Sie sind nicht angemeldet.

audi.a6.86

Foren AS

  • »audi.a6.86« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Magdeburg

Level: 28

Erfahrungspunkte: 163 641

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 10. Februar 2008, 16:19

Pflanzenöl !

Ich würd gern mein 2,5er TDi auf pöl umrüsten und wollt fragen ob jemand weiß was das kostet und was da alles gemacht wird,

hab schon sets gesehen zum selber machen aber da stand das die neueren diesel also pumpe-düse und common-rail von nem fachmann gemacht werden müssen
Audi ist ein muß!!!!!


wodan

Silver User

Beiträge: 227

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Petershagen bei Berlin

Level: 36

Erfahrungspunkte: 986 998

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 10. Februar 2008, 20:31

lies dir am besten MAL www.salatoel-kombi.tk durch, die wohl bekannteste Lösung, ich kann jedoch nur den Satz auf der Startseite unterstreichen:
Vor der Benutzung von Rapsöl als Treibstoff sollte man sich gut informieren und sehr viel lesen!

Wenn du nicht 100% weisst wie dein Motor funktioniert und warum es wo zu Problemen, insbesondere bei neueren Motoren, kommen kann solltest du die Finger davon lassen.

Unabhängig davon, es gibt mehrere Varianten der Umsetzung, Ein-Tank- oder Zwei-Tank-Lösungen, verschiedenste Ansichten welche Beimischungen wann günstig sind usw...
Es gibt auch mehrere mehr oder weniger große Firmen die Umbauten in den unterschiedlichsten Preisklassen anbieten...aber selbst wenn du es selber machst plane min. 400 EUR ein...
93er 100 C4 2,5 TDI AEL avant



Mit den technischen Möglichkeiten kommt auch die Verantwortung damit umzugehen.

audi.a6.86

Foren AS

  • »audi.a6.86« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Magdeburg

Level: 28

Erfahrungspunkte: 163 641

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 10. Februar 2008, 21:11

hatte sogar mit deutlich mehr gerechnet, habe gehört das pöl genauso aggresiv ist wie bio-diesel, hab da bedenken wegen einspritzpumpe
Audi ist ein muß!!!!!


F1Sebi

A6-Prinz

  • »F1Sebi« ist männlich
  • »F1Sebi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 743

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Sonthofen

Level: 55

Erfahrungspunkte: 24 425 650

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 10. Februar 2008, 23:53

Hi... ich fahr schon seit 4 Jahren mit Pöl... aber im Golf.
Pflanzenöl alleine ist nicht aggresiv, das aggresive am Biodiesel sind die Weichmacher... sie ziehen dir sämliche HS also die Feuchtigkeit aus deinen Dichtungen und Schläuchen und machen diese Porös und so geht dir die Pumpe kaputt. Wenn die Dichtungen der Pumpe porös sind kannst du diese wegwerfen, weil das Austauschen der Teile soviel wie eine Neue kostet.
Das Problem beim Salatöl liegt hier aber dabei, das die Eigenschmierung fehlt... dir wird die Pumpe früher oder später die Biege machen. Du müsstest eine passenden Pumpe finden die eine ziemlich grobe Passung hat... dann könntest du mit Pöl fahren... so wie er Serie ist brauchst du ne Vorwärmung und kannst max 50/50 fahren weil die Schmierung dann noch im Toleranzbereich liegt.
Aber hin oder her... hast du MAL geschaut was das Salatöl momentan kostet? Es rentiert sich der Umbau nur noch wenn du an der Grenze wohnst und min im Jahr 50tkm fährst. In De ist der Preis letztes Jahr von 79 Cent auf 1,19 Euro gestiegen. Vereinzelt bekommst noch den Liter für 99 Cent. In Holland gibts den Liter für 52 Cent und in Tschechien für knapp 80. Selbst wenn du ein Grossgebinde kaufst bist schon bei nem Euro den Liter... und an Salatöltankstellen... den Preis findest im WWW... Ein Graus... leider... aber die Regierung hat eine Kraftstoffsteuer auf das Salatöl gelegt und es gibt einen Mindestpreis für an die sich die Verkäufer halten müssen, damit net jeder damit fährt und die Leute beim Diesel bleiben!
Ich hab jetzt bald 100tkm mit reinem Salatöl in meinem Golf gefahren... dann werd ich ihn MAL zerlegen und schauen was sich so getan hat im Motor. Wichtig ist halt nur... dass man nach 10tkm nen Ölwechsel macht, da durch das Salatöl sich das Motoröl schneller verbraucht, d.h. es altert schneller aufgrund der etwas schlechteren Selbstzündung vom Pöl wenn es noch nicht die richtige Temparatur hat...

wodan

Silver User

Beiträge: 227

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Petershagen bei Berlin

Level: 36

Erfahrungspunkte: 986 998

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 10. Februar 2008, 23:53

wenn du alles selber machst und eine "faule" Variante wählst.
PÖL machen sich andere Leute in den Salat...das ist völlig harmlos, null Aggressivität! Die Probleme mit PÖL liegen an ganz anderen stellen...man stelle sich beispielsweise bei einer geringen Temperatur von z.B. 5 °C (ca. Kühlschrank) DIesel und dagegen PÖL vor und was passiert wenn wir unterhalb von 0°C sind...nach oben hin haben wir auch ein Problem mit unerwünschten Nebeneffekten, wobei das größte Problem wirklich in der deutlich höheren Viskosität des PÖLs liegt.

EDIT: Das Problem beim Start liegt darin das das PÖL einfach zu dickflüssig ist und sich sehr schlecht zerstäuben lässt, wodurch sich größere Tropfen bilden, diue sich an den Zylinderwänden absetzen und dich dann mit dem Motoröl vermischen, was wenn man es etwas übertreibt durchaus zu Vermehrung des Motoröls führen kann....hat dann auch einen durchaus interessanten Geruch...hab sowas schonmal gesehen....
93er 100 C4 2,5 TDI AEL avant



Mit den technischen Möglichkeiten kommt auch die Verantwortung damit umzugehen.

JayJayS

Haudegen

Beiträge: 940

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Jena

Level: 45

Erfahrungspunkte: 4 358 111

Nächstes Level: 5 107 448

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 17. Februar 2008, 06:31

Schau MAL hier...
http://www.elsbett.com/

Ich selbst bin damals in meinem Passat 35i 1,6TD nur mit Pflanzenöl vom Aldi gefahren (damals 59Pf/L).Lediglich im Winter habe ich 1:1 mit Diesel gemischt.
Du solltest sicherstellen, das alle Glühkerzen funktionieren und mehrmals vorglühen. Dann springt er auch problemlos an. Ölwechsel hab ich alle 15Tkm gemacht und bin weit über 100.000km damit gefahren. Keine Probleme oder Undichtigkeiten...Lediglich den Ladeluftkühler mußte ich MAL spülen...

MfG
JayJayS
Sommer: Audi A6 Avant C5 1,8T
Winter: Audi A4 Avant B5 2,8 Quattro
Hobby: Audi 80 B3 Limo

S-Edition Frontschürze für Audi A6 C5/4B


F1Sebi

A6-Prinz

  • »F1Sebi« ist männlich
  • »F1Sebi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 743

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Sonthofen

Level: 55

Erfahrungspunkte: 24 425 650

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 17. Februar 2008, 10:55

Die Mischung 1:1 fahr ich im Winter auch... weil sonst kann ich mir bei unter Null das Öl ausm Tank mitm Messer rausholen und aufs Brot schmieren...

wodan

Silver User

Beiträge: 227

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Petershagen bei Berlin

Level: 36

Erfahrungspunkte: 986 998

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 17. Februar 2008, 12:00

bitte vergesst nicht, das der Golf bzw. Passat ein anderes Motorkonzept haben als der A6, schon bei meinen (100 C4 AAT, A6 C4 AEL) waren 100% PÖL alles andere als gesund (Gründe siehe oben).
Mit den alten Motoren kann man das beinahme ohne Probleme machen, aber AB dem C4 sollt man aufpassen was man macht und AB dem 4B sollte man nichts ohne Umrüstung machen...(meine Meinung)
93er 100 C4 2,5 TDI AEL avant



Mit den technischen Möglichkeiten kommt auch die Verantwortung damit umzugehen.

Lesezeichen: