Sie sind nicht angemeldet.

chris_a6

Silver User

  • »chris_a6« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 31

Erfahrungspunkte: 357 497

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

1

Samstag, 14. Mai 2005, 21:00

Wie bekommt man die Einspritzdüsen beim 2,5TDI 110KW raus?

hi

Problem ist das die Einspritzdüsen im Ventieldeckel stecken, da ist bei mir eine Dichtung undicht, der Ventieldeckel mu0 komplett getauscht werden, aber durch die Kraftstoffrückführ-Leitungen bzw diese "Zapfen" an der Einspritzdüse geht der Ventieldeckel nicht runter.
Sehen aus als ob es ein gewinde ist. Die Dieselleitung oben bekomme ich mit nem 17er Schlüssel auf, das hab ich schon probiert, aber die Einspritzdüse, wie geht die raus?

Vielen vielen Dank
Mfg Chris


a6jos

Eroberer

Beiträge: 36

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: hoekse waard

Level: 28

Erfahrungspunkte: 164 053

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 15. Mai 2005, 00:49

Ich werde morgen MAL in meinem so wird's gemacht schauen
en von der seite MAL ein foto machen.

gruss

Jos
Es wirdt Automatisch Morgen, brauchst Du nichts für zu tun!

a6jos

Eroberer

Beiträge: 36

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: hoekse waard

Level: 28

Erfahrungspunkte: 164 053

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 15. Mai 2005, 00:51

Zu spät gesehen dass Du ein V6 hasst.
Da kann ich leide nicht helfen :cry:
Ich hab ein 5-cilinder

Gruss

Jos
Es wirdt Automatisch Morgen, brauchst Du nichts für zu tun!


B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 170 420

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

4

Freitag, 20. Mai 2005, 22:54

Re: Wie bekommt man die Einspritzdüsen beim 2,5TDI 110KW rau

Zitat von »"chris_a6"«

hi

Problem ist das die Einspritzdüsen im Ventieldeckel stecken, da ist bei mir eine Dichtung undicht, der Ventieldeckel mu0 komplett getauscht werden, aber durch die Kraftstoffrückführ-Leitungen bzw diese "Zapfen" an der Einspritzdüse geht der Ventieldeckel nicht runter.
Sehen aus als ob es ein gewinde ist. Die Dieselleitung oben bekomme ich mit nem 17er Schlüssel auf, das hab ich schon probiert, aber die Einspritzdüse, wie geht die raus?

Vielen vielen Dank
Mfg Chris


Hallo ich bin hier neu. Ein Kumpel von mir ist hier Mitglied und dadurch hab diese Seite kennengelernt. Aufgrund dessen das ich keinen Audi mehr habe hatte ich eigentlich kein Interesse mich hier anzumelden. Aber beim lesen der Beiträge hier tat sich mir der Verdacht auf das hier jemand mit etwas Ahnung von Vorteil sein könnte.

Also: Die Einspritzdüsen gehen nur raus wenn du den Ventildeckel abnimmst. Also hat sich das damit schon MAL geklärt.
Die richtige vorgehensweise ist: Die Einspritzleitungen müssen alle raus. Auch an der Pumpe. Das ganze ist mit Vorsicht zu genießen da man ohne den speziellen Schlüssel von VW/Audi nicht so gut an alle Muttern drankommt und die Gefahr das man eine rundmacht groß ist.
Wenn die Leitungen raus sind kannst du mit nem 10er Ringschlüssel die Rücklaufleitungen an den Düsen abschrauben. Vorsicht die haben 2 Dichtringe dran. Nicht das die beim rausmachen runterfallen. Wenn du das hast kannst du mehr oder weniger gut die Muttern des Ventildeckels lösen. Die Kabelbinder haben Nasen zum zusammendrücken. Mit einer Spitzzange kannst du die so öffnen das du die wieder verwenden kannst.
Ich rate dir die Ventildeckeldichtung und die Ringe um die Einspritzdüsen zu kaufen.Die gibt es auf jeden Fall einzeln. Lasss dir nix erzählen. Ansonsten holst du sie bei VW oder Skoda,sind alles dieselben.
Wenn du den Ventildeckel in Fahrtrichtung links auch noch machen willst musst du die 3 Schrauben vom Wasserbehälter rausdrehen dann ist der so beweglich das man mehr oder weniger gut drankommt. Vergiss nicht auch noch etwas von der Dichtmasse mitzubringen die brauchst du an denn übergängen von den Nockenwellenlagern zum Zylinderkopf. Wichtig sonst wirds wieder undicht. Du solltest an den alten Resten erkennen können wo die Paste hinkommt. Nicht vergessen: Den alten kram vorher abkratzen.Die Ventildeckel dann über Kreuz Handfest anziehen. Dann die Leitungen wieder rein. Mit gefühl die Muttern ansetzen und nicht zu fest anziehen. Bei den kleinen Schrauben für die Rücklaufleitungen aufpassen das sich die Anschlüsse beim festziehen nicht verdrehen.Die Dichtringe auf beiden Seiten nicht vergessen. Dann kannst du versuchen zu Starten aber zu 99% springt er nicht an weil die Pumpe Leergelaufen ist. Deshalb solltest du dir irgendwas besorgen womit du an der Rücklaufleitung zum Filter hin saugen kannst damit die Pumpe voll wird. Startversuche nicht länger als 30 Sekunden. Wenn die Pumpe zu lange ohne Kraftstoff dreht besteht speziell beim V6 TDi die Gefahr eines schadens.Das ist kein Scherz!!!!!!!!
Alternativ hab ich mir überlegt ob man nicht Gummistopfen auf die Verschraubungen an der Pumpe macht nachdem die Leitung AB ist. Könnte ne menge Ärger ersparen.

Als Fazit kann ich sagen: Lass das von jemad machen der das schon MAL gemacht hat. Die Zeitvorgabe von Audi für beide Ventildeckeldichtungen ist 2.5 Stunden. Ich habs schonmal in 1.5 geschafft. Da hat aber auch alles gepasst.Das ist keine Arbeit für Laien oder Hobbyschrauber!!!! Die Chance viel kaputt zu machen ist zu und deine Ersparnis dann sehr gering.
Eine kaputte Einspritzdüse kostet AB 300€ und das Gewinde ist schnell versaut.

Wenn noch Fragen sind dann melde dich.

Gruss Michael
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.

chris_a6

Silver User

  • »chris_a6« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 31

Erfahrungspunkte: 357 497

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 2. Juni 2005, 21:54

hi

Vielen dank für deine absolut perfekt und ausführliche antwort! wir haben um die einspritzdüsen mit spezielsilikon (bis 350 C°) auf diese dichtungen um die einspritzdüsen drumherum Abgedichtet somit müsste das passen. also bis jetzt (ca eine woche her) ist alles tip top dicht. Rechte wie Linke seite, hoffe das bleibt so.

Mfg und nochmals danke
Chris

Lesezeichen: