Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

wbrwilli

Anfänger

  • »wbrwilli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Wedemark/ Meitze

Level: 20

Erfahrungspunkte: 26 792

Nächstes Level: 29 658

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 29. Mai 2007, 17:58

Umbau A6 2,4 auf Icom

Hallöchen,

habe vor ca. 5 Wochen meinen A6 2,4 l Bj. 1999 auf Gas umrüsten lassen. Grundsätzlich eine tolle Sache.habe jetzt ca. 1200 km mit der Icom gefahren.Verbrauch liegt bei ca. 12,8 bis 13,8 liter auf 100 km. Habe allerdings kleine Probleme: Er läuft nicht ganz so rund wie im Benzinbetrieb.beim umschalten und gasgeben erfolgt immer ein kleines Loch bei der Beschleunigung. Haben schon mehrere Kalibratoren ausgetauscht, aber bisher hat sich noch keine positive Änderung eingestellt.Aber der Kaltstart ist nicht so toll.Der Startvorgang dauert relativ lange.Das umschalten auf Gas erfolgt aber ruckelfrei,jedoch bockt er dann kurz bis er etwas wärmer ist. Der Umrüster meint, durch den Einbau eines Temperaturfühlers (schaltet bei ca. 30 Grad auf Gas um) liesse sich das Problem beheben.Weiterhin habe ich bei sehr warmen Wetter festgestellt,das die Anlage neu hochfährt ohne ersichtlichen Grund.
Hat schon jemand ähnliche erfahrungen gemacht, speziell das Loch beim Gasgeben bzw. das neu hochfahren.

MfG wbrwilli


B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 355 829

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 29. Mai 2007, 18:04

Hast schon MAL bei www.autogas4you.de geguckt?

Ohne eine vernünftige Auswertung der Lambdawerte auch im Fahrbetrieb ist alles nur Rätselraten.
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.

wbrwilli

Anfänger

  • »wbrwilli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Wedemark/ Meitze

Level: 20

Erfahrungspunkte: 26 792

Nächstes Level: 29 658

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 29. Mai 2007, 18:31

Nein habe ich noch nicht.Aber danke für den Tip.

Gruss wbrwilli


F1Sebi

A6-Prinz

  • »F1Sebi« ist männlich
  • »F1Sebi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 743

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Sonthofen

Level: 55

Erfahrungspunkte: 24 753 050

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 29. Mai 2007, 21:57

:willkomen: to wbrwilli! Und stell dich doch MAL wenn du nicht gerade bei der Lösung deines Problems bist im Vorstellungsthreat im Small Talk vor! Viel Spass wünsche ich dir hier und viel Hilfe Deiner Probleme!

boycraive

Silver User

Beiträge: 161

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Göttingen

Level: 35

Erfahrungspunkte: 713 643

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 30. Mai 2007, 11:34

Hallo,
ich fahre die Icom seit ca. 30tkm im S6. Anfangs hatte ich ähnliche Probleme. Der Fehler mit dem neu Booten (trat vor allem bei längeren Bergabstrecken auf und hat wohl was mit der Schubabschaltung zu tun!?!) lag bei mir an der Box. Ich habe jetzt die 3. Box drin und das Problem ist seitdem nicht mehr aufgetreten. Bei Motortalk.de kannst du sehr viel über die Icom (Neubooten etc.) lesen - dort schreiben auch Umrüster mit!!!
Das Ruckeln beim Gasgeben hatte ich anfangs auch - der Motor lief zu mager, neue Düsen/ Kalis haben das Problem "fast" beseitigt. Meiner ruckelt nur noch ganz ganz selten.
Kaltstartprobleme scheinen bei Audi+Icom "normal" zu sein. Entweder lässt du die das Thermostatventil einbauen - ist aber blöd im Sommer, da er später auf Gas umschaltet - oder du stellst die Anlage abends aus und schaltest sie selber nach z.B. 1 min ein. Man könnte sie ja auch beim Booten aussschalten... ich wollte kein Thermoventil und fahre damit ganz gut!
Mein Vater fährt die Icom im 3.0 A6. Er hat überhaupt keine Probleme mit Ruckeln, Gasannahme etc. nur wenn es kalt ist bockt der Motor halt auch mal.
MfG
boycraive

Audi S6 Avant mit icom JTG Autogasanlage mit 75ltr. Reserveradmuldentank /
K.A.W Federn / 9x20 RH Vesuv mit 245/30/20 Toyo Proxes
VERKAUFT

Freitag

Routinier

Beiträge: 530

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Borken

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 323 694

Nächstes Level: 2 530 022

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 30. Mai 2007, 11:42

Ich fahre das gleiche Auto mit ICOM- Anlage. Hatte am Anfang auch änliche Probleme. Bei mir wurde der Temperatursensor eingebaut und die Kalibratoren getauscht. Fahre jetzt 20tkm ohne Probleme. Das mit dem Starten ist nach einiger Zeit ein wenig besserer geworden.
Gruß Freitag

Alles was man sich vorstellen kann, ist real.
Pablo Picasso


Lesezeichen: