Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

jaxy

Neuling

  • »jaxy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 22

Erfahrungspunkte: 43 192

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 22. März 2009, 13:39

Einspritzpume einstellen A6 2.5 TDI???

Hallo Leute habe volgendes Problem. Hatte vor einiger Zeit eine defekte Einspritzpumpe, habe dann das Pumpensteuergerät gewechslet und alles lief wieder! Das ganze war ca vor 6000km ( A6 Avant Bj. 1999 132 kW 200000km) Nun bin ich aber über folgendes in ein anderen Forum gestolpert (Auszug aus der Dieselschrauber Community)

Hab mein Steuergerät heute MAL zu www.vp44diesel.de gesendet.....nach POLEN:rolleyes:

Für alle die dem ganzen nicht trauen...hier die Email die mich nun erreicht hat:

Zitat

Wir grüssen Sie herzlich, alles deutet darauf hin, dass Sie ein defektes Steuergerät haben. Unsere Firma spezialisiert sich auf solche Reparaturen. Wir können es für Sie für 329.-€ reparieren. Bauen sie bitte das Steuergerät gemäß der Anweisung AB, die auf unserer Internet-Seite www.vp44diesel.de angegeben wurde, und schicken Sie es an uns, nach Polen. Wir bitten darum, dass Sie direkt an unsere E-Mail-Adresse info@vp44diesel.de schreiben. Sie müssen kein Geld im Voraus bezahlen. Sie werden bezahlen erst dann, wenn Ihr Auto wieder leistungsfähig wird.

Also zum Thema Kohle weg und so;)

Hier möchte ich noch zu sagen das es nicht am Steuergerät gelegen hat.

Aber wenn man das Steuergerät so wie beschrieben ausbaut inkl. des Drehwinkelsensor und es später wieder anbaut läuft der Wagen zwar wieder (wenn es das Steuergerät war) aber nicht so wie er soll. Durch das lösen des Drehwinkelsensor von der Mechanik muss die Pumpe auf einem Prüfstand neu eingestellt werden so die Aussage von Bosch. Wie gesagt der Wagen würde zwar laufen aber würde nicht richtig einspritzen und dadurch würde der Verbrauch höher sein und er würde Unrund laufen."


Nun meine Frage wo liegt vieleicht eure V-Max und wie ist euer Verbrauch? Habe leider keine Bezugswerte da ich den Wagen erst 2 Wochen vor den Pumpenschaden gekauft habe! Mir kommt es nur so vor als wenn er nicht mehr ganz so gut geht wie vorher! Gibt es vieleicht eine Möglichkeit meine Pumpe wieder einzustellen oder zu Testen hat da vieleicht schon jemand was von gehört, bzw. was selbet gemacht?


letscho12

Ewiger User

Beiträge: 27

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: chemnitz

Level: 25

Erfahrungspunkte: 85 491

Nächstes Level: 100 000

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 22. März 2009, 13:53

also ich denke mit dem selber einstellen der pumpe wird das nichts
da hilft nur der boschdienst...und das bringen auch nicht alle von denen.
die schicken das teil auch weiter zum fachman

jaxy

Neuling

  • »jaxy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 22

Erfahrungspunkte: 43 192

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

3

Montag, 23. März 2009, 05:20

Naja ich dachte mir der Boschdienst kann vieleicht direkt die Pumpe auslesen habe sowas schonmal gehört, hatte gedacht vieleicht kann man ja sowas auch wärend des Motorlaufs anpassen. Naja werde MAL nachfragen aber hier bei uns haben die leider garkeine ahnung!


mipi

Audi AS

Beiträge: 253

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Günselsdorf / Baden

Level: 35

Erfahrungspunkte: 789 980

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

4

Montag, 23. März 2009, 19:55

bei mir hat der Boschdienst die EP vom Jeep (Cherokee) ausgebaut, gereinigt, neu justiert und wieder eingebaut - hat vor 2 Jahren 150 € gekostet.
Kann allerdings nur der Boschdienst in Wien 11 (= Firmenzentrale), Chysler Österreich wollte damals eine neue EP verkaufen - inkl. Einbau um ca. 1500 €...

jaxy

Neuling

  • »jaxy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 22

Erfahrungspunkte: 43 192

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

5

Montag, 23. März 2009, 20:46

Was genau ist das denn für eine Pumpe in deinen Jepp ne Vp44 oder weißt du das nicht so genau?

mipi

Audi AS

Beiträge: 253

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Günselsdorf / Baden

Level: 35

Erfahrungspunkte: 789 980

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 24. März 2009, 09:25

keine Ahnung, war aber mit elektronischer Steuerung ( Gaspedal (FL-Modell)).

Lief nach der Optimierung und Reinigung tatsächlich um einiges zügiger.


jaxy

Neuling

  • »jaxy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 22

Erfahrungspunkte: 43 192

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

7

Freitag, 27. März 2009, 18:50

Ja das kann ich mir gut vorstellen, hat sonst noch einer ideen?

Lesezeichen: