min).
Also normaler weise geht zwischen min und max 1 liter rein. Habe also 1/2 liter nachgefüllt und zweimal gemessen. Es war immer noch zwischen min und max genau in der mitte. Ich also weiteren 1/4 liter nachgefüllt und wieder in abständen mindestens zweimal gemessen. Diesesmal war es genau bei maximum also alles bestens dachte ich. Falschgedacht, als ich am nächsen Tag aus neugier nochmal Öl nachgeschaut habe war das Öl ca. 1 cm über der max Anzeige(oberre grüne Plastikmarkierung). Nun kenne ich mich überhaupt nicht aus was richtig ist. Habe noch nie ein Auto gehabt bei dem es so schwierig und ungenau zum Messen war wie hier.
Also nochmal, wenn der Motor über nacht in der Garage sich ausruht ist der Pegel über dem max. Wenn ich dem Motor laufen lasse und wieder ausmache und nach ca. 10 minuten den ölstand kontroliere dan habe ich ca. 5 milimeter über max. Soll ich was absaugen oder ist das o.k.
Ein etwas werwirte Robert ??????
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.


Rudi

A6-Prinz

Beiträge: 5 282

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 55

Erfahrungspunkte: 22 515 102

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 16. April 2009, 19:57

Zu viel ÖL.

Am besten bei kaltem Motor messen, wenn das ganze Öl abgetropft ist. Dann sollte der Stand mittig sein.

Audi sagt aber:
Motor mind 60°C
einige Minuten Abtropfzeit
Auf der Ölstabmarkierung im geriffelten Bereich.

drunter > auffüllen
drüber > ablassen
Audi A6 Avant 3.0 Mein Album

3

Donnerstag, 16. April 2009, 20:50

Ich mache es so, Motor warm (mindestens 80 Grad ÖLTEMPERATUR, nicht WASSSER, 20 Minuten warten, dann messen.
Dann passts.


EXALHAMBRA

Foren AS

  • »EXALHAMBRA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 27

Erfahrungspunkte: 156 273

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

4

Freitag, 17. April 2009, 19:06

Nun ist aber die KAKE am dampfen. War Heute in einer Fachwerkstatt und lies da mein überschüssiges Öl absaugen. Leider konten die nicht sehen wieviel sie da absaugen(kein Schauglas)und eine vorläufige Ölkontrolle war auch nicht möglich da der Ölmeßstab immer voll verschmiert war. Also ungefähr 1/2 liter raus, so nach gefühl und AB nach Hause.
Nun habe ich nach 1 Stunde das Öl nachgeschaut und habe einen schreck bekommen, Meßstab zeigt 2 cm über max.
Haben die mir statt absaugen Altöl reingepumpt?
Am anfang habe ich gesehen wie das Öl langsam durch den Schlauch nach oben kommt, dann haben die aber weitere zwei durchgänge gemacht und dabei haben sich 3 Mechaniker abgewechselt. Vieleicht hat einer aus Versehen auf pumpen gedrückt statt saugen. Leider war der Schlauch danach so schwarz das man nicht sehen konte ob das Öl nach oben fließt oder nach unten. Was soll ich jetzt tun. Wenn ich jetzt Motor laufen lasse und gleich danach messe dann habe ich optimalen Ölstand, warte ich aber 20-30 min. dann binn ich 2cm drüber.
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.

5

Freitag, 17. April 2009, 19:56

Mußt absaugen lassen, nach dem Motorlauf direkt Öl messen bringt nix, da ja noch Öl im Motor ist und nicht in der Ölwanne.
Richtigen Ölstand mißt man ja wenn alles Öl nach unten in die Ölwanne abgelaufen ist.

COOL_STIER

Haudegen

Beiträge: 941

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Sondershausen,Ulm,Weisweil

Level: 42

Erfahrungspunkte: 2 999 314

Nächstes Level: 3 025 107

  • Nachricht senden

6

Freitag, 17. April 2009, 20:06

wenn du jetzt schon den verdacht hast das die dir altöl reingepumpt haben und du nur schwierigkeiten hast,mach einfach nen ölwechsel ,kipp die vorgeschriebe ölmenge rein und gut ist
Gruß Stephan

Wenden sie ihren Opel so lange,bis er Goldbraun gerostet ist.

Meine Subaru Galerie:
http://www.abload.de/gallery.php?key=GAggeuaN

Meine S6 Galerie:
http://www.abload.de/gallery.php?key=fIgm3PHj


kullerbauch

Routinier

  • »kullerbauch« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 658

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 40

Erfahrungspunkte: 2 074 146

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

7

Freitag, 17. April 2009, 21:00

ich glaube mit vorgeschriebener ölmenge muß man bei audi auch sehr vorsichtig sein, ich habe in meinen 2,4er jetzt die vorgeschriebenen 6 liter inkl filterwechsel eingefüllt und lag auch gut 1 cm über max, habe jetzt 0,8 l
rausgelasen und bin jetzt an max, komische sache das. :?

EXALHAMBRA

Foren AS

  • »EXALHAMBRA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 27

Erfahrungspunkte: 156 273

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

8

Freitag, 17. April 2009, 23:02

Es ist halt schade wenn man das Longlife Öl nach gerade halbzeit wieder rauslässt und noch dazu habe ich die absaugung(oder befüllung) nicht selbst verbockt sondern bin extra zum Fachman gegangen.
Ich werde Morgen die Werkstatt kontaktieren was sie dazu sagen.
Aber es ist halt ärgerlich.
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.

COOL_STIER

Haudegen

Beiträge: 941

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Sondershausen,Ulm,Weisweil

Level: 42

Erfahrungspunkte: 2 999 314

Nächstes Level: 3 025 107

  • Nachricht senden

9

Freitag, 17. April 2009, 23:09

KLAR ist es blöd,das öl schon zu wechseln,aber die longlife brühe hab ich bei mir sofort rausgeschmissen wo ich den gekauft habe obwohl das öl noch keine 5000km drin war,aber gut das muß jeder selber wissen

das problem wird nur sein das du denen nicht beweisen kannst ob die was reingepumt haben oder nicht,das wird denk ich MAL schwierig,aber wenn du auf nummer sicher gehen willst mach eben nen ölwechsel,vielleicht bekommst du ihn ja bezahlt von der werkstatt
Gruß Stephan

Wenden sie ihren Opel so lange,bis er Goldbraun gerostet ist.

Meine Subaru Galerie:
http://www.abload.de/gallery.php?key=GAggeuaN

Meine S6 Galerie:
http://www.abload.de/gallery.php?key=fIgm3PHj


EXALHAMBRA

Foren AS

  • »EXALHAMBRA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 27

Erfahrungspunkte: 156 273

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 26. April 2009, 12:07

Jetzt geht es schon wieder los!!!

Nachdem mir in der Werkstatt unten das Öl abgelassen wurde, und auf den optimalen Stand gebracht wurde(nach mehreren Messungen), geht es schon wieder los.
Habe das Fahrzeug nicht bewegt aber Heute ist der Ölmesstand unter Min.
Kein Ölwerlust oder sonstiges. Ich traue mich nicht mehr Öl nachfühlen aber ohne Öl wil ich auch nicht rumfahren. Was ist da los? Hat jemand das gleiche Problem? Ich weiss nicht was ich tun soll !!
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.

Beiträge: 253

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Essen

Level: 35

Erfahrungspunkte: 733 077

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 08:02

Zitat von »"kullerbauch"«

ich glaube mit vorgeschriebener ölmenge muß man bei audi auch sehr vorsichtig sein, ich habe in meinen 2,4er jetzt die vorgeschriebenen 6 liter inkl filterwechsel eingefüllt und lag auch gut 1 cm über max, habe jetzt 0,8 l
rausgelasen und bin jetzt an max, komische sache das. :?


Beim 2.4er sind bei mir leut dem Serviceplan 5,7 Liter vorgeschrieben.
Wer zum Geier ist Ed Hardy?! Und warum kotzt er auf T-Shirts??

A6 Avant 2.4 Fronti Bj 2000

Lars0441

Eroberer

Beiträge: 37

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Friedrichsfehn

Level: 26

Erfahrungspunkte: 107 460

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 21:54

bei meinem 2.4er sind 6 Liter angegeben (in der Reparaturanleitung mit Ölfilterwechsel). Ich weiß ja nicht, wie oft Du da schon selber bei warst, aber man macht den Wechsel und dann erstmal nicht 6 Liter reinkippen, sondern 5. Dann warm fahren und stehen lassen und dann neu messen. So kannste den Rest nachfüllen und überfüllst nicht.

Lesezeichen: