Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

Murphy22

Anfänger

  • »Murphy22« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 16

Erfahrungspunkte: 9 152

Nächstes Level: 10 000

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 5. Juni 2005, 22:56

Motorvergleich 2.4; 2.0 TFSI ; 2.7 TDI

moin,

vielleicht kann mir hier weitergeholfen werden. Im Augenblick steht bei meinem Vater die Neuanschaffung eines A6 an. Bisher hatte er den 2.5 TDi multitronic mit (ich glaube) 155 PS. Mit dem ist er zufrieden, aber jetzt soll es was neues sein.

Zur Wahl stehen
2.0 TFSI
2.4
und
2.7 TDi

den 3.0 TDi ist er schon Probegefahren - der ist ihm aber "zu groß", ähnlich ist es mit dem 3.2 FSI der ist ihm auch zu groß

ach ja es soll wieder ein automatik Wagen sein. Das gilt es ja auch zu berücksichtigen. Die Multitronic gibt es ja leider nur für die kleinen.

jetzt ist die Frage - wie die Motorcharkakteristik der o.g. Motoren ist.
den 2.0 TFSI kenne ich nur (mit 200 PS) aus dem GTI und weiss nicht so recht wie der im A6 sein soll. der 2.4 wird denke ich ähnlich dem alten 2.3 ein gutes Arbeitspferd ohne viel Spass sein.
Sollte es doch wieder auf einen Diesel rauslaufen - von der jährlichen Fahrleistung bräuchte er ihn nicht mehr. Aber Spass macht er natürlich schon...... :D

Hat irgendwer Erfahrungswerte?

bin für Hinweise die zu einer Entscheidungsfindung beitragen dankbar.
Ach ja - Probefahrten in allen Modellen möglichst zum gleichen Tag sind schon sehr schwer zu organisieren.


Ranger-Joe

Administrator

  • »Ranger-Joe« ist männlich
  • »Ranger-Joe« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 6 185

Fahrzeug: A6 4F 2.0 TDI

EZ: 12 / 2007

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: 12623 berlin

Level: 56

Erfahrungspunkte: 29 625 755

Nächstes Level: 30 430 899

Danksagungen: 40 / 8

  • Nachricht senden

2

Montag, 6. Juni 2005, 08:56

Also ich denke wenn du Spass haben willst sollte dein Vater den 2,7 nehmen, da der sowol in der Stadt als auch auf der Autobahn alle wünsche erfüllt!

Der Benziener ist auf der autobahn meist die bessere wahl von Anzug her und der Diesel in der Stadt. Also gild es ein Modell zu finden womit man auf beiden Varianten spass hat. Das denke ich ist der 2,7L ! <--- Meine Meinung :!:

Tscheeses

Foren Legende

  • »Tscheeses« ist männlich
  • »Tscheeses« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 163

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Audiland / Gelbelsee

Level: 50

Erfahrungspunkte: 10 353 696

Nächstes Level: 11 777 899

  • Nachricht senden

3

Montag, 6. Juni 2005, 09:30

Ich weiß jetzt nicht wie alt Dein Vater ist und wieviele Kilometer er im Jahr fährt.
Zur Zeit ist es noch so, das sich ein Diesel AB einer Laufleistung von 25 bis 30t km im Jahr rentiert (wie lange halt noch).
Habe bisher auch nur den 3,0 TDi gefahren, kann mir aber vorstellen, das der 2,0 TFSI auch ausreichend Leistung für dieses Fahrzeug hat. Auch soll der 2 Liter sparsam im Verbrauch sein, was mit der FSI Technik zu tun hat.
Das Mas aller Dinge, 6 Zylinder und 4 Ringe


B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 442 147

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 7. Juni 2005, 16:50

Am besten wäre ein 2.4 Multitronic mit LPG Umbau. Günstige Unterhaltung mit Multitronic gute Fahrleistung und bei ca 0,50€ pro liter Gas kannst du jeden Diesel vergessen..

HPF/VK 2.7 TDI= 18/28
HPF/VK 2.4 = 15/26

Man kann aber nur normale Benziner umrüsten auf LPG. Bei FSI geht das nicht. Deswegen geht nur der 2.4er oder der 4.2er.
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.

cracker62

A6-Prinz

  • »cracker62« ist männlich
  • »cracker62« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 6 578

Fahrzeug: A6 4B 2.4 V6 06/2002

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: 74379 Ingersheim (Nähe Stuttgart)

Level: 56

Erfahrungspunkte: 30 343 069

Nächstes Level: 30 430 899

Danksagungen: 5 / 1

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 7. Juni 2005, 20:16

Wie sind denn die Kosten für so nen Umbau und AB welcher jährlichen Fahrleistung lohnt sich denn so was ?
Schwäbische Grüße
Thomas
(ADMIN)

!!! bitte Bildbreite von max. 640 Pixel beachten !!!



B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 442 147

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

6

Samstag, 11. Juni 2005, 13:07

Zitat von »"cracker62"«

Wie sind denn die Kosten für so nen Umbau und AB welcher jährlichen Fahrleistung lohnt sich denn so was ?



So ein Umbau liegt ungefähr bei 2500-2600€ bei einem Deutschen Umrüster.
Gas fahren lohnt so AB 15-20000KM.

Hier gibts mehr infos und nen Rechner AB wann es sich lohnt. Sind auch Bilder von meinem JEEP drin. www.kfz-hemp.de
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.


Murphy22

Anfänger

  • »Murphy22« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 16

Erfahrungspunkte: 9 152

Nächstes Level: 10 000

  • Nachricht senden

7

Freitag, 22. Juli 2005, 07:12

so es ist entschieden und er ist bestellt - wird ein 2.4 Multitronic - geliefert wird Mitte August

ich finde die Idee vom Autogas ganz gut - stellt sich nur die Frage ob Audi das auch gut findet. Der Wagen wird geleast und soll danach übernommen werden.
Macht Audi da mit? Hat jemand Erfahrungen?
auf den ganzen Autogasseiten heisst es immer, dass eine Wertsteigerung durch die Nachrüstung stattfindet. - ich sehe das sehr zwiespältig.
Wenn der Wagen MAL weitergegeben wird, ist es doch eher ein gegen den Verkauf sprechendes Argument. Und eine günstige Rückrüstung ist auch nicht möglich (Karosseriearbeiten zum Einbau des Einfüllstutzens).

Ist der Motor für LPG zugelassen?
Und lohnt es sich???
einer der Gründe, warum es kein Diesel wurde war ja schliesslich die jetzt deutlich gesunkene Laufleistung im Jahr auf ca. 12 - 14.000 km.

Fragen über Fragen

Beiträge: 1 179

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 92648 Vohenstrauß

Level: 46

Erfahrungspunkte: 5 516 269

Nächstes Level: 6 058 010

  • Nachricht senden

8

Freitag, 22. Juli 2005, 13:26

Wenn er später übernommen wird, dann hast du eh kein Problem. Es kann nur dann ein Problem werden, wenn der Wagen zurück geht. Dann kann es sein dass du einen Abzug bekommst. Kann aber auch passieren dass nix gemacht wird, wenn die es aus Aufwertung sehen.
Ich würde am besten MAL den Händler fragen wo das Auto bestellt wurde.
Mit freundlicher Lichthupe,
Markus Zimmermann

B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 442 147

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

9

Freitag, 22. Juli 2005, 17:42

Zitat von »"Murphy22"«

so es ist entschieden und er ist bestellt - wird ein 2.4 Multitronic - geliefert wird Mitte August

ich finde die Idee vom Autogas ganz gut - stellt sich nur die Frage ob Audi das auch gut findet. Der Wagen wird geleast und soll danach übernommen werden.


Fragen über Fragen


Beim Leasing wird der Umbau schwer. Falls warum auch immer die Leasingrate nicht bezahlt werden kann wirst du im Falle das euch das Auto weggenommen wird damit rechnen das sie euch nen Strick draus drehen.
An nem Leasingfahrzeug darf nix verändert werden. Sogar schon Felgen und Fahrwerk die nicht beim Neukauf mit ins Leasing gerechnet wurden können da schon Probleme machen.
Bei Garantien und Gas stellt sich der Gesamte VAG Konzern ziemlich quer.
Im Schadenfall wirds ein steiniger Weg bis man Recht hat. Allerdings wird man auch meistens Recht bekommen.Ausserdem liegt es an dem Händler was er im Schadenfall an Audi meldet.Was Audi nicht weiß macht sie nicht heiß.Also guten Dealer suchen und nachfragen.
Für die paar KM die ihr beabsichtigt mit dem Auto zu fahren lohnt sich der Gasumbau nicht.Ab 20000Km wirds interessant.
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.


Seefahrer

Audi AS

Beiträge: 239

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Horchstadt Zwickau

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 073 650

Nächstes Level: 1 209 937

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 30. August 2005, 11:35

@black cherokee

......und wie schaut das aus mit einem Umbau von einem 1,8T wegen des Turbos???
Viele Grüße
Steff





B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 442 147

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 30. August 2005, 12:08

Zitat von »"Seefahrer"«

@black cherokee

......und wie schaut das aus mit einem Umbau von einem 1,8T wegen des Turbos???


Der Turbo schreit schon nach ner Gasanlage. Er Harmoniert sehr gut mit LPG und man spürt praktisch keinen Leistungsverlust oder sowas.
Kostet da wo ich es machen würden ca 2400€
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.

Seefahrer

Audi AS

Beiträge: 239

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Horchstadt Zwickau

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 073 650

Nächstes Level: 1 209 937

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 30. August 2005, 21:58

Cool, das wäre mir eine Überlegung Wert! es ist ja nicht abzusehen, daß der Spritpreis wenigstens auf 1,-€ sinkt. Und da ich den Audi länger fahren werde ist das sicher eine gute Anschaffung, statt Fahrwerk und Felgen :D
Viele Grüße
Steff






Beiträge: 1 179

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 92648 Vohenstrauß

Level: 46

Erfahrungspunkte: 5 516 269

Nächstes Level: 6 058 010

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 1. September 2005, 20:10

Jetzt steigt der Spritpreis ja erst MAL kräftig an, von sinken können wir nur träumen...
Bei uns hier in der Gegend ist der Diesel heute Nachmittag auf 1,189 Euro geklettert, schätzungsweise ist er inzwischen schon auf 1,199 Euro rauf :evil:
Mit freundlicher Lichthupe,
Markus Zimmermann

14

Donnerstag, 1. September 2005, 23:28

Bei uns hat er heute Nachmittag den Höchststand von 1,20.8 Euro erreicht :shock:
Irgenwie macht das Fahren auch kein Spaß mehr und MAL nen bisschen fixer über die Bahn zu pesen überleg ich mir jetzt auch immer zweimal.Diese Raffgierigen Öilmultis möchte ich gern MAL zwischen die Finger bekommen :twisted:
Und statt unsere Regierung MAL was vernümpftiges in ihrer,vom Steuerzahler teuer bezahlten,Arbeitszeit macht und MAL kurzfristig die Ökösteuer senkt(was sicher machbar wäre)machen die weiter munter ihren Sch....Wahlkampf :twisted: Aber lassen wir das sonst gehe ich hier noch die Wände hoch :x

Beiträge: 1 179

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 92648 Vohenstrauß

Level: 46

Erfahrungspunkte: 5 516 269

Nächstes Level: 6 058 010

  • Nachricht senden

15

Montag, 5. September 2005, 15:58

Wie es aussieht hat sich der Preis eingepändelt, bei 1,189 oder teilweise auch 1,179. Zumindest bei uns hier in der Gegend.
War am Wochenende in Cottbus unterwegs, da kostet der Diesel das gleiche. Nur auf den Autobahnen ist er teurer, aber das war ja früher auch schon in den allermeisten Fällen so.
Hab immer bei "Markentankstellen" geschaut, also Esso, Aral, Shell, Agip...
Mit freundlicher Lichthupe,
Markus Zimmermann


16

Montag, 5. September 2005, 20:16

Heute lage der Diesel bei uns bei einem "Rekord Tief" :roll: von 1,15.8 Euro.Hab natürlich sofort getankt den Tiefer wird er nimmer gehen.Aber da ich schon am Freitag für 1,19.8 Euro vollgetankt hatte und am WE nur 60 KM gefahren bin hab ich "leider" nur 4,89 Euro für nen bisschen über 4 liter reingekriegt. :evil:
Aber ich weiche jetzt immer öffter auf freie Tankstellen aus um den Oilmultis wie Aral,BP,Shell,DEA u.s.w.nicht noch mehr Kohle in den Rachen zuwerfen.Natürlich nehme ich auch nur freie Tanken wo ich weiß das sie Qualitativ hochwertigen Sprit bzw.Diesel verkaufen.
Solltet ihr auch machen!Wenn alle die großen Tankstellen meiden und bei den kleinen Freien tanken dann merken das die Kapitalistischen Oilscheichs und schrauben den Preis vielleicht wieder etwas runter :roll:

Beiträge: 1 179

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 92648 Vohenstrauß

Level: 46

Erfahrungspunkte: 5 516 269

Nächstes Level: 6 058 010

  • Nachricht senden

17

Montag, 5. September 2005, 21:28

Mit meine Flottenkarte bekomme ich 2 Cent pro Liter Rabatt, auf 2 Tankstellen, die aber nur Esso Sprit vertreiben.
Damit tanke ich eigentlich immer unten den Preis was andere Tankstellen verlangen.
Muss damit natürlich auch nicht bar bezahlen, wird 2x im Monat vom Konto abgebucht.
Unterm Strich für mich selbst also unrentabel eine andere Tankstelle zu nehmen. :roll:

Ach ja, kann MAL ein Mod bitte bitte meine Peinlichkeit mit dem Wort "eingepändelt" ausbessern? :oops: :oops: :oops:
Mit freundlicher Lichthupe,
Markus Zimmermann

Lesezeichen: