Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

mokkman

Neuling

  • »mokkman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Bamberg

Level: 23

Erfahrungspunkte: 52 776

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

1

Montag, 25. August 2008, 07:32

[4B] Wie Drosselklappe beim 2.4 V6 30V reinigen?

Hallo A6-Freunde!
Hätte MAL gerne gewusst, wie ihr es geschafft habt die DK vom 2.4er zu reinigen? Die ist ja brutalst links oben verbaut und es führen zig Leitungen daran vorbei, die man scheinbar alle mit abklemmen muss. Wie ist das noch mit dem Gas-Seilzug?

Hat jemand vielleicht einen Workshop dafür erstellt?

Wollte das machen, weil 3 Fehler im Speicher standen, 2 davon wegen DK Probleme und einer wegen Kühlmitteltemp.-Geber, den ich den im Zuge der Aktion gleich mit tauschen wollte, da das ja direkt untereinander liegt.

Kann mir jemand paar Tipps dazu geben, bevor ich den halben Motorraum "zerrupfen" muss? Wäre wirklich sehr dankbar! :o

Gruß Frank


Robert*58

Moderator

  • »Robert*58« ist männlich
  • »Robert*58« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 703

Fahrzeug: A8 D2 4,2 Quattro & Audi Cabrio 2,6 E

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: HeLi

Level: 56

Erfahrungspunkte: 26 459 971

Nächstes Level: 30 430 899

Danksagungen: 1 / 2

  • Nachricht senden

2

Montag, 25. August 2008, 08:22

Naja ums "Zerrupfen" wirst du nicht herumkommen. Zumindest die Schläuche vom Luftfilter bis zur DK wirst du demontieren müssen. Die Reinigung an sich kannst du z.B. mir Bremsenreiniger vornehmen, das funktioniert eigentlich ganz gut. Ansonsten gibt es von "Lambda" auch nen speziellen Reiniger für die DK.

Wenn du noch nen Gaszug hast, kannst du die DK mit der Hand aufstellen.
Audi A8 4,2 Quattro RHD in melange Metallic
Audi Cabriolet 2,6 RHD in byzanz Metallic


Benzin ist viel zu wertvoll, um es in popeligen Autos zu vergurken.

mokkman

Neuling

  • »mokkman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Bamberg

Level: 23

Erfahrungspunkte: 52 776

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

3

Montag, 25. August 2008, 09:50

Ok danke, also muss man die "wegoperieren".
Dann habe ich noch ne Frage, und zwar geht da so ein Unterdruckschlauch oder was das ist an die DK, für was ist der denn gut?

Die Schrauben werden Inbus oder Torx sein, oder?

Gibts eigentlich nochwas beim Wiedereinbau zu beachten? Weil ich kenns nur vom A3 mit E-Gas, dass man nach dem Einbau die Zündung fürn paar Minuten laufen lassen soll, dass die DK ne Grundeinstellung vornimmt und dass man noch ne Feinabstimmung über VAG-Com vornehmen kann.
Aber wie ist das, wenn ein Seilzug mit dran ist? Kann es passieren, dass der Leerlauf dann höher etc ist?

Gruß


B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 367 480

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 27. August 2008, 08:35

Was für fehler waren das genau??
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.

mokkman

Neuling

  • »mokkman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Bamberg

Level: 23

Erfahrungspunkte: 52 776

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

5

Samstag, 30. August 2008, 13:08

So hi!
Also 2mal Fehler wegen Drosselklappe und einer wegen Kühlmitteltemperaturgeber.
Hab leider das VAG Com Protokoll nicht geloggt.

Naja der Geber ist neu und der Wagen springt auch wieder brav an, auch wenn er warm ist.
Und zum DK reinigen kann ich nen Tipp geben, da das beim V6 ja ekelhaft ist auszubauen. Von Liqui Moly gibt es einen speziellen Drosselklappenreiniger, der einen langen Schlauch hat (ca 50cm) mit dem man nach dem LMM zur DK wunderbar vorkommt. Behandlung muss in 2 Schritten erfolgen.
Erst einspühen und wirken lassen für ca. 5min.
Dann Motorstarten und der Schmodder gelangt in den Verbrennungstrakt, was dann zur Folge hat, dass es hinten ausm Auspuff kräftig qualmt.
Dann nochmal bei laufendem Motor nen kräftigen Sprühstoß geben und die DK sollte sauber sein. Ein zweiter Mann sollte im Auto sitzen und den Motor bei ca 3000 u/min halten, dass der Motor nicht ausgeht.

Fazit: Ein Haufen Zeitersparnis, und keine Fehler mehr im FS :)

Lesezeichen: