Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

cash2k1

Silver User

  • »cash2k1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 150

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 33

Erfahrungspunkte: 535 127

Nächstes Level: 555 345

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 17. Februar 2009, 18:16

Kommender Getriebeschaden 2.5 TDI Multitronic EZ 09/02

Hallo
ich habe seit einigen Tagen folgendes Problem
welches ich erst heute als Problem feststellen konnte.
Vor ca 3-4 Tagen fing mein Kombi komisch an zu ruckeln, wirklich minimal so das ich es auf die leicht vereiste Fahrbahn geschoben hab, oder halt Fahrbahn unebenheiten.
Seit gestern aber regnet es Stark und der Schnee taut AB.
Also fahre ich wie gewohnt heut früh mein Weg zur Arbeit.
Nach ca 15 km fängt das Auto an immer stärker zu schütteln (wurde immer stärker), im Teillast bereich bei Tempomat 105kmh nach kurzen antippen auf das Bremspedal ( kein tempomat mehr) hörte es auch wieder auf, ich tempomat wieder eingeschaltet , Fahrzeug beschleunigt wieder auf 105 Kmh, und wieder nach 2-3 Minuten fängt das Fahrzeug wieder an immer stärker zu rütteln.
Ich am Arbeitsplatzt angekommen, schnell zur Werkstatt (Premio, Reifenhändler/Montage). Habe dort alle Radbolzen nachziehen lassen
und einmal runter gucken durften die auch. Diagnosa: Wie immer Querlenker (meine haben erst 25tkm runter Oo, und 60% Stoßdämpfer vore). Die meinten ja das kommt 100% davon.
Ich nagut ich überlegs mir und mich nett verabschiedet.
Aufm Rückweg selbes spiel, habe dort alle KmH Bereiche durchgetestet.
Bis 140 immer ein ruckeln und zuckeln spürbar.
Ich kurz vor der Haustür letzte Ampel ROT.... Nagut stehste halt. Plötzlich im stand.... STARKE VIBRATIONEN... ICH OMG.... WTF... Schalthebel auf N und weg wars. Ampel GRÜN schalthebel auf D und zack die bohne war das rütteln auch schon wieder da , im stand wohlgemerkt.
Morgen habe ich nun vor einmal den Fehlerspeicher bei Audi Kath in Rendsburg auslesen zulassen.
Was meint ihr was wird es sein?
Das Getriebe nehme ich MAL stark an.
Was kann ich jetzt noch tun um hohe Kosten aus dem Weg zugehen, außer das Fahrzeug zu verkaufen.
Gibt es eine Firma die fast kaputte Multitronics instandsetzt?
Bitte helft mir bin knapp bei Kasse....

mfg Philipp aus Schleswig Holstein / Neumünster


B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 348 462

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 17. Februar 2009, 20:54

Könnte auch vom Motor kommen. Einspritzpumpe schlechter Sprit usw. Erstmal FSP. Schlepphebel defekt und daher unter Last schlechte Füllung. Im Stand in D schalten ist ja auch ne art von Last.
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.

cash2k1

Silver User

  • »cash2k1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 150

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 33

Erfahrungspunkte: 535 127

Nächstes Level: 555 345

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 17. Februar 2009, 21:00

Die Drehzahl ändert sich ja nicht beim umschalten von D auf N
Auf N trat das Problem nicht auf.
Auf D schon.
Beides im stand.

mfg


cash2k1

Silver User

  • »cash2k1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 150

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 33

Erfahrungspunkte: 535 127

Nächstes Level: 555 345

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 17. Februar 2009, 22:00

edit ging net mehr
nockenwellen wurden gemacht märz 2008
und da hat er auch neue schlepphebel bekommen

B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 348 462

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 18. Februar 2009, 05:54

Ok trotzdem erstmal auslesen. Wurde am Getriebe schonmal was gemacht? Wieviel hat er runter? Letzter Getriebeölwechsel? Lamellenaktion?
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.

cash2k1

Silver User

  • »cash2k1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 150

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 33

Erfahrungspunkte: 535 127

Nächstes Level: 555 345

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 18. Februar 2009, 18:39

nein am getriebe wurde bisher nix gemacht
er hat momentan 145000 gelaufen der letzte ölwechsel des getriebes habe ich bei 100000 machen lassen und ich fahre noch mit 6 lamellen


asss6

Foren AS

Beiträge: 92

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Berlin

Level: 31

Erfahrungspunkte: 306 538

Nächstes Level: 369 628

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 18. Februar 2009, 18:46

hätte fast behauptet Lagerung der Kardanwelle aber wenn das Problem im Stand auch auftritt tippe ich eher auf Wandler. Vielleicht MAL Oel und Sieb erneuern.
Hatte letztes Jahr auch einen Getriebedefekt (R-Gang). Reparaturen alle so um die 2000 € zzgl. Aus+Einbau. Habe dann einfast Werksneues von MTM bekommen mit 1000 Km Laufleistung aus einem RS6 für etwas weniger als die Reparaturkosten dafür jedoch fast neu

ASS

Beiträge: 280

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Saarland

Level: 36

Erfahrungspunkte: 909 553

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 18. Februar 2009, 20:23

Er spricht aber von nem MT nicht von nem TT ;-) und die MT hat eben kein Wandler sondern ne Lamellenkupplung.

Ich hab am 09.03.09 nen Termin im Audizentrum Trier wegen der MT. Bei mir ruckt diese heftigst beim Losfahren ausm Stand, zum Glück hab ich noch Gebrauchtwagengarantie.

Ein Kumpel von mir hat seine MT in einer freien Werkstatt irgendwo bei Karlsruhe (glaub ich) reparieren lassen für ich glaube 3000€ allerdings weiß ich nicht mehr was da genau kaputt war

Gruß
Tom

Lesezeichen: