Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

hobie16fun

Anfänger

  • »hobie16fun« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 19

Erfahrungspunkte: 21 324

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

1

Samstag, 29. Dezember 2007, 23:59

Einspritzpumpe zieht Luft

Habe einen A6 Quattro AKE BJ 08/2000 mit 330000 Km. Nachdem die Nockenwellen jetzt hin waren und ich die getauscht habe (inclusive aller Riemen etc.) gab eine Schraube vom Rippenriemenspanner auf und wieder alles aufmachen ;-((( Jetzt ist das 2 Massenschwungrad kaputt (Vibriert). Liegt schon Ersatz im Kofferraum aber komme nicht dazu, da die Karre nicht mehr anspringt.

Habe mich vom Freundlichen 2 MAL abschleppen lassen, der meint jetzt die Einspritzpumpe ist kaputt und zieht immer wieder Luft. Alles im Umfeld wurde schon getauscht (Schläuche, Filter, Vorwärmer, Rücklaufsperre) Habe mich dann zum Boschdienst bewegt, der meinte ebenfalls die Pumpe sei defekt und ich bräuchte einen Austausch. Die haben den Motor auch nicht mehr angekriegt, im Fehlerspeicher stand ein Fehler der auf eine defekte Pumpe hinweisen sollte. Habe das Fahrzeug dann angeschleppt (zum Glück kein AUtomatik) war zwar mühselig, da hat er aber wohl die Luft rausziehen können und er lief wieder 2 Wochen.
Seit dem steht im Fehlerspeicher kein Fehler mehr bezüglich der Pumpe drinnen. Jetzt ist er nach 2 tagen Stehen in der Garage bei 1/3 leerem Tank ist er wieder nicht angesprungen. Nach Kontrolle ist wieder Luft im Ansaugschlauch unten an der Pumpe, deswegen springt er wohl wieder nicht an. Entlüften bringt wohl auch nicht genug, da er die Restluft nicht wegbringt. Nur Anschleppen bei höherer Drehzahl, Ist aber auch nicht toll für die Pumpe.....

Langsam wird das Ding teuer, Boch will für eine neue Pumpe 1500 €, Audi 2000 €. Ich wüde die Pumpe ja versuchen zu reparieren, Bosch sagte aber 330000 Km würde eine Pumpe eh nicht halten und da müsste alles ausgetauscht werden. Wenn keine Luft drinnen ist geht das Ding aber immer noch 240 und läuft auch sonst noch ganz gut. Als ich den Motor aufgemacht habe war er noch wie neu (kennt auch nur Autobahn)

Weiss einer von Euch eine Quelle für eine Tauschpumpe und kann ich die selber wieder anpassen? Kenne jemanden, der eine 2002er Pumpe verkauft, aber da passt das Steuergerät nicht, da die neuen eine andere Steuerung der Wegfahrsperre haben. Kann ich mein Steuergerät auf die 2002 er AKE Pumpe umbauen? Wieviel KM darf eine gebrauchte Pumpe maximal haben? Die gebrauchte soll ca. 150.000 Km haben (recht viel nach Bosch Aussagen)

Habe schon überlegt, eine Vorpumpe einzubauen, damit die Einspritzpumpe immer genügend Druck bekommt... Hat jemand sowas schonmal probiert?


Robert*58

Moderator

  • »Robert*58« ist männlich
  • »Robert*58« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 703

Fahrzeug: A8 D2 4,2 Quattro & Audi Cabrio 2,6 E

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: HeLi

Level: 56

Erfahrungspunkte: 26 103 160

Nächstes Level: 30 430 899

Danksagungen: 1 / 2

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 30. Dezember 2007, 01:47

Wurde denn das T-Stück am Kraftstofffilter schon gewechselt? :?

Guck MAL hier. Da wurden auch schon diverse Möglichkeiten für Luft im Kraftstoffsystem behandelt.
Audi A8 4,2 Quattro RHD in melange Metallic
Audi Cabriolet 2,6 RHD in byzanz Metallic


Benzin ist viel zu wertvoll, um es in popeligen Autos zu vergurken.

Beiträge: 465

Fahrzeug: A6 4B Allroad

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 794 95 Skattungbyn, Schweden

Level: 40

Erfahrungspunkte: 1 990 627

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 30. Dezember 2007, 10:33

Die Einspritzpumpe braucht keinen Druck! Sie saugt selber an. Das gelingt ihr nur wenn im Tank das Staugehäuse (dort wo der Absaugpunkt liegt) immer mit Kraftstoff voll ist.
Die im Tank eingebaute Kraftstoffpumpe dient nur dazu dieses Staugehäuse immer voll zu halten da sonst AB ca. halbvollem Tank dies nicht mehr automatisch gewähleistet wäre.
Da du schreibst das er auf einmal bei 1/3 Leerem Tank nicht mehr ansprang kann es sein das diese Pumpe defekt ist.

Bei weniger als halbvollem Tank muß deshalb auch beim Entlüften (Klassisch) die Kraftstoffpumpe manuell in Betrieb genommen werden. Sonst ist das Staugehäuse nicht voll und es wird immer wieder Luft angesaugt.
ü b e r a ll r o a d©
Das farbige ORIGINAL - alles andere sind China Kopien


hobie16fun

Anfänger

  • »hobie16fun« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 19

Erfahrungspunkte: 21 324

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 1. Januar 2008, 20:09

War mir schon KLAR, die Pumpe zieht ja auch intern die Luft und nicht über den Tank. Aber je leerer der Tank umso höher ist die Förderhöhe, die die Pumpe überwinden muss und wenn sie im Ansaugen nicht mehr ganz dicht ist geht AB eier gewisen Saughöhe nichts mehr.

Wichtig wäre für mich die Frage, ob die AKE 2002 Pumpe nach Einbau des alten Steuergerätes auch an einem 2000 AKE Motor wieder läuft und ob die Pumpen ansonsten ausser im Steuergerät unterschiedlich sind.

Matthias
Matthias

hobie16fun

Anfänger

  • »hobie16fun« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 19

Erfahrungspunkte: 21 324

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 1. Januar 2008, 21:27

Zitat von »"Robert*58"«

Wurde denn das T-Stück am Kraftstofffilter schon gewechselt? :?

Guck mal hier. Da wurden auch schon diverse Möglichkeiten für Luft im Kraftstoffsystem behandelt.


Das ist mir alles klar.Haben Filter, Vorwärmer, T-Stück etc.alles bereits gewechselt, die Luft kommt aus der Pumpe wenn das Fahrzeug länger als 1 Tag steht. Daher ist die Pumpe wohl fällig.
Matthias

B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 157 071

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 2. Januar 2008, 08:45

Sehe das auch so wie Überallroad geschrieben hat.
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.


hobie16fun

Anfänger

  • »hobie16fun« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 19

Erfahrungspunkte: 21 324

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 2. Januar 2008, 19:35

Die Kraftstoffpumpe habe ich geprüft und Diesel ist im Mitteltank. Kann man ja leicht durch Überbrücken des Relais an der Sicherungseinheit testen. Das Problem gibt es auch erst wenn der Tank zu 2/3 leer ist. Das thema mit den defekten Tankgebern hatte ich bereits einmal. War ja ein Quattro Serienproblem. Die Dielselleitung ist auch voll, aber an der Verschraubung zur Pumpe bildet sich nach gewisser Zeit eine Luftblase, die die Pumpe dann nicht mehr rausziehen kann oder ich schleppe das Fahrzeug an, dannreicht bei hoher Drehzahl auch die Saugleistung der Pumpe wieder und die Kiste läuft. Alternative ist vorher entlüften, reicht aber zum Teil nicht mehr, da die Pumpe abschaltet, wenn sie zu leer ist. Dann muss sie wieder neu befüllt werden und wieder entlüften;-((.

Kann denn keiner sagen, ob man eine jede VP44 Pumpe nur durch wechseln des Steuergerätes nehmen kann? Da gibt es günstige neue Pumpen aber nicht für AKE Motor oder nur AB 2002. Die passt wegen der Wegfahrsperre nicht mehr.
Matthias

v6tdiaknfrf

Foren AS

Beiträge: 66

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 29

Erfahrungspunkte: 237 619

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 8. Januar 2008, 19:13

Da ist wohl der Wellendichtring der ESP hinüber. Bau doch MAL die Pumpe aus und wechsle den Wellendichtring, evtl. hilft das ja.

Der "alte" AKE hat die Pumpe 059 130 106 E, AB Mj. 2002 ist die 059 130 106 L drin. Glaube nicht dass die beiden gegeneinander austauschbar sind, zumal auch die Motorsteuergeräte andere Revisionen sind und nicht gegeneinander getauscht werden können.

hobie16fun

Anfänger

  • »hobie16fun« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 19

Erfahrungspunkte: 21 324

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 8. Januar 2008, 20:29

Habe jetzt eine neue ESP eingebaut da der Spritzversteller immer wieder gehangen hat und somit einfach nichts mehr eingespritzt wurde. Reparieren will das bei der Laufleistung keiner mehr. Mein Boschdienst hat mir eine original Austauschpumpe für 1000 Euronen vertickert und da habe ich zugeschlagen, da er die innerhalb 3 Stunden liefern konnte. Schliesse den Thread hiermit.
Matthias


cracker62

A6-Prinz

  • »cracker62« ist männlich
  • »cracker62« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 6 578

Fahrzeug: A6 4B 2.4 V6 06/2002

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: 74379 Ingersheim (Nähe Stuttgart)

Level: 56

Erfahrungspunkte: 29 785 464

Nächstes Level: 30 430 899

Danksagungen: 5 / 1

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 8. Januar 2008, 21:56

:closed:
Schwäbische Grüße
Thomas
(ADMIN)

!!! bitte Bildbreite von max. 640 Pixel beachten !!!



Lesezeichen: