Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

luckyheiko

Routinier

  • »luckyheiko« ist männlich
  • »luckyheiko« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 515

Fahrzeug: A6 4B 2.8 Avant

EZ: 1998

MKB/GKB: ALG/DHY

Wohnort: Unterfranken / SW

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 442 325

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

1

Samstag, 1. März 2008, 19:14

Motor 2,8 30V

Hallo ..

wollte nur MAL Fragen was man am besten machen lassen sollte .. oder auf was man achten soll / muß.. ??

kleine Vorgeschichte .. (es handelt sich um einen 2,8l 30V MKB ALG)
Motor (Auto) mit 130tkm bekommen, ca 1 l auf 100km Öl verbraucht (was mir aber fast egal ist)
nun 170tkm .. vor ca 2 Monaten brauchte es ewig bis es warm wurde denke das Thermostat iss hin
und nun braucht er auch noch 'etwas' Wasser ..

was ich nun machen wollte:
Kopf runter neue Dichtungen rein (Zylinderkopfdichtung soll ja auch gerne ma kaputt gehen, was bei mir ja auch der Fall iss)
Theromstat tauschen
Wasserpumpe
Steuerrimen ?? (hätte ja eigentlich nioch 50tkm zeit)


sonnst noch irgendwass ?
irgendwelche 'spzialteile' ??

oder paar tipps ??
MfG Heiko W.

Für den Winter -> 2.8er A6(C4) ACK mit Lack und Leder :)

Für die Sonne -> 5Zylinder Cab mit ohne Extras (Nardi HL, FMA, Clifford)
Altagswagen -> 2.8er Cab mit ein paar Extras (Nardi HL, GIS, Leder, eVerdeck, Sitzheizung, Klima, Rieger Verspoilerung, FOX-AGA, usw.)
Hifi: Vorne: Hertz DCX 100.3 (Blenden bearbeitet), Hinten: Hertz DCX 165.3 (z.Z. keine Blenden)

--> VCDS Support im Raum SW <--


Audi4BV6

Audi AS

Beiträge: 245

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Hamburg/Kühlungsborn

Level: 36

Erfahrungspunkte: 951 284

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

2

Samstag, 1. März 2008, 21:19

hab bei meinem 2.8er mit 170tkm das Problem das die Dichtungen der Nockenwellenversteller(Kettenspanner) undicht sind und der auf der Beifahrerseite sitzt genau überm Krümmer das qualmt nach einer Autobahnhatz ganz ordentlich aus dem Motorraum.
Ich sag MAL wenn du eh die Kopfdichtung,Ventildeckeldichtung machen lassen willst
denn würde ich die 8 Euro für den Dichtsatz pro Zylinderbank auch noch investieren.Da
es nämlich ne Krankheit bei den 30V motoren ist wird es wahrscheinlich früher oder später eh auf dich zukommen.
Achso und ich denke MAL deiner verbraucht 1l Öl auf 1000 Km oder echt auf 100 Km?,meiner hat am Anfang auch fast nen Liter auf 1500 Km verbraucht,bin dann MAL auf vollsynthetisches 5w40 umgestiegen,hab eins mit nem sehr niedrigen Verdampfungsverlust genommen Liqui Moly synthoil oder wahlweise meguin megol super leichtlauf,ist das gleiche öl nur günstiger,dadurch ist bei mir der Ölverbrauch auf fast 0 zurückgegangen.
Gruß Martin

luckyheiko

Routinier

  • »luckyheiko« ist männlich
  • »luckyheiko« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 515

Fahrzeug: A6 4B 2.8 Avant

EZ: 1998

MKB/GKB: ALG/DHY

Wohnort: Unterfranken / SW

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 442 325

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 9. März 2008, 11:44

so muß den noch MAL hochziehen ;) ...

danke erst MAL für den Tipp .. werde mir die 'Dichtungen' auch noch holen ..
sonnst gibt es nichts zu beachten ??

naja werds MAL auf mich zukommen lassen :) ..
MfG Heiko W.

Für den Winter -> 2.8er A6(C4) ACK mit Lack und Leder :)

Für die Sonne -> 5Zylinder Cab mit ohne Extras (Nardi HL, FMA, Clifford)
Altagswagen -> 2.8er Cab mit ein paar Extras (Nardi HL, GIS, Leder, eVerdeck, Sitzheizung, Klima, Rieger Verspoilerung, FOX-AGA, usw.)
Hifi: Vorne: Hertz DCX 100.3 (Blenden bearbeitet), Hinten: Hertz DCX 165.3 (z.Z. keine Blenden)

--> VCDS Support im Raum SW <--

Lesezeichen: