Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 24. August 2005, 13:16

Verrußte Ventile ...

Hallo zusammen,

mein A6 sprang nicht mehr an. Er machte Geräusche wie ein Staubsauger beim Startversuch.
Die Diagnose - verrußte Ventile. Die haben ihn jetzt irgendwie wieder zum laufen gebracht
ABER
der Hinweis der Werkstatt: Bei Automatik-Fahrzeugen sollten man immer ein Additiv ins Benzin kippen! Davon habe ich ja überhaupt noch nichts gehört?!
Km ca 160.000 / Benziner 2,4
Hat noch jemand dieses Problem und sollte man den Hinweis ernst nehmen?

Das andere Ärgerniss ist, das Audi das Abschleppen, den Mietwagen und die Reparatur im Rahmen der Mobilitätsgarantie nicht übernehmen will, weil angeblich schon am 21.07.2005 abgelaufen. Geschehen am 30.07.05. Ok, die Anzeige blinkte schon ein paar Tage aber muss man deswegen gleich sofort und unwiederruflich in Werkstatt fahren? Außerdem kann ich den 21.07.05 nicht nachvollziehen, da in meinem Serviceheft nur 07/05 drin steht. Die Kilometer waren auch noch nicht erreicht.
Der Wagen ist lückelos Scheckheft gepflegt und wenn man den Service einmal in Anspruch nehmen will, wird er verweigert. Soooo'n Sch.....

Ich denke das wars dann mit dem Audi-Service. :evil:

Gruß, Sven Gustke.


luckyheiko

Routinier

  • »luckyheiko« ist männlich

Beiträge: 513

Fahrzeug: A6 4B 2.8 Avant

EZ: 1998

MKB/GKB: ALG/DHY

Wohnort: Unterfranken / SW

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 402 047

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 24. August 2005, 14:52

also das mit den V6 das die Ventile gerne MAL verrusen und dabei leistung verlieren ist mir eigentlich bekannt ..
aber das ein auto deswegen Gar nicht mehr angeht ist mir neu :( ..

wie das mit der mobilitäts garantie genau ausschaut weiß ich leider nicht ..
aber wende dich doch zur not MAL direkt an audi .. vielleicht können die was machen ..
MfG Heiko

Mein Aktuelles Auto: Audi Cabrio 2.8er mit GIS und E-Verdeck und Rieger und FOX-AGA usw usw usw.
Schönwetter: Audi Cabrio 2.3 mit FMS AGA und ohne alles ;)
nun VCDS Support im Raum SW.

Micheart

A6-Freund

  • »Micheart« ist männlich

Beiträge: 4 310

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 54

Erfahrungspunkte: 20 274 073

Nächstes Level: 22 308 442

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 24. August 2005, 15:18

So erst MAL Hallo bei nden A6-Freunden :D

Mit dem verrußen kann ich nix sagen!!! Obwohl ich auch den 2,4 er habe.
Wer weiß was da noch kommt!!

ABER die so hoch angepriesene Mobilitätsgarantie ist nicht Kulant!

Du bekommst ne Rechnung über die Inspektion. Und gerne nehmen die :D dieses als Datum. Du kannst aber direkt bei Audi ne Anfrage starten.
Hoffe das Du GLück hast!!


schlumpf-nu

Haudegen

Beiträge: 765

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Neu-Ulm

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 443 817

Nächstes Level: 3 609 430

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 24. August 2005, 15:22

Hallo,
hier kommt die tübische Verkokung zum tragen. Undichte Ventilschaftdichtungen sind dafür schuld, das Öl tritt über diese defekten Dichtungen in den Verbrennungsraum ein. Durch die extreme Hitze verbackt sich das Öl und bildet einen Art Schwamm. Dieser wiederrum nimmt beim Stratvorgang solange das Benzin-Luftgemisch auf, bis er gesättigt ist und das Benzin-Luftgemisch wieder den Zylinder optimal befüllt und der Zündvorgang einsetzt. Wenn die Verkokung über den Ventilschaft hinaus geht, sprich am Ventiltellerrand sich ansetzt, kann das Ventil nicht mehr schließen, ergo keine Kompression, Motor läuft schlecht oder Gar nicht.
Es gibt einen Zusatz an der Tanke ; Ventile frei, damit hält sich die Verkokung in Grenzen.
Ich hatte dieses Problem schon MAL an meinem S2, 1000 Mark Rechnung für Fehlersuche ect. und für damals 5 Mark an der Tanke den zusatz rein und nie weider Probleme.
Natürlich immer wieder nachgekauft nicht für einmal.


8)
Mehr als zwei sind eine Gruppe, sind es dann drei,
nagelt man mit Engelsmine, den Vierten auf die Schiene.
-------------------------------
Viele Grüße aus Neu-Ulm
Thomas Schluppeck

-------------------------------

postet with Mac OS X

cracker62

A6-Prinz

  • »cracker62« ist männlich
  • »cracker62« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 6 578

Fahrzeug: A6 4B 2.4 V6 06/2002

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: 74379 Ingersheim (Nähe Stuttgart)

Level: 56

Erfahrungspunkte: 29 789 813

Nächstes Level: 30 430 899

Danksagungen: 5 / 1

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 24. August 2005, 17:43

Geh ich richtig davon in der Annahme, daß der Zusatz dazu da ist, die Ventile abzudichten ??

Wo bleibt denn da eigentlich das Audi-Motto "Fortschritt durch Technik". :shock: :cry:

Das Thema Verkokung sollte doch eigentlich schon seit Jahren erledigt sein. 8)
Schwäbische Grüße
Thomas
(ADMIN)

!!! bitte Bildbreite von max. 640 Pixel beachten !!!



schlumpf-nu

Haudegen

Beiträge: 765

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Neu-Ulm

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 443 817

Nächstes Level: 3 609 430

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 24. August 2005, 18:43

Hallo cracker62,
leider nicht ganz korrekt, da der Zusatz über den Treibstoff mit einführt wird, kann es nicht zum abdichten der Ventilschaftdichtungen dienen. Der Zusatz soll die Verkokung an den Ventilschäften entfernen und weitere Verkokung vorbeugen. :wink:
Mehr als zwei sind eine Gruppe, sind es dann drei,
nagelt man mit Engelsmine, den Vierten auf die Schiene.
-------------------------------
Viele Grüße aus Neu-Ulm
Thomas Schluppeck

-------------------------------

postet with Mac OS X


B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 159 295

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 24. August 2005, 19:04

Zitat von »"schlumpf-nu"«

Hallo cracker62,
leider nicht ganz korrekt, da der Zusatz über den Treibstoff mit einführt wird, kann es nicht zum abdichten der Ventilschaftdichtungen dienen. Der Zusatz soll die Verkokung an den Ventilschäften entfernen und weitere Verkokung vorbeugen. :wink:


Richtig.

Desweiteren sollte man AB und zu MAL die Sau raus lassen.
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.

cracker62

A6-Prinz

  • »cracker62« ist männlich
  • »cracker62« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 6 578

Fahrzeug: A6 4B 2.4 V6 06/2002

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: 74379 Ingersheim (Nähe Stuttgart)

Level: 56

Erfahrungspunkte: 29 789 813

Nächstes Level: 30 430 899

Danksagungen: 5 / 1

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 24. August 2005, 19:54

Und wann sollte man den Zusatz verwenden, generell oder nur bei spezieller Fahrweise, Wenigfahrer ?, Kurzstrecken ??, Automatik ?? :shock:

Gibt es da eine Faustregel ? :shock:
Schwäbische Grüße
Thomas
(ADMIN)

!!! bitte Bildbreite von max. 640 Pixel beachten !!!



luckyheiko

Routinier

  • »luckyheiko« ist männlich

Beiträge: 513

Fahrzeug: A6 4B 2.8 Avant

EZ: 1998

MKB/GKB: ALG/DHY

Wohnort: Unterfranken / SW

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 402 047

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 24. August 2005, 19:56

Zitat von »"black cherokee"«


Richtig.

Desweiteren sollte man AB und zu MAL die Sau raus lassen.


oder einfach mit Gas fahren .. da gibts sowas nicht :D
MfG Heiko

Mein Aktuelles Auto: Audi Cabrio 2.8er mit GIS und E-Verdeck und Rieger und FOX-AGA usw usw usw.
Schönwetter: Audi Cabrio 2.3 mit FMS AGA und ohne alles ;)
nun VCDS Support im Raum SW.


David F.

Audi AS

Beiträge: 411

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Friedberg

Level: 40

Erfahrungspunkte: 1 928 032

Nächstes Level: 2 111 327

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 24. August 2005, 21:39

oder aber auch Super plus tanken und AB und zu über die Autobahn...


Nur Stadtverkehr ist der TOd für jeden Motor :wink:

schlumpf-nu

Haudegen

Beiträge: 765

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Neu-Ulm

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 443 817

Nächstes Level: 3 609 430

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 25. August 2005, 06:22

Mein Ihr ich habe meinen S2 geschoben? He? Trotz sehr guter Fahrweise sind bei mir die Ventile verkokt. Wenn es auftritt würde ich immer in regelmäßigen Abständen das Ventilefrei verwenden.
Mehr als zwei sind eine Gruppe, sind es dann drei,
nagelt man mit Engelsmine, den Vierten auf die Schiene.
-------------------------------
Viele Grüße aus Neu-Ulm
Thomas Schluppeck

-------------------------------

postet with Mac OS X

Beiträge: 331

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Aarberg

Level: 39

Erfahrungspunkte: 1 474 279

Nächstes Level: 1 757 916

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 25. August 2005, 09:56

Heisst das Produkt Ventilefrei?

MAL schauen ob's das hier auch gibt .... ;)


13

Donnerstag, 25. August 2005, 10:29

Ventile verußt ....

...

auch ich kann nur sagen, dass ich mein Auto nicht schiebe. Gerade der 2,4er muss schon ordentlich getreten werden, um etwas zu erreichen. Ich habe sowohl Landstraße und Autobahn auf meinen täglichen Fahrten dabei.

Eines muss ich noch ergänzen.
Mehrere Wochen nach der Aktion mit dem Benzinzusatz hat er beim Starten eine richtig blaue und nach Benzin stinkende Wolke aus dem Auspuff gejagt. So langsam gibt sich das jetzt wieder.
Wie kommt das denn nun?
Und was ist eigentlich mit den kleinen Undichtigkeiten, die im Laufe der Jahre zu diesem Problem geführt haben, wenn ich das ganze jetzt durch den Zusatz reinige? Höherer Ölverbrauch?

Gruß, Sven.

schlumpf-nu

Haudegen

Beiträge: 765

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Neu-Ulm

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 443 817

Nächstes Level: 3 609 430

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 25. August 2005, 15:24

Hallo,
die blaue Wolke ist i.O. da die Rückstände am Ventilschaft verbrannt werden.
Die Undichtigkeit ist so gering, der Motor verbrennt bestimmt mehr Öl über die Kolbenringe wie über die Ventilschaftdichtungen
Mehr als zwei sind eine Gruppe, sind es dann drei,
nagelt man mit Engelsmine, den Vierten auf die Schiene.
-------------------------------
Viele Grüße aus Neu-Ulm
Thomas Schluppeck

-------------------------------

postet with Mac OS X

Lesezeichen: