Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

borrstel

Audi AS

  • »borrstel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 326

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 70378 Stuttgart

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 395 654

Nächstes Level: 1 460 206

  • Nachricht senden

1

Samstag, 7. Juni 2008, 10:01

Motorumbau auf 2.0 TDI ??

Hallo,

ist es rein TECHNISCH möglich, einen 2.5 TDi Frontantriebler mit 6-Gang-Schaltung auf einen 2.0-TDI (entweder 140 oder 170 PS) Pumpe-Düse (Common-Rail-Motoren sind sicher noch zu neu und nicht zu bekommen) von einem A4 B7 oder A3 8P mit Frontantrieb und 6-Gang-Box umzubauen ?

Würde sich das vom Leistungsgewicht rechnen ? Ist der 4B viel schwerer als ein B7 ?

Ich ziehe so etwas durchaus in Erwägung, weil ich meinen Dicken noch etliche Jahre fahren will und dies sich somit evtl. rechnen würde - das kommt dann auf die Einbaukosten an.

Danke für eure Mithilfe bei dieser Simulation. :o

Borrstel
A6 Avant 2.5 TDI 120 kW EZ 06/03 atlasgrau, 8x18-ET43-S-line, S6Türleisten in Wagenfarbe, 30mm Spurverbr. HA, RS6-DKS


BIT-UR 80

Haudegen

  • »BIT-UR 80« ist männlich

Beiträge: 909

Fahrzeug: Allroad

EZ: 05/2002

Wohnort: Berlin / Stade

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 256 207

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

2

Samstag, 7. Juni 2008, 10:42

Möglich ist alles, aber über die Umbaukosten darf man da vieleicht nicht nachdenken! Es geht ja bei den Motorhaltern los. Weiss ja wahrscheinlich keiner, ob die passen. Vieleicht kann man die vom 1,9TDi A6 nehmen!

Nur was ist denn mit deinem Motor? Steuern zu teuer? Frisst zu viel? Zu viel Leistung :wink: ?
MfG Maik

5/2002er Allroad 2,5TDi mit 10x20 ET44 + 255/30
11/2001er Limosine 2,7T-K16 Quattro mit 666PS/820NM

borrstel

Audi AS

  • »borrstel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 326

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 70378 Stuttgart

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 395 654

Nächstes Level: 1 460 206

  • Nachricht senden

3

Samstag, 7. Juni 2008, 10:53

1.) Ich möchte meinen Dicken noch etliche Jahre fahren, da ich nicht vorhabe, mir innerhalb der nächsten 5-7 Jahre ein anderes Auto zu kaufen (Schicksalschläge jetzt MAL nicht mitberechnet), da ich ein Auto habe, was sonst PERFEKT ist für mich - ausstattungsseitig, platztechnisch und auch von den weiteren von mir vorgenommenen Änderungen.
2.) KFZ-Steuer (und deren Entwicklung)
3.) Unterhaltskosten (Zahnriemen, Gefahren durch die NW)
4.) Leistungscharakter des 2.5er könnte ETWAS besser sein.
A6 Avant 2.5 TDI 120 kW EZ 06/03 atlasgrau, 8x18-ET43-S-line, S6Türleisten in Wagenfarbe, 30mm Spurverbr. HA, RS6-DKS


BIT-UR 80

Haudegen

  • »BIT-UR 80« ist männlich

Beiträge: 909

Fahrzeug: Allroad

EZ: 05/2002

Wohnort: Berlin / Stade

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 256 207

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

4

Samstag, 7. Juni 2008, 11:40

Deine Argumente verstehe ich schon, aber wenn man nicht gerade billig an so einen Motor rankommt, werden die Umbaukosten schon erheblich den Nutzen übersteigen!
MfG Maik

5/2002er Allroad 2,5TDi mit 10x20 ET44 + 255/30
11/2001er Limosine 2,7T-K16 Quattro mit 666PS/820NM

B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 163 085

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

5

Samstag, 7. Juni 2008, 15:58

Da passt nix. Das muss alles mühsam angepasst werden. Schalttafeleinsatz, Steuergerät , Kabelbaum. Der 170 PS hat nen Partikelfilter. Der 140PS hat probleme mit gerissenen Köpfen. Davon MAL abgesehen das so ein Technikpaket niht gerade billig is. Und dann musste auch noch den teuren Sprit tanken.

Wenn du noch etliche Jahre ein günstiges Auto fahren willst warum haste dann nen richtig teures gekauft?

Entsorg das Ding und nimm erstmal einen der im Unterhalt billiger is und Lafkultur hat.
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.

veGa

König

Beiträge: 994

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Dortmund

Level: 44

Erfahrungspunkte: 4 001 644

Nächstes Level: 4 297 834

  • Nachricht senden

6

Samstag, 7. Juni 2008, 18:11

Also der Umbau ist sicherlich machbar. Aber es werden wohl viele spezielle Anpassungen vorgenommen werden. Und wenn du das nicht selber kannst, wird es teuer. Dann kauf dir lieber n A4 2.0 TDi.

Aber warum nich lieber einen 3.0 auf LPG? Günstiger und Zukunftssicher sowie mehr Fahrspaß! ;)

Und haben die neuen Modelle nicht schon Glasfaserkabel? Das ist zumindest im 4F und A8 so. Hatte MAL mit dem Gedanken gespielt, einen 4.2 TDi einzubauen. Der Gedanke wurde aber mit der Tatsache der Glasfaserproblematik beendet :)


B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 163 085

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 8. Juni 2008, 07:59

Zitat von »"veGa"«



Und haben die neuen Modelle nicht schon Glasfaserkabel? Das ist zumindest im 4F und A8 so. Hatte MAL mit dem Gedanken gespielt, einen 4.2 TDi einzubauen. Der Gedanke wurde aber mit der Tatsache der Glasfaserproblematik beendet :)


Das mit den Kabeln is mir neu. Mich würde eher der Preis von so nem 4,2erTDI abschrecken. Und der is bestimmt auch ziemlich schwer und ob der von der Breite her reinpasst weil am Krümmer sind ja auch noch nen paar Turbos dran.
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.

veGa

König

Beiträge: 994

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Dortmund

Level: 44

Erfahrungspunkte: 4 001 644

Nächstes Level: 4 297 834

  • Nachricht senden

8

Samstag, 14. Juni 2008, 15:47

Zitat von »"black cherokee"«

Zitat von »"veGa"«



Und haben die neuen Modelle nicht schon Glasfaserkabel? Das ist zumindest im 4F und A8 so. Hatte MAL mit dem Gedanken gespielt, einen 4.2 TDi einzubauen. Der Gedanke wurde aber mit der Tatsache der Glasfaserproblematik beendet :)


Das mit den Kabeln is mir neu. Mich würde eher der Preis von so nem 4,2erTDI abschrecken. Und der is bestimmt auch ziemlich schwer und ob der von der Breite her reinpasst weil am Krümmer sind ja auch noch nen paar Turbos dran.


Also der 4.2 TDi baut auf dem Grund V8 auf, wird wie die anderen Achtzylindermaschinen auch in Ungarn gebaut. Kollege meinte das sollte passen bei einem V8 A6. Allerdings sollen die Kabel nicht mehr pur Kupfer sein sonder einige Teile mittlerweile mit Fiber / Glastechnik laufen.

NeVeRmInD

Silver User

Beiträge: 159

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Bad Friedrichshall

Level: 34

Erfahrungspunkte: 676 022

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 15. Juni 2008, 16:46

Zitat von »"veGa"«


Also der 4.2 TDi baut auf dem Grund V8 auf, wird wie die anderen Achtzylindermaschinen auch in Ungarn gebaut.


Servus, also der Diesel & der Benziner haben nur den Zylinderwinkel und -abstand gemeinsam. Bei mir in der Firma werden die Benziner Blöcke (V6/V8/V10/W12) hergestellt, und da gibt es so einige Unterschiede, naja eigentlich alles. Der 4,2L im A6 war dann auch noch einer aus der ZR Generation, also glaub mir da ist NIX gleich, schon alleine vom Grundlayout.
Das mit den Kabel ist aber glaube ich nicht im Motorraum, aber werde mich da MAL genauer kundig machen . . . wird ja quasi auf der anderen Straßenseite zusammengetackert . . :roll:

Gruß

Lesezeichen: