Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 4. Januar 2007, 11:57

Welches Getriebeöl in ein 5 Gang Schaltgetriebe?

Hallo!

Ich habe folgendes Problem bei meinem A6 1,9l TDI:

Ich habe immer Schaltschwierigkeiten im kalten Zustand des Getriebes und diese waren mir auch schon von anderen VW Fahrzeugen bekannt. Ich habe dieses Problem dann meist mit einem Getriebeölwechsel auf Vollsynthetisches Getriebeöl gelöst.
Dies habe ich also auch bei meinem Audi gemacht und leider musste ich dann feststellen dass das ganze noch viel schlimmer geworden ist. Ich vermute also mal,dass das kalte Synthetiköl jetzt zu dünn ist und die Synchronisierung nicht richtig funktioniert.

Kann mir vielleicht MAL einer sagen ob er vielleicht das gleiche Problem hatte und wie er es lösen konnte? Bzw welches Öl benutzt wurde!


popo

König

  • »popo« ist männlich

Beiträge: 1 260

Fahrzeug: A6 4B Avant 3.0LPG & 2.5TDI abt

EZ: 2003 & 2003

MKB/GKB: ASN & AKE

Wohnort: Warnemünde

Level: 46

Erfahrungspunkte: 5 493 662

Nächstes Level: 6 058 010

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 4. Januar 2007, 12:39

Habe ne Spülung rein gemacht... 25km gefahren, und dann SAE75W90 von Motoul rein... schaltet sich super sanft... und flott...
A6 Avant 4B 3.0 ASN mit LPG @ 14Ltr/100 & 2,5 TDI 209PS @ 9,5Ltr/100

3

Donnerstag, 4. Januar 2007, 12:52

Was ist denn ne Spülung? Welcher Hersteller?

Ist das Motul ein Vollsynthese Öl?


popo

König

  • »popo« ist männlich

Beiträge: 1 260

Fahrzeug: A6 4B Avant 3.0LPG & 2.5TDI abt

EZ: 2003 & 2003

MKB/GKB: ASN & AKE

Wohnort: Warnemünde

Level: 46

Erfahrungspunkte: 5 493 662

Nächstes Level: 6 058 010

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 4. Januar 2007, 13:04

Müsste ich nochmal auf die Packung gucken... Spülung hatte ich von protec... nehm ich auch für´n Motor und für´s Motorrad...

edit: ich seh gerade du hast ja schonmal gewechselt...

hast du auch auf die Füllhöhe geachtet und den Motor mit Gang eingelegt etwas auf der Bühne laufen lassen?

Beim Quattro muss das Getriebe Randvoll sein. Beim Schalter waren es glaube ich 5-15mm unter der einfüllkante... muss man nochmal nachgucken.

Wenn das nicht hinhaut kann es evt. auch zu schaltproblemen kommen.
A6 Avant 4B 3.0 ASN mit LPG @ 14Ltr/100 & 2,5 TDI 209PS @ 9,5Ltr/100

5

Donnerstag, 4. Januar 2007, 13:35

Ja ich habe gewechselt weil das getriebe schon schlecht schaltete und ich es auf diese Weise weg bekommen wollte.

An der Füllhöhe liegt es eher weniger, denn die habe ich schon beachtet.
Man bedenke ja auch das das Getriebe im warmen Zustand einwandfrei Schaltet.
Somit sollte man etwas von der Füllhöhe wegdenken und eher die Viskosität ins Auge fassen, denn diese sorgt ja auch für eine einwandfreie Funktion des Synchronkörpers! Da wird ja irgendwas nicht stimmen!

neef4u

Silver User

Beiträge: 208

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: in der Nähe von Hannover

Level: 36

Erfahrungspunkte: 923 738

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 18. Januar 2007, 21:54

welches getriebeöl brauche ich und welche menge? in der betriebsanleitung steht nichts brauchbares drin.
wie ihr ja wisst: A6 4.2 Bj. 6/99 mit TT
Gruss
neef4u


boleka6

Neuling

Beiträge: 9

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: mülheim/ruhr

Level: 21

Erfahrungspunkte: 34 965

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 13. Februar 2007, 18:18

bei mir ging die schaltung echt schwer,dan muste die kuplung erneuetwerden,also kammdie getribe runter,(davor 2-mal getriebe öl gewechselt)dann habe mir die schalt stangen was in der getriebe rein gehen vorgenohmen,habe die mit feinen schleifpapier gereinigt und korekt gefetet,seid dem flutschen die gänge von aleine rein.MFG boleka6

F1Sebi

A6-Prinz

  • »F1Sebi« ist männlich
  • »F1Sebi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 743

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Sonthofen

Level: 55

Erfahrungspunkte: 24 441 078

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 13. Februar 2007, 19:25

Ich würde MAL sagen ein GL 4 oder 5

B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 173 143

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 14. Februar 2007, 18:34

Hallo ihr bringt schon wieder alles durcheinander. Hier gehts um Schaltgetriebe.
@neef4you
Für Automatik bitte extra Thema. Wie soll das hinterher einer in der Suche Finden??

Und ich denke nicht das daß Problem mit der Schwergängigkeit zu tun hat sondern mit Kratzen beim Schalten. Also sollte auch die Überschrift so lauten.

@The Ring
Wenn ichs nicht vergesse gucke ich MAL nach der Ölsorte und inzwischen würde ich MAL die Kupplungsanlage entlüften bzw. die Bremsflüssigkeit davon wechseln. Wenn die Suppe alt ist kannst sein das die Kupplung nicht mehr so sauber trennt und das merkst du kalt natürlich eher als warm.
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.


10

Donnerstag, 22. März 2007, 10:38

Ja ich möchte auch gerne noch MAL sagen das es hier um ein Schaltgetriebe handelt, deshalb habe ich auch noch MAL das Topic geändert.

Das Problem das ich habe hat wirklich nichts mit schwergängigem Schaltgestänge zu tun, sondern es ist wirklich die Synchronisierung die ich Spüre.

@black cherokee: Ist die Kupplungsanlage denn seperat gespeist mit Bremsflüssigkeit? Ich dachte die Hängt mit am Ausgleichsbehälter für die Bremsanlage dran. Diese Bremsflüssigkeit habe ich letztes Jahr noch gewechselt und da bin ich auch immer sehr pinibel.
Deine Theorie zu warm und kalt kann ich aber noch nicht so recht nachvollziehen, denn wenn du meinst, das sie nicht richtig trennt, dann kann es doch nur sein durch Dampfblasenbildung die durch Feuchtigkeit in der Bremsflüssigkeit entsteht. Dies sollte doch dann nur bei Hitze geschehen.

Lesezeichen: