Sie sind nicht angemeldet.

jaro66

Eroberer

  • »jaro66« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Leipzig

Level: 28

Erfahrungspunkte: 160 253

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 14. August 2005, 16:04

Longlife-Serviceanzeige falsch zurückgesetzt?!

Hi;
habe den Longlife-Ölwechsel MAL einer freien Werkstatt überlassen...und nun die Ernüchterung! Anzeige fällt von 15Tkm!!! Eigentlich müßte sie doch steigen??? Jedenfalls war es bisher immer so, daß nach ca. 1000 km die Anzeige anfing zu steigen, beim letzten MAL bis 32Tkm eh sie wieder fiel.
Haben die Freien eine falsche Software oder was? Der Meister versicherte mir im Vorfeld..."alles kein Problem!" ....und nu??? Darf ich jetzt nochmal beim Freundlichen vorfahren und mir die Hähme fürs Fremdschrauben abholen???
Was passiert eigentlich, wenn ich am Amaturenbrett zurückstelle? Ich will mein Longlife wiederhaben.... :evil:
Gruß Jaro.


luckyheiko

Routinier

  • »luckyheiko« ist männlich

Beiträge: 513

Fahrzeug: A6 4B 2.8 Avant

EZ: 1998

MKB/GKB: ALG/DHY

Wohnort: Unterfranken / SW

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 403 512

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 14. August 2005, 21:29

soweit ich weiß iss ja beim longlife ein sensor der die verschutzung im öl mist ..
wenn du viel kurzstrecke fährst kann es sein das das ein 'longlife' ölwechsel schon nach 15 t km erfolgen muß .. :) ..
MfG Heiko

Mein Aktuelles Auto: Audi Cabrio 2.8er mit GIS und E-Verdeck und Rieger und FOX-AGA usw usw usw.
Schönwetter: Audi Cabrio 2.3 mit FMS AGA und ohne alles ;)
nun VCDS Support im Raum SW.

jaro66

Eroberer

  • »jaro66« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Leipzig

Level: 28

Erfahrungspunkte: 160 253

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 14. August 2005, 21:46

...is ja richtig, aber das öl ist frisch, vom 1.8. ca. 1500km! Ich denk der Meister in der Freien hat beim Rückstellen irgendwas falsch gemacht, oder wie ich vermute ein anderes Programm als Audi.
Gruß.


Beiträge: 331

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Aarberg

Level: 39

Erfahrungspunkte: 1 475 224

Nächstes Level: 1 757 916

  • Nachricht senden

4

Montag, 15. August 2005, 07:50

Jo, dann geh reklamieren und verlange Kulanz !

jaro66

Eroberer

  • »jaro66« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Leipzig

Level: 28

Erfahrungspunkte: 160 253

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

5

Montag, 15. August 2005, 12:04

Mahlzeit...!
Ich denk wenn ich nochmal hingeh und der Freie es halt nich drauf hat, wird sich nichts ändern, außerdem hatte ich selbst keine Ahnung, also bin ich doch zum Freundlichen und hab mich aufklären lassen.
Die Daten vom Longlife, also die möglichen km und die Zeitspanne ( meist 2 Jahre ) werden per Hand über Computer auf die Fahrzeugsoftware aufgespielt. Unterbleibt das bist Du automatisch im 15Tkm Rythmus. Das hat der Freie nicht beachtet. Naja, beim nächsten MAL werde ich mit ihm ein klärendes Gespräch führen.
Damit ist mir auch die Funktion des Ölsensors kein Rätsel mehr, er erkennt also nicht das verwendete Öl und errechnet dann dei Reichweite bis zum nächsten Wechsel. Er überwacht nur die Qualität des Öls und verkürzt eV. den Wechselinterwall.
Jetzt hab ich mein Longlife wieder,...für 11.50€.
Gruß Jaro.

6

Donnerstag, 25. August 2005, 15:03

Meine Freundin war Ende letzter Woche beim Freundlichen und hat den Longlife Service machen lassen.Von der Laufleistung her wäre er erst in 15tkm fällig gewesen,da ich aber aufgrund der GW-Garantie nach ein halben Jahr ne Inspektion machen musste war sie Zeittechnisch jetzt fällig.Da der Werkstattcomputer nach der Laufleistung den Inspektionszettel errechnet und druckt haben sie nur das/den Oil-/Filter gewechselt den Dieselfilter unter anderen aber nicht weil er laut Laufl.nicht fällig war.
Nun die Frage:Sollte ich ihn jetzt trotzdem ersetzen oder bis zur nächsten Inspektion warten?Er ist jetzt ca.5tkm drin aber kosten tut er ja auch nichts!


jaro66

Eroberer

  • »jaro66« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Leipzig

Level: 28

Erfahrungspunkte: 160 253

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 30. August 2005, 19:57

N`amd!
Also der Kraftstoffilter ( ich bin gg.Rechtschreibreform) hält über die normale Longlife-inspektions-dauer, also mind.2 Jahre. Wobei ich bei mir diesmal nicht gewechselt habe. ...hmm, merke ich dann schon, wenn er voll ist!!!
Wie kommst darauf, daß er nix kostet, den gibts doch nicht auf Garantie???
Gruß.

8

Dienstag, 30. August 2005, 20:33

@jaro66

Mit "der kostet ja nichts" meinte ich dass er nicht die Welt kostet sondern irgendwas um 10-15 Euro(schlecht ausgedrückt,sry :oops: ).Und daran sollte man nicht sparen und warten bis der zusitzt.
Ich werde meinen jetzt die Tage ersetzten,da ich nicht genau weiß wann er zuletzt ersetzt wurde(hab den Wagen ja erst seit FEB.).Wichtig beim erneuern ist aber das man ihn vorm Einbau mit frischen Diesel fühlt und auf keinen Fall das Zeug aus dem alten umfüllt :shock:

Beiträge: 1 179

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 92648 Vohenstrauß

Level: 46

Erfahrungspunkte: 5 420 473

Nächstes Level: 6 058 010

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 30. August 2005, 22:26

Ich habs irgendwo schon MAL geschrieben. Da wird am falschen Eck gespart finde ich... :roll:
Ich lasse bei jeden Service, das ist immer nach rund 11 Monaten der Fall (etwa 25.000km von Service bis Service), alle Filter mit auswechseln. Egal ob die erst später gewechselt werden müssen oder nicht.
Es sind ja wirklich einige Filter, die erst alle 30.000 oder 60.000km gewechselt werden müssen. Raus damit, die Teile kosten nicht so viel. So viel ist mir mein A6 auf jeden Fall Wert...
Mit freundlicher Lichthupe,
Markus Zimmermann


10

Dienstag, 30. August 2005, 22:49

Ich hab jetzt das erste MAL seit meinen 18ten Lebensjahr mein Auto in die Werkstatt gebracht und das auch nur weil ich für die GW-Garantie den Stempel brauchte(sonst konnte ich mir den Stempel immer so besorgen)und promt muß ich nacharbeiten :lol:

Früher hab ich alles an meinen Fahrzeugen selber gemacht und jedes Jahr sämtliche Filter,Zündkerzen und was noch so anstand gewechselt.

Das sind wirklich pfennig...ääähhmm..centbeträge wo jeder der sein Fahrzeug unterhalten kann nicht dran sparen sollte-der Wagen wird es euch in Form von langlebigkeit,zuverlässigkeit und ständig anliegender Leistung danken :lol: :wink:

Lesezeichen: