Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

Bugiman

Anfänger

  • »Bugiman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 15

Erfahrungspunkte: 6 316

Nächstes Level: 7 465

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 17. Februar 2009, 19:01

A6 2.5 TDI ruckelt bei konstanter Geschwindigkeit!

Hi!
mein A6 2.5 TDi V6 Quattro (Automatik)
ruckelt in letzter zeit bei konstanter geschwindigkeit!
wenn ich beschleunige läuft alles super und wenn ich vom gas geh und er langsam abbremst dann ist auch alles OK.
aber wenn ich bei konstanter geschwindigkeit bleibe dann ruckelt der so komisch. kanns vielleicht am LMM liegen? und wenn ja wie mach ich den am besten sauber? hab gehört bremsscheibenreiniger soll da sehr gut sein. oder gleich lieber nen neuen LMM kaufen?

mfg Bugi


B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 153 019

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 17. Februar 2009, 20:52

LMM oder AGR Ventil.
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.

3

Dienstag, 17. Februar 2009, 21:23

Tippe auf LMM


Bugiman

Anfänger

  • »Bugiman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 15

Erfahrungspunkte: 6 316

Nächstes Level: 7 465

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 18. Februar 2009, 12:59

war heute in der werkstatt und die meinten es kann an beidem nicht liegen...
hab auch MAL den LMM abgeklemmt und bin MAL bisschen gefahren und es zuckte immer noch bei konstanter geschwindigkeit.
muss dazu sagen wenn der motor noch kalt ist dann läuft er normal. erst wenn er warm wird dann zuckt er bei konstanter geschwindigkeit.

Beiträge: 280

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Saarland

Level: 36

Erfahrungspunkte: 893 281

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 18. Februar 2009, 20:28

Was fürn Automatikgetriebe hast denn? Bei MT Getrieben hört man AB und an von "Drehzahlschwankungen" bei konstanter Geschwindigkeit und gleichbleibender Gaspedalstellung.
Ich weiß halt nur nicht ob mit diesen Schwankungen auch ein Rucken einher geht ...

Gruß
Tom

6

Donnerstag, 2. September 2010, 09:45

Moin,

ich weiß, ich sollte mich erst vorstellen weil ich neu bin. Ich werde dass auch sofort nachholen. Ich fräs mich schon seit mehr als 20 Seiten durch euer Forum um nach einem ähnlichen Problem wie dem meinem zu suchen. Ich denke ich hab was gefunden.

Ich hab meinen 2,5 TDi A6 Avant Bj. 2001 mit MT Getriebe erst seit ein paar Tagen. Wenn ich Automatik gefahren bin dann nur in alten Amis.
Deswegen habe ich die Drehzahlschwankungen und das leichte ruckeln als Schaltvorgang gedeutet.

Wenn ich mit konstanter Geschwindigkeit unterwegs bin, fühlt sich das an als wenn der Wagen Schluckauf hat. Die Drehzahl geht 200 Touren rauf und es ruckelt leicht. Wirklich nur kurz. Mit zunehmender Temp. aber immer häufiger bis es wirklich nervig wird. Sonst ist nicht auffällig. Kein klackern, klingeln, knallen oder ähnliches.


7

Dienstag, 14. September 2010, 08:43

Hat niemand eine Idee dazu?

8

Samstag, 25. September 2010, 16:32

hast genau das selbe Prob. wie ich momentan.

bin leider bis heute noch nicht fündig geworden!

LMM bereits gereinigt und abgeklemmt ohne wirkung
Heute neuen Kraftstofffilter verbaut, auch keine wirkung
Glühkerzen geprüft, alles i.O.
Fehlerspeicher zeigt nichts an.
Schläuche etc sind alle voll OK, keine Risse o.ä.

also wenn du den Fehler gefunden hast, sag mir bitte bescheid, weil dieses ruckeln bei konstanter fahrweiße geht mir ziemlich aufn ****

9

Samstag, 25. September 2010, 18:00

Ich werd nächste Woche man nen Ölwechsel machen. Ich hab aber keine große Hoffnung dass das was bringt. Den LMM wollte ich auch wechseln - hat sich aber somit erledigt. Ich hatte auch noch an die LS gedacht...
Das Ruckeln hört bei mir übrigens bei 1.800 U/min. auf.


10

Samstag, 25. September 2010, 19:25

Ölwechsel habe ich als aller erstes gemacht, hat leider auch nichts gebracht!

die LS hatte ich noch nicht probiert, kann man ja aber einfach MAL abstecken, werde ich morgen MAL testen und dann MAL berichten!

Beiträge: 465

Fahrzeug: A6 4B Allroad

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 794 95 Skattungbyn, Schweden

Level: 40

Erfahrungspunkte: 1 990 067

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

11

Samstag, 25. September 2010, 20:02

"verklebte" Einspritzdüsen? MAL länger freifahren.
NWs prüfen. Ansaugtrakt prüfen/reinigen. AGR-Ventil tauschen.
ü b e r a ll r o a d©
Das farbige ORIGINAL - alles andere sind China Kopien

12

Sonntag, 26. September 2010, 08:56

Die Düsen hab ich mit nem Additiv "gereinigt". Also ne Dose auf nem halb vollen Tank gekippt und bin in den letzten Tagen über 400km gefahren.

Ich befürchte dass das Problem am Getriebe selber liegt. Anscheinend gab es bei der Modellpflege oder sogar schon früher eine verstärkte Variante des MT Getriebes.
Audi soll auch eine Zeit lang, als so eine Art Rückrufaktion, den Umtausch der schwächeren angeboten haben.

So ganz wahrhaben will ich das aber noch nicht dass tatsächlich das Getriebe hin ist. Er fährt und schaltet ja.

Bin gespannt auf den Versuch mit der Lambdasonde!


13

Sonntag, 26. September 2010, 11:27

das mit dem Freifahren kann ich auch schon ausschließen, da ich ebenfalls diese Additive probiert habe und in den letzten 2 Monaten (Lehrgangsbedingt) etwa 3000 km gefahren bin.


werde jetzt MAL rausgehen und die lambdasonde abstecken und ne runde drehen!


PS:
Das mit dem Getriebe geht mir auch schon ne weile im Kopf rum, aber ich wills auch nicht einsehen, da er eingetlich sauber schaltet und sonst auch nichts wirklich blödes macht....

14

Sonntag, 26. September 2010, 11:34

Und wenn es doch das Getriebe ist, bekommen wir vielleicht Rabatt oder können zumindest die Versandkosten teilen. :)
Du wohnst ja gleich um die Ecke.

Ich finde auch klasse dass wir das, mit Abstand, teuerste Getriebe haben das Audi zu bieten hat.

15

Sonntag, 26. September 2010, 12:06

ja genau Mengenrabatt ^^

also stecker AB, oder drauf interessiert den A6 garnicht.
habe auch nochmal den Stecker vom LMM abgesteckt. aber genauso keinerlei veränderung.

jetzt werde ich MAL den Stecker vom AGR-Ventil abstecken, und dann MAL testen...


16

Sonntag, 26. September 2010, 12:22

also AGR Ventil kann ich jetzt auch ausschließen, drauf oder AB macht keinen Unterschied.

Irgendwie seltsam, wenn ich den LMM, das AGR und die Lambda abklemme fährt der A6 genauso wie mit ?! kann ja irgendwie nicht sein

Shibi

Haudegen

Beiträge: 851

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Augsburg

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 243 946

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 26. September 2010, 12:23

Das würde meiner Meinung nach bedeuten, dass er bereits im Notprogramm fährt. Oder das Notprogramm ist so gut errechnet, dass es keinen spürbaren Unterschied macht.
An meinem 2.7T war auch der LMM defekt und ich habe es nicht wirklich gemerkt.

mfg, Shibi
Audi A6 2.7T Quattro Limousine BJ. 1999

18

Sonntag, 26. September 2010, 13:49

aber wenn er im Notprogramm liefe, würde er dies doch als Fehler auswerfen beim auslesen oder nicht?


Shibi

Haudegen

Beiträge: 851

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Augsburg

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 243 946

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 26. September 2010, 13:53

Ja, eigentlich schon, da das Motorsteuergerät das ja umschalten muss und das macht es ja nur wenn ein Fehler gegeben ist.

mfg, Shibi
Audi A6 2.7T Quattro Limousine BJ. 1999

20

Sonntag, 26. September 2010, 15:11

also somit auch ausgeschlossen!

Im Fehlerspeicher stand nur etwas von "Geringe Kraftstoffzufuhr" sporadisch

Lesezeichen: