Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

Stauber

Silver User

  • »Stauber« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 167

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Augsburg

Level: 35

Erfahrungspunkte: 767 590

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 23. Januar 2007, 14:15

"Stand der Technik"

Servus !

Nachdem mein Dicker ja MAL wieder vier Wochen beim Freundlichen verbracht hat, habe ich es endlich geschafft !! Endlich habe ich auch MAL den Lieblingsspruch aller Autofahrer zu hören bekommen: "Ist Stand der Technik"

Es geht immer noch um die rhythmischen Drehzahlschwankungen unter 2000 Touren. Laut Aussage aus Ingolstadt und von ZF sind das einfach die Regelarbeiten der Wandlerkupplung, Software und Steuergerät sind i.O.
Ergo muss ich wohl damit leben, dass mein nichtmal fünf Jahre altes und neu 80.000 Euro teures Auto bei konstanter ruhiger Fahrt Bewegungen wie ein 90jähriger beim Schäferstündchen macht...

Mein Fazit: Als nächstes doch wieder einen Schalter oder DSG...

Sorry, musste MAL raus.


B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 371 857

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 24. Januar 2007, 17:20

Ist schonmal die Lambdasonden geprüft/ersetzt worden? Und was ist mit demAGR Ventil? (wenn er das schon hat) Die Teile können auf den ersten Blick i.o. sein aber dennoch den Fehler verursachen.
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.

Stauber

Silver User

  • »Stauber« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 167

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Augsburg

Level: 35

Erfahrungspunkte: 767 590

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 25. Januar 2007, 13:34

Ich denke nicht...aber ob ich jetzt anfange, wahllos Teile zu tauschen ?? Ich weiß nicht...

Hätte die Aussage von ZF natürlich gerne schriftlich gehabt, damit mein Anwalt sich im Fall der Fälle MAL wieder freudig die Hände reiben kann... :wink:

Ich muss auch zugeben - ich bin jetzt halbwegs drüber weg und finde mich wohl damit AB. Wird halt einen Gang runtergeschaltet oder ganz vom Gas gegangen, je nach Verkehr. Ob das Getriebe dann lange lebt - keine Ahnung...

Ich will ihn jetzt jedenfalls erstmal wiederhaben...der Lieferwagenfahrer des Autohauses ist jetzt schon etliche Stunden unterwegs - dem Verkehrschaos rund um Stuttgart sei Dank. Bin ich froh, dass er geliefert wird und ich nicht selber hinfahren musste :D


Stauber

Silver User

  • »Stauber« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 167

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Augsburg

Level: 35

Erfahrungspunkte: 767 590

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 25. Januar 2007, 13:38

Nachtrag:

Ein Lambdasondendefekt hätte vielleicht bei der Gasumrüstung auffallen können, oder ?

macko

Audi AS

Beiträge: 249

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nürnberg

Level: 36

Erfahrungspunkte: 997 984

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 25. Januar 2007, 14:01

Beschreib MAL Dein Problem etwas näher, hatte MAL ne defekte Lamdasonde, die sich erst nach 2 Stunden Autobahnfahrt bemerkbar machte...
Wann tritt Dein Problem auf, immer oder nur sporadisch, nenn MAL alle Feststellungen die du triffst.
Hast Du die Lamdasonde schonmal abgeklemmt??
Schöne Kombi´s heißen Avant, noch schönere allroad... ;-)
A6 allroad quattro, 2,5 TDI TT5, RNS-E, Xenon, Standheizung, Solardach, Recaro,...
A2 1,6FSI

Stauber

Silver User

  • »Stauber« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 167

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Augsburg

Level: 35

Erfahrungspunkte: 767 590

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 25. Januar 2007, 14:44

Ich hatte es damals, als es losging, hier beschrieben:
http://www.a6-freunde.com/viewtopic.php?t=1928

Es ist halt bei konstanter Fahrt mit weniger als 2000 Touren (daher meist im 5. Gang so etwa bei 70) und tritt bei jedem Wärmezustand (sowohl Auto als auch Umgebung) auf und äußert sich durch gleichmäßiges Drehzahl auf und AB. Ich fahre z.B. mit 1500 Umdrehungen, die Drehzahl springt dann rhythmisch (ca. im ein bis zwei Sekunden-Takt) auf 1900 Umdrehungen und geht sofort wieder runter. Dabei macht das Auto auch leichte Bewegungen - halt so, als ob man das wirklich mit dem Gaspedal macht. Ich hatte auch MAL einen Diagnosegerät dran und laut dem wird wirklich Gas gegeben - obwohl ich das Pedal komplett still halte. Tritt nämlich auch bei aktivierter GRA auf. Und auch in allen TT-Zuständen, also sowohl im D-, als auch im S und Tiptronic-Modus.

Am besten reproduzieren konnte ich es aber bei kalten Aussentemperaturen und kaltem Fahrzeug, wenn man komplett vom Gas geht und dann leicht wieder draufgeht bei oben genannten Geschwindigkeiten. Wirklich immer ist es allerdings nicht präsent...

Macht mich jetzt nicht wieder hibbelig :mrgreen:

Obwohl das natürlich ein Hammer wäre - ein großer Audi-Händler, Audi und ZF finden den Fehler nicht - aber Ihr. Wäre mir ein mediales Denkmal wert. :meister:


quattroandre

Routinier

  • »quattroandre« ist männlich

Beiträge: 591

Fahrzeug: A6 C4 2,6 V6

EZ: 1996

MKB/GKB: ABC

Wohnort: 26441 Jever

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 362 128

Nächstes Level: 2 530 022

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 25. Januar 2007, 15:17

Habt Ihr den Dicken schon MAL vom Strom abgenommen?

Mein Bekannter hatte ein ähnliches Problem am Passat.
Strom AB - 10 Min. später wieder dran und alles o.k.
Kein Scherz.
(Die Werkstatt hatte den Wagen in 5 Monaten 9 MAL gehabt-ohne Erfolg)
.
.
-- AVANT - die schönsten Kinderwagen der Welt - seit 06/2010 ersetzt durch einen noch größeren Kinderwagen --

Stauber

Silver User

  • »Stauber« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 167

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Augsburg

Level: 35

Erfahrungspunkte: 767 590

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 25. Januar 2007, 15:44

Er war beim Einbau der Gasanlage (die übrigens keinerlei Effekt hatte) länger vom Strom. :?

B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 371 857

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 25. Januar 2007, 16:51

Hmmmm also hatten wir schon Drosselklappe gereinigt und korrekt mit dem Tester Grundeingestellt??
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.


Stauber

Silver User

  • »Stauber« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 167

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Augsburg

Level: 35

Erfahrungspunkte: 767 590

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 31. Januar 2007, 09:15

Du stellst immer sehr geschickte Fragen, BC...aber ich muss zugeben, ich hab bisher immer alles beim Freundlichen machen lassen - und mir vermutlich zu wenig erzählen lassen, was sie gemacht haben.

Ergo: Ich kann es Dir nicht sagen...

macko

Audi AS

Beiträge: 249

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nürnberg

Level: 36

Erfahrungspunkte: 997 984

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 31. Januar 2007, 14:31

hi,
hab mir auch MAL Deinen ersten Thread durchgelesen.
Aus meinen automobilen Erfahrungen würde ich auf folgendes Tippen:
1. Lamdasonde defekt (greift ja gewissermaßen auch in die Gemischaufbereitung ein). Hast du beim Auftreten des Fehlers schonmal abgeklemmt?
2. Nockenwellensensor defekt (falls es sowas bei Audi/S6 gibt, bei BMW hat man zumindest bei defektem Sensor solche Symptome)

Gruss
Macko
Schöne Kombi´s heißen Avant, noch schönere allroad... ;-)
A6 allroad quattro, 2,5 TDI TT5, RNS-E, Xenon, Standheizung, Solardach, Recaro,...
A2 1,6FSI

Lesezeichen: