Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

harley-de

Neuling

  • »harley-de« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 21

Erfahrungspunkte: 35 549

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

1

Montag, 17. November 2008, 22:01

A6 4,2 Quattro Probleme

Hallo A6 Spezialisten

Ich habe meinen A6 jetzt seit 3 Wochen in einer freien Werkstatt und hatte heute einen weiteren frustrienenden Anruf.

Was ist passiert:

Bei mir war der Zahnriemenwechsel überfällig und als dann aus dem Motorraum Geräusche zu hören waren, als sei der Krümmer undicht, habe ich den Wagen in eine freie Werkstatt gebracht.

Diagnose - Flexschlauch muss ein neuer rein und der Zahnriemen - Wechsel sei auch kein Problem inkl. dem grossen Service. Und ich hab das alles geglaubt - das war vor 3 Wochen.

Heute vorerst die Krönung: Er habe letzte Woche aufgegeben, den Wagen richtig zum Laufen zu bekommen - das Diagnose System würde immer wieder was anderes anzeigen, der Wagen läuft kalt sehr gut, sobald er warm wäre nur noch auf 4 oder 6 Zylindern??

Deshalb habe er den Wagen zu einem offiziellen VAG-Händler gebracht (ohne mich gefragt zu haben) dort wurde die Nockenwellekette und der Spanner gewechselt, weil durch den defekten Spanner die Steuerzeiten nicht mehr gestimmt hätten - doch der Fehler sei immer noch nicht behoben - nach wie vor würde er kalt wie ein Kätzchen schnurren, sobald er warm wäre, würde er rumspinnen :twisted:

Das kann doch nicht sein - Nun wollen Sie morgen den Kat inkl. Lamda-Sonde wechseln - ich frage mich was das soll - sowas kann doch nicht sein. Ich bringe meinen Wagen zum Zahnriemenwechsel und dem problem mit dem Flexrohr - und nun läuft der Wagen nicht mehr und seit 3 Wochen wird rumgedoktert.
Ach ja - was der Freie am Telefon dann noch bemerkt hat: Da ich seit 50'000 km keinen Ölwechsel gemacht hätte, könnte es sein, dass der Ölschlamm ein Ölmangel an den Ventilen ausgelöst haben könnte :(

Soll ich da verarscht werden - 2 MAL hat er darauf hingewiesen, dass er auf jeden Fall den Zahnriemen richtig eingebaut hätte - das hatte ich nie erwähnt oder vorgeworfen.

Darf er das Fahrzeug einfach ohne meinen Auftrag zu einer anderen Werkstatt bringen um den Wagen dort weiter reparieren zu lassen?

Ich habe grösste Bedenken, dass ich am Ende des Tages Millionen an Repkosten zu bezahlen habe.

Wer kann mir Tipps geben?

Grüsse
Claus

P.S. wie gesagt - A6 Kombi Quattro Bj. 2001 4,2 Liter - ca. 160'000 Km

Ölverbrauch viel zu hoch - Spritverbrauch akzeptabel bei 10-11 Liter, ich fahre aber zu 90% AB mit ca. 130 km/h


Audi-Style

Foren König

  • »Audi-Style« ist männlich

Beiträge: 2 644

Fahrzeug: RS4 B5

EZ: 06/2001

MKB/GKB: AZR

Wohnort: WOB

Level: 50

Erfahrungspunkte: 10 228 674

Nächstes Level: 11 777 899

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 18. November 2008, 06:13

das der freie dein auto einfach ohne zu fragen zum freundlichen bringt darf er nicht. es wurde ja vorher nicht geklärt ob du die kosten für die reparatur zahlen kannst bzw willst. in dem fall würde ich direkt zum anwalt gehen und das über den klären sonst bleibst du mit großer wahrscheinlichkeit auf den kosten sitzen.

zu dem unruhigen laufen. was sagt denn der fehlerspeicher genau? das wird sicher weiter helfen
Jetzt mit RS4 unterm Hintern


harley-de

Neuling

  • »harley-de« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 21

Erfahrungspunkte: 35 549

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 18. November 2008, 19:22

Heute hat der freie angerufen - sie hätten jetzt den Fehler gefunden:

der rechte Kat wäre zu :evil:

Da frage ich mich natürlich, weshalb man das nicht von Anfang an rausfinden kann und ob alles was in der zwischenzeit rumgedoktert wurde, wirklich notwendig war :twisted:

Ich befürchte dass ich doch den Weg zum Anwalt machen werden muss - aber erst MAL bin ich auf die Rechnung gespannt

Gruss
Claus


4

Dienstag, 18. November 2008, 20:07

Ich würdenur die Sachen bezahlen die Notwendig waren, nicht mehr!
Auch nicht mhr Stundenlohn.

begepa

Routinier

  • »begepa« ist männlich
  • »begepa« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 651

Fahrzeug: A6 4B 2,8 V6 quattro Avant

EZ: 21.01.1998

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Berlin

Level: 42

Erfahrungspunkte: 2 554 596

Nächstes Level: 3 025 107

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 19. November 2008, 12:51

Deshalb soll man sich einen Kostenvoranschlag machen lassen,daran muß sich die Werkstatt halten.
AUDI Avant 2,8 Quattro Leder,Sitzh.v,h,17 Zoll OZ Felgen,225 Dunlop ,autom. abblen. Spiegel, Vordersitze mit Lordose

Eine Glatze ist Striptease auf höchster Ebene

veGa

König

Beiträge: 994

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Dortmund

Level: 44

Erfahrungspunkte: 4 001 578

Nächstes Level: 4 297 834

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 19. November 2008, 13:08

Die Kosten von Audi musst du nicht bezahlen, der kann nicht ohne Absprache deinen Wagen abgeben. Wie das bei den Teilen aussieht weiß ich nicht, die sind ja jetzt schließlich in deinem Auto.

Unruhiger Leerlauf hätte ich jetzt auch gesagt, teste MAL die Lambda´s, die waren bei mir auch durch und der Wagen lief Gar nicht mehr - hat aber auch gerußt bis zum abwinken.

Aber wenn du mit einem 4.2er zu einem Händler gehst der keine Ahnung hat, wird es immer teuer. Was ich nicht verstehen kann wieso du 50.000 KM mit einem Öl fährst? Bei Mr. Wash kostet der Ölwechsel ca. 40 EUR inkl Filter und so viel Öl wie reingeht... Ich mache alle 15 - 20.000 n Ölwechsel, wobei meiner auch 1L auf 1000 KM zieht und ich dadurch einen schleichenden Ölwechsel habe - nach 10.000 KM sind 10 L neues Öl durch :)


prozac

König

Beiträge: 960

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 12/2008

MKB/GKB: CDYA

Wohnort: Fulda

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 111 232

Nächstes Level: 3 609 430

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 19. November 2008, 15:54

Für die Frage, ob du die ganze Aktion komplett zahlen musst, wäre interessant, welchen Auftrag du der freien Werkstatt gegeben hast und ob das schriftlich fixiert wurde.

Der freie darf natürlich den Wagen weiter an AUDI geben, warum denn auch nicht!?
Wenn am Zylinderkopf irgendetwas instandzusetzen ist, dann geben viele Werkstätten diesen auch zu Spezialisten, die sich damit auskennen, das ist Gang und Gebe.

harley-de

Neuling

  • »harley-de« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 21

Erfahrungspunkte: 35 549

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

8

Montag, 24. November 2008, 19:51

hier gehts weiter -> Kosten für Kat und Zahnriemen

Lesezeichen: